Samstag, 24. Juli 2021

Erneut erfolgreiches Freiluftturnier der Ladenburger Gewichtheber

Drittes Walter-Engel-Gedächtnisturnier

wet13

Betreuer und Athleten des ASV Ladenburg mit der Witwe von Walter Engel, Annie Engel (links vorne im Bild). Foto: ASV Ladenburg

 

Ladenburg, 14. August 2013. (red/pm) Das dritte Walter-Engel-Gedächtnisturnier der Gewichtheber war ein Erfolg. Insgesamt nahmen 42 Athleten daran teil. [Weiterlesen…]

44 kraftvolle Teilnehmer

Open-Air Turnier der Ladenburger Gewichtheber

 

Ladenburg, 13. August 2012. (red/pm) Am vergangenen Samstag fand vor der Lobdengau-Halle in Ladenburg das zum zweiten Mal ausgetragene Walter-Engel-Gedächtnisturnier der Gewichtheber statt. Teilnehmen an diesem Turnier konnten alle Gewichtheber ab 18 Jahre, die eine gültige Lizenz besaßen. Gewertet wurde in der Klasse der Senioren, also alle Heber bis 35 Jahren, und in der sogenannten Masters-Klasse, Heber über 35 Jahren, die in Altersklassen gestaffelt starteten.

Information des ASV:

„Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Teilnehmerzahl noch einmal und die Abteilung um Abteilungsleiter Thomas Roß konnte insgesamt 44 Athleten im Alter zwischen 18 und 81 Jahren begrüßen.

Auf Ladenburger Seite gingen gleich 10 Heber an den Start, schließlich wollte man ja den im letzten Jahr gewonnenen Pokal für die beste Mannschaft verteidigen.

Bei den Frauen erzielte Maleike Stelzenmüller in der Klasse bis 69 kg mit 58 kg im Reißen bzw. 74 kg im Stoßen ebenso den ersten Platz wie Carolin Schwebler in der Klasse über 75 kg, in der sie 55 kg Im Reißen sowie 68 kg im Stoßen bewältigte. Ebenfalls in dieser Gewichtsklasse belegte Melanie Ullrich in ihrem ersten Wettkampf überhaupt mit 22 kg im Reißen und 33 kg im Stoßen den zweiten Platz.

Bei den männlichen Senioren gewann Sven Walter in der Klasse über 105 kg mit einer Leistung von 100 kg im Reißen und 120 kg im Stoßen. Christian Thomas, der in der 2. Bundesliga zwar für die Mannschaft des ASV Ladenburg startet, im Einzel aber für den ASV Herbsleben aus Thüringen hebt, gewann die Konkurrenz in der Klasse bis 105 kg mit der Leistung von 115 kg im Reißen bzw. 170 kg im Stoßen.

Bei den Masters in der Altersklasse AK 1 gewann Michael Ulrich mit 65 kg im Reißen und 88 kg im Stoßen. In der AK 2 erzielten Rüdiger Moser mit 85 kg im Reißen und 117 kg im Stoßen den zweiten Platz, Manuel Stelzenmüller belegte hier mit 61 kg im Reißen bzw. 93 kg im Stoßen den vierten Platz. Ebenfalls den zweiten Platz belegen konnte Horst Münch in der AK 4 mit 30 kg im Reißen und 40 kg im Stoßen. In der AK 7 gewann Walter Schüßler mit 79 kg im Reißen bzw. 103 kg im Stoßen das Ladenburger Duell gegen Walter Rapp, der den zweiten Platz belegte und 50 kg im Reißen bzw. 60 kg im Stoßen bewältigte.

Die Abteilung Gewichtheben des ASV Ladenburg bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei allen Helfern und Gönnern des Turniers, die diese interessante und erfolgreiche Veranstaltung ermöglicht haben.“

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Sven Walter Reißen 100 kg Stoßen 120 kg
Maleike Stelzenmüller Reißen 58 kg Stoßen 74 kg
Carolin Schwebler Reißen 55 kg Stoßen 68 kg
Melanie Ullrich Reißen 22 kg Stoßen 33 kg
Rüdiger Moser Reißen 85 kg Stoßen 117 kg
Manuel Stelzenmüller Reißen 61kg Stoßen 93 kg
Horst Münch Reißen 30 kg Stoßen 40 kg
Walter Schüßler Reißen 79 kg Stoßen 103 kg
Werner Rapp Reißen 50 kg Stoßen 60 kg
Michael Ulrich Reißen 65 kg Stoßen 88 kg

ASV-Fans feiern die Rekorde von Christin Ulrich

Riesenstimmung beim Public Viewing

Rund 30 Fans verfolgten beim Public Viewing gespannt, wie sich ASV-Gewichtheberin Christin Ulrich bei ihren ersten Olympischen Spielen schlägt.

 

Ladenburg, 31. Juli 2012. (red) Olympiade – und Christin Ulrich vom ASV Ladenburg ist in London mit am Start. Sie hat sich über die Weltmeister- und Europameisterschaft 2012 für einen der zwei erkämpften Quotenplätze für ihre ersten Olympischen Spiele qualifiziert und zeigt ihre bislang beste Leistung.

Von Christian Thomas

Es liegt Spannung in der Luft. Rund 5.030 Zuschauer verfolgen den Wettkampf von Christin Ulrich. 5.000 in London und 30 in Ladenburg. Christin ist in Hochform. Sie tritt in der B-Gruppe der Frauen bis 58 Kilogramm an. Sie beginnt den Wettkampf im Reißen mit souveränen 88 Kilogramm. Im zweiten Versuch steigert sie sich um weitere drei Kilogramm auf 91 Kilogramm. Das wäre neue persönliche Bestleistung und neuer deutscher Rekord. Der Versuch gelingt problemlos. Riesenstimmung beim Public Viewing im Garten von Thomas Roß, Abteilungsleiter Gewichtheben.

Im dritten Versuch will sie dann ihren neuen Rekord um weitere zwei Kilogramm steigern. Auch dass schafft sie mit einer sehr überzeugenden Vorstellung. Christin beendete das Reißen mit drei gültigen Versuchen und einem neuen deutschen Rekord. 93 Kilogramm reißt die starke Athletin. Perfekt!

Beim Stoßen steigt Christin mit 110 Kilo ein. Man sieht ihr bei diesem Versuch leichte Nervosität an. Alle 30 Zuschauer drücken ihr die Daumen. Die Hebung ist gültig! Im zweiten Versuch legt Christin nun 114 Kilo auf. Wenn sie die schafft, wäre es die nächste neue persönliche Bestleistung im Stoßen und Zweikampf – sowie zwei neue deutsche Rekorde. Sie bewältigt den Versuch problemlos. Jubel brandet auf – in Ladenburg wie in London. Im dritten Versuch steigert sie auf 116 Kilo. Doch die sind an diesem Tag zu schwer für sie. Mit zwei gültigen Versuchen, neuen persönlichen Bestleistungen und zwei weiteren neuen deutschen Rekorden beendet Christin den Tag. In der Gesamtwertung erreicht sie einen tollen 13. Platz.

Liebe Christin! Herzlichen Glückwunsch aus Ladenburg zu diesem überragenden Wettkampf. Auch die Fans des ASV Ladenburg und Bürgermeister Ziegler gratulieren Dir zu diesem super Wettkampf bei Deinen ersten Olympischen Spielen. Wir wünschen Dir einen weiteren schönen Aufenthalt in London und eine gute Rückreise auf der MS Deutschland.

ASV-Talente stellen neue Bestleistungen auf

Erfolgreiche Landesmeisterschaft der Gewichtheberjugend

Große Freude bei der ASV-Gewichtheberjugend: Im Jahrgang 2002 siegt Kyra Mannhart (Mitte), Sarah Ullrich (links) erreicht Platz zwei.

 

Ladenburg, 23. Juli 2012. (red) Am 21. Juli fanden in der Ladenburger Lobdengauhalle die Baden-Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der Gewichtheberjugend statt. Hierbei wurden die Landesmeister in der B-, C-, D- und E-Jugend (bis 16 Jahre) ermittelt.

Von Lukas Roß

Der Wettkampf bestand neben dem olympischen Zweikampf, welcher sich aus Reißen und Stoßen zusammensetzt, aus den athletischen Übungen Sternlauf, Kugelschockwurf und Schlussdreisprung. Die Wertung erfolg nach einem Punktesystem. Des Weiteren findet in dem Rahmen des Turniers eine Sonderwertung für die A-Jugend (17 und 18 Jahre) nach Relativpunkten statt.

Der ASV Ladenburg richtete dieses Turnier mit über 100 Teilnehmern souverän aus. Insgesamt waren über 40 Helfer im Einsatz, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Außerdem vertraten 13 Jugendliche die Farben des Athletik-Sportvereins.

In der E-Jugend waren Kyra Mannhardt, Sarah Ullrich und Elias Graze am Start. Alle drei machten einen tollen Wettkampf und verbesserten ihre Bestleistungen. Kyra Mannhardt gewann den Jahrgang 2002 mit 402,3 Punkten knapp vor ihrer Vereinskameradin Sarah Ullrich, welche auf 397,4 Punkte kam. Elias Graze wurde im Jahrgang 2005 mit 229,9 Punkten Vizemeister.

Bronzemedallie im Jahrgang 2001

Max Heinke konnte erstmals das Siegerpodest betreten. Im Jahrgang 2001 erkämpfte er sich mit 245,7 Punkte die Bronzemedaille. Im Reißen verbesserte er seine Bestleistung auf 19 Kilogramm, auch in der Leichathletik zeigte er verbesserte Leistungen. Leider brachte er im Stoßen nur seinen Einstiegsversuch mit 20 Kilogramm in die Wertung.

Im sehr stark besetzten Jahrgang 1999 der C-Jugend erreichte Kevin Mannhardt in der Gruppe „Schwer“ mit 348,2 Punkten den siebten Rang. Dabei verbesserte er seine Bestleistungen um insgesamt 8 Kilogramm. So kam er im Reißen auf 36 Kilogramm und im Stoßen auf 45 Kilogramm.

Regenschauer verhindert Top-Leistung

Vier Nachwuchskräfte waren in der B-Jugend am Start. Kevin Graze wurde im Jahrgang 1997 Neunter. Dabei zeigte er sich nach einem kleinen Leistungstief verbessert und kam nah an seine Bestleistungen heran. Leider verhinderte ein Regenschauer bessere Leistungen im Kugelschocken und so kam er auf 421,9 Punkte. Im selben Jahrgang, aber bei den Mädchen, wurde Jessica Tussing Vizelandesmeisterin. Sie machte einen soliden Wettkampf und verpasste die 400-Punktemarke mit 399,6 Punkten knapp.

Im Jahrgang 1996 waren mit Marcel Moser und Pascal Ullrich zwei Ladenburger Talente am Start. Marcel Moser machte einen seinen bisher besten Wettkampf und stellte in alle fünf Disziplinen neue Bestleistungen auf. Im Reißen brachte er 66 Kilogramm und im Stoßen 87 Kilogramm zur Hochstrecke. Er gewann mit 590,0 Punkten die Silbermedaille und wurde dabei nur hauchdünn vom Nagolder Tommy Schmidt geschlagen, der auf 592,0 Punkte kam. Pascal Ullrich zeigte ebenfalls ansprechende Leistungen und wurde mit 523,4 Punkten Fünfter.

In der A-Jugend (17+18 Jahre) wurde Lars Pawlitscho mit 35 Relativpunkten Neunter. Er kam auf 165 Kilogramm im Zweikampf und qualifizierte sich damit für die Deutschen Meisterschaften im Spätjahr. Patrick Tussing wurde mit 163 Kilogramm und 30 Punkten Zwölfter. Emihan Kayaalp erreichten den 15. Rang.

Erfolgreiche Mädchen

Bei den Mädchen gewann Martha Roß in ihrem ersten Wettkampf nach einem Austauschjahr in den USA mit 48 Relativpunkten und 112 Kilogramm im Zweikampf die Goldmedaille. Zu erwähnen ist außerdem ein neuer Deutscher Rekord im Reißen in der Klasse bis 94 Kilogramm der A-Jugend. Der Obrigheimer Matthäus Hofmann brachte, in einem sehr schönen Versuch, 154 Kilogramm zur Hochstrecke.

In der Mannschaftswertung wurde der ASV mit 1937,6 Punkten Fünfter. Außerdem bekam der Abteilungsleiter Gewichtheben Thomas Roß vom Landesverband einen Scheck für die erfolgreiche Jugendarbeit in Ladenburg überreicht.

Bereits am nächsten Wochenende steht für die jungen Nachwuchsheber der nächste Termin an. Die Sportfreunde vom TV Mengen haben zu einem Jugendvergleichskampf eingeladen.

Anmerkung der Redaktion: Lukas Roß ist Mitglied des ASV Ladenburg

ASV-Gewichtheber: Michael Rotzler ist Europameister der Masters

Guten Tag!

Ladenburg, 26. Mai 2010. Michael Rotzler hat am Wochenende im österreichischen Linz die Gewichtsklasse bis 56 Kilogramm gwonnen: Er ist nun Europameister der Masters im Gewichtheben.

Pressemitteilung des ASV:

Gruppenbild mit Europameister der Masters - Michael Rotzler (mit Medaille). Bild: ASV

„Am vergangen Samstag wurde Michael Rotzler vom ASV Ladenburg Europameister der Masters im Gewichtheben. Im österreichischen Linz gewann er souverän die Gewichtsklasse bis 56kg. Mit einer Leistung von 78kg im Reißen und 92kg im Stoßen zeigte der 35 jährige nach einer langen Wettkampfsaison eine sehr gute Leistung.

Bei seiner Ankunft am Dienstag wurde er, sowie Fritz Lackner und Kurt Benz, für ihre Leistungen in diesem Jahr von der Gewichtheberabteilung geehrt. Der 1. Vorsitzende des ASV Joachim Loose und der Abteilungsleiter der Gewichtheberabteilung Thomas Roß überreichten den erfolgreichen Sportlern in der Gaststätte „Zur Jahnhalle“ einen Blumenstrauß. Die stellvertretende Bürgermeisterin Gudrun Ruster gratulierte den Athleten im Namen der Stadt Ladenburg.

Michael Rotzler holte neben seinem Titel bei der EM auch die Goldmedaille bei den Deutschen Meisterschaften der Masters im April in Speyer. Ebenfalls eine Goldmedaille brachte der Ehrenvorsitzende des Athletik-Sport-Vereins Fritz Lackner mit in die Römerstadt. Kurt Benz wurde in seiner Gewichtsklasse Deutscher Vizemeister.“

Einen schönen Tag wünscht
Das ladenburgblog