Samstag, 18. September 2021

Altstadtfest wird nicht betroffen sein

Kanalarbeiten in der Hauptstra├če werden teurer

Ladenburg, 16. Mai 2013. (red/ld) Die Kanalarbeiten und Stra├čenausbesserungsarbeiten, die zwischen der Hauptstra├če 4 und der Brauergasse anstehen, werden 70.000 Euro mehr kosten als im Haushalt vorgesehen. Der Gemeinderat beauftragte die Hoch- und Tiefbaufirma Heberger aus Schifferstadt mit den gut 215.000 Euro teuren Ma├čnahmen. Die Bauarbeiten sollen noch im Mai beginnen und im August abgeschlossen werden. Die Heberger GmbH war bereits im vergangenen Jahr mit der Kanalerneuerung in der Trajanstra├če beauftragt worden.

[Weiterlesen…]

Gemeinderat beschlie├čt Auftragsvergabe

Ausbau der Hauptstra├če kann wie geplant erfolgen

Ladenburg, 08. M├Ąrz 2013. (red/aw) Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 06. M├Ąrz 2013 ein┬áIngenieurb├╝ro aus┬áEdingen-Neckarhausen mit der Stra├čensanierung der Hauptstra├če in Ladenburg beauftragt. Die Bauarbeiten zwischen der Hauptstra├če 4 und der Ecke Brauergasse werden rund 21.640 Euro kosten und sollen im Zeitraum Mai bis Ende August diesen Jahres erfolgen. [Weiterlesen…]

Betroffen ist der Bereich von der Ausoniusstra├če bis zur Realschulstra├če

Kanalerneuerung in der Trajanstra├če

Im Vordergrund sieht man die Spuren der vergangenen Kanalarbeiten - in K├╝rze wird auch die Trajanstra├če aufgerissen.

 

Ladenburg, 27. Juni 2012. (red) In der Trajanstra├če zwischen der Ausoniusstra├če und Realschulstra├če wird der Kanal erneuert. Im vorherigen Jahr wurde bereits die Verbindung durch die Ausoniusstra├če bis zur Trajanstra├če ausgef├╝hrt. Der Gemeinderat hat heute den Auftrag an die Firma Heberger vergeben.

In der neuen Kanalstrecke wird au├čerdem ein Kanalschacht und der Anschluss an den bestehenden Sacht an der Realschulstra├če hergestellt. In der Trajanstra├če ist im Bereich des Rohleitungsgrabens der Stra├čenaufbau mit dreilagigem Asphaltaufbau wieder herzustellen.

F├╝nf Bieter hatten ein Angebot abgegeben. Die erforderlichen Mittel wurden auf┬áeinen Bruttoangebotspreis von 165.000 Euro gesch├Ątzt. Die Firma Heberger, Schifferstadt, legte mit einem Preis von 151.033,87 Euro das g├╝nstigste Angebot. Zudem ist die Zuverl├Ąssigkeit der Firma Heberger aus Sicht der Verwaltung gegeben.

Die Arbeiten sollen z├╝gig aufgenommen und vor allem ├╝ber die Ferien erfolgen, um die Belastungen f├╝r die Anwohner gering zu halten.

Von „Reizfiguren“, „Reizthemen“ und Grenzen


Guten Tag!

Ladenburg, 1. Juli 2011. (red/sap) In der vergangenen Gemeinderatssitzung, 29. Juni 2011, informierte B├╝rgermeister Rainer Ziegler, dass die geplante und beschlossene 7. Kernzeitgruppe jetzt doch nicht gebraucht w├╝rde. F├╝r den September gibt es 23 freie Kernzeitpl├Ątze und nur 17 Anmeldungen.

ÔÇ×Wir haben noch sechs freie Pl├Ątze in der AltstadtÔÇť, so Ziegler. In diesem Zusammenhang verwies der B├╝rgermeister auch darauf, dass die Geb├╝hren f├╝r die Kernzeitbetreuung in Ladenburg im oberen Bereich l├Ągen. „Wir befinden uns langsam an der Grenze.“

In TOP 4 stellte der B├╝rgermeister Christoph Krause, den neuen Gemeindevollzugsbediensteten, vor. Krause ist 37 Jahre und seit 12 Jahren Hilfspolizeibeamter in Hessen. Er hat bisher in Frankfurt, Wiesbaden und in verschiedenen hessischen Gemeinden im Gemeindevollzugsdienst gearbeitet und neben der ├ťberwachung des ruhenden Verkehrs auch Erfahrungen im Umweltbereich, in der Feldgemarkung und bei Ermittlungsarbeiten gesammelt. Seit dem 01. Mai 2011 ist er in Ladenburg unterwegs.

ÔÇ×Ich bin eine ÔÇ×ReizfigurÔÇť, viele begr├╝├čen mich, andere nicht. Damit muss man bei diesem Beruf lebenÔÇť, sagt Krause.

Der B├╝rgermeister sagte ihm jegliche Unterst├╝tzung bei diesem schwierigen Dienst zu. ÔÇ×Gleichm├Ą├čiges HandelnÔÇť sei enorm wichtig, unterstrich Ziegler.

In TOP 7 musste der Gemeinderat weitere au├čerplanm├Ą├čige Ausgaben, die der Neubauma├čnahme Feuerwehr zugeordnet sind, von knapp 7.700 Euro f├╝r das Jahr 2010 und rund 9.200 Euro f├╝r das Jahr 2011 genehmigen.

ÔÇ×Ich kenne ihre Allergie gegen au├čerplanm├Ą├čige AusgabenÔÇť, den Antrag stelle er ÔÇ×mit Asche auf dem HauptÔÇť, so B├╝rgermeister Ziegler.

Ohne Wortmeldungen stimmte der Gemeinderat bei f├╝nf Gegenstimmen (alle CDU) und einer Enthaltung dem Beschlussvorschlag zu – die au├čerplanm├Ą├čigen Ausgaben in Sachen neues Feuerwehrhaus waren in der Vergangenheit ein Reizthema.

Einstimmig wurde der Beschlussvorschlag der Verwaltung angenommen, die Kanalerneuerung in der Trajanstra├če zwischen Hadrianstra├če und Merianweg sowie in der Ausoniusstra├če zwischen Jupiterplatz und Trajanstra├če an die Firma Hauck Baugesellschaft mbH aus Waibstadt zu vergeben.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht

Das ladenburgblog

Auftragsvergaben Hebewerk, Kanalerneuerung und Fassadensanierung

Guten Tag!

Ladenburg, 28. Juni 2010. Der Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung vom 23. Juni 2010 der Auftragsvergabe „Betonsanierung Pumpenkammer“, „Kanalerneuerung Wichernstra├če“ sowie der Fassadensanierung des Lobdengaumuseums sowie der Astrid-Lindgren-Grundschule zu.

Der Auftrag f├╝r die Betonsanierung in der Pumpenkammer des Hebewerks Weinheimer Stra├če geht mit einem Volumen von 43.078 Euro an die Firma Penzel aus Kehl.

Die Kanalerneuerung Wichernstra├če (2. Bauabschitt) und Hadrianstra├če ├╝bernimmt f├╝r 289.845 Euro die Firma Hauck aus Waibstadt. Es sollen schadhafte Sammelkan├Ąle ausgetauscht werden. Die Sammelkan├Ąle dar├╝ber hinaus zu klein dimensioniert.

Auf Anfrage der SPD best├Ątigte B├╝rgermeister Ziegler, dass bei der Kanalerneuerung ein Arch├Ąologe hinzugezogen werde, da m├Âglicherweise Relikte aus der R├Âmerzeit gefunden werden k├Ânnten.

Andreas Gehrlein aus Sandhausen wird mit der Fassadensanierung des Lobdengaumuseums in H├Âhe von 105.036 Euro beauftragt. Die Arbeiten werden in Abstimmung mit dem Landesamt f├╝r Denkmalpflege vorgenommen.

Die Verputzarbeiten f├╝r die Fassadensanierung der Astrid-Lindgren-Grundschule ├╝bernimmt die Firma Hodzic aus Planckstadt zum Endpreis von 76.474 Euro.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das ladenburgblog