Donnerstag, 29. Juli 2021

Trinkwasserleitungen werden erneuert

Nagelschmiedgasse bald wieder mit Pflaster

Ladenburg, 29. September2014. (red/ld) Die Nagelschmiedgasse sieht zwischen der M├╝hl- und Kellereigasse schon recht sch├Ąbig aus. Bis zum Dezember wird sich das ├Ąndern: Der Asphalt wird Pflastersteinen weichen. Gleichzeitig werden die Trinkwasserleitungen erneuert und Leerrohre f├╝r eine sp├Ątere Breitbandversorgung gelegt. Allerdings wird die Ma├čnahme teurer. [Weiterlesen…]

Ziegler: "Bis zum Altstadtfest soll alles fertig sein."

Sanierung Wormser Stra├če schon n├Ąchste Woche

Ladenburg, 27. M├Ąrz 2014. (red/ld) Die Wormser Stra├če wird von Grund auf saniert. In diesem Rahmen werden auch Kanal- und Trinkwasserleitungen ausgetauscht. Die Bauarbeiten sollten urspr├╝nglich nach Ostern beginnen und bis zum Altstadtfest abgeschlossen werden. Jetzt geht es schon in der kommenden Woche los. In seiner Sitzung am 26. M├Ąrz vergab der Gemeinderat die entsprechenden Auftr├Ąge.

Von Lydia Dartsch

Der g├╝nstigste Anbieter und ein viel fr├╝herer Baubeginn, als urspr├╝nglich geplant? Die Stadtr├Ąte trauten ihren Augen nicht, was sie in der Vorlage lasen: Wie kann das sein? Bauamtsleiter Gregor V├Âlker sagte, die Firma habe gerade die Kapazit├Ąten, die Arbeiten jetzt schon auszuf├╝hren. So komme der fr├╝he Termin zu Stande.

Das Ingenieurb├╝ro f├╝r Umweltschutz aus Edingen-Neckarhausen wurde einstimmig vom Gemeinderat beauftragt, die Bauleitung und die Rechnungspr├╝fung zu ├╝bernehmen. Daf├╝r werden 14.500 Euro bereitgestellt. Das B├╝ro IFU wird in der Vorlage als „leistungsf├Ąhig“ bezeichnet, man lobte die bislang gute Zusammenarbeit. Zuletzt hat Unternehmen die Erneuerung der Hauptstra├če im vergangenen Jahr planerisch begleitet.

Zwischen dem 10. Februar un dem 05. M├Ąrz fand eine Ausschreibung statt, um einen g├╝nstigen Anbieter f├╝r die geplanten Bauma├čnahmen zu ermitteln. Diese beinhalten neben dem Austausch der Leitungen auch die Erneuerung des Stra├čenbelags zwischen der Rheingaustra├če und neue Anlage. Mit Abstand g├╝nstigster Anbieter war die Firma Wolff und M├╝ller aus Heidelberg. Sie werden die Aufgaben f├╝r knapp 370.000 Euro ├╝bernehmen.

Hinzukommen noch etwa 130.000 Euro an Kosten f├╝r Planung, Vermessung, Pflastermaterialien und Unvorhergesehenes. Insgesamt ergeben sich also Gesamtkosten von etwa 492.000 Euro, was knapp unter dem liegt, was im Haushalt eingeplant war (495.000 Euro). Die Vergabe erfolgte einstimmig.