Donnerstag, 06. Mai 2021

Gewichtheberin stellt zwei deutsche Rekorde auf

Ladenburgerin Christin Ulrich erreicht bei der EM Platz F├╝nf

Christin Ulrich bei der EM in Antalya. Bild: ASV Ladenburg / Dr. Dominik Doerr

 

Ladenburg, 12. April 2012. (red/jt) Die Ladenburgerin Christin Ulrich erk├Ąmpfte sich bei der Europameisterschaft im t├╝rkischen Antalya den f├╝nften Platz. Bei ihrer Heimkehr erwartet sie eine Ehrung des Ladenburger ASV.

Die 21-j├Ąhrige Christin Ulrich aus Ladenburg stellte in der Gewichtsklasse bis 58 Kilogramm zwei neue deutsche Rekorde auf. Mit 203 Kilogramm im Zweikampf erk├Ąmpfte die Gewichtheberin sich den f├╝nften Platz in der EM-Wertung.

Mit der neuen Bestmarke ├╝berbot sie den von ihr selbst aufgestellten bisherigen deutschen Rekord im Zweikampf von 200 Kilogramm. In der Disziplin Rei├čen verbesserte sie sich von 88 auf 90 Kilogramm, beim Sto├čen von 112 auf 113 Kilogramm. Mit dem neuen Rekord ├╝bertraf sie auch ihre eigene Leistung von 199 Kilogramm bei der Weltmeisterschaft 2011 in Paris.

Da wird man(n) blass - bis zu 113 Kilogramm stemmt Ulrich auf einmal. Bild: ASV Ladenburg / Dr. Dominik Doerr

Ehrung f├╝r die Rekordhalterin

Laut Thomas Ro├č, Leiter der Abteilung Gewichtheben beim ASV, ist die 21-J├Ąhrige nun seit vier Jahren im Verein aktiv. Auch in der Bundesliga ist sie regelm├Ąssig in den Mannschafts- und Einzelwertungen vertreten.

In Ladenburg wartet man gespannt auf die Heimkehr der Gewichtheberin, dann will man die Rekorde ordentlich feiern. Au├čerdem will der Ladenburger ASV die in Bruchsal stationierte Soldatin mit einer Ehrung ├╝berraschen.

Michael Rotzler souver├Ąn Deutscher Meister im Gewichtheben


Gewichtheber Michael Rotzler ist Deutscher Meister 2011 Foto: privat

Guten Tag!

Rhein-Neckar, 06.Mai 2011 (red/pm) Bei den Deutschen Meisterschaften der Master im Gewichtheben vom 28. April bis 01. Mai 2011 im th├╝ringischen Ohrdruff ging Michael Rotzler vom Athletik-Sportverein Ladenburg an den Start und wurde Deutscher Meister seiner Gewichtsklasse.

Michael Rotzler ging am Sonntag, dem letzten Wettkampftag, an die Hantel. In der AK 1 (35 bis 39 Jahre) zeigte er sechs saubere und g├╝ltige Versuche und wurde in seiner Gewichtsklasse bis 56 kg souver├Ąn Deutscher Meister.

Im Rei├čen bew├Ąltigte er 78 kg und brachte im Sto├čen 95 kg mit einem K├Ârpergewicht von 55,9 kg in die Wertung. Insgesamt befindet er sich in einer aufsteigenden Form f├╝r die Europameisterschaften Ende Mai in Heinsheim, wo er seinen Europameistertitel von 2010 verteidigen wird.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
das ladenburgblog

 

50. Sportlerehrung als sportliches Programm

Guten Tag!

Ladenburg, 07. M├Ąrz 2010. Gleich drei gro├če Zahlen zeichneten die diesj├Ąhrige Sportlerehrung am 05. M├Ąrz 2010 aus: Die gibt es seit 50 Jahren, seit 40 Jahren ist Ladenburg Mitglied bei der Deutschen Olympischen Gesellschaft und mit 230 Sportlern wurden mehr Ehrungen verteilt, als je zuvor. Au├čerdem gab es Geldpreise f├╝r die Jugendarbeit.

Von Hardy Prothmann

B├╝rgermeister Rainer Ziegler h├Ątte an diesem Tag selbst eine „sportliche“ Ehrung verdient: 230 Urkunden hat er unterschrieben, ein ums andere Mal verteilte er diese Urkunden, sch├╝ttelte H├Ąnde, begl├╝ckw├╝nschte, l├Ąchelte – rund zwei Stunden lang.

Sportlerehrung: Viel Jugend. Bild: lblog

Sportlerehrung: Viele Kinder und Jugendliche. Bild: lblog

Die Rathausmitarbeiter hatten so viele St├╝hle wie m├Âglich in den Saal des Domhofs rangeschafft und gestellt, alle waren besetzt, am Eingang zum Saal standen trotzdem noch gut 30 G├Ąste und zeigten ebenfalls Sportsgeist: Wer seine Urkunde hatte, ging nicht einfach, sondern blieb zur Ehrung der anderen – au├čer, es gab andere, sportliche Termine.

Sportsgeist bei den G├Ąsten.

Die G├Ąste zeigten damit Sportsgeist und Fair Play. Geehrt wurde daf├╝r auch Brigitte Stahl – zust├Ąndig f├╝r Kultur und Sport bei der Stadt Ladenburg, „f├╝r ihr Gef├╝hl f├╝r Gerechtigkeit und Fairness“, sagte Kurt Zepf, Vorsitzender des Ortsausschusses f├╝r Leibes├╝bungen: „Daf├╝r erhalten Sie die Fair Play-Plakette.“

Jochen Mei├čner, als Ruderer Olympia-Zweiter im Jahr 1968 und Vorsitzender der Kreisgruppe Mannheim/Rhein-Neckar der Deutschen Olympischen Gesellschaft ├╝berreichte die Ehrung an Brigitte Stahl.

Vor dem Ehrungsmarathon wurde auch die Stadt Ladenburg ausgezeichnet – f├╝r 40 Jahre Mitgliedschaft in der Olympischen Gesellschaft: Daf├╝r gab es die „Goldene 40“.

B├╝rgermeister Ziegler sagte: „Sport vereint die Menschen. Neben den gesundheitliche Aspekten sind es auch die sozialen, die den Sport zu einer wichtigen Aufgabe machen, auch f├╝r die Stadt Ladenburg.“

Immerhin w├╝rde die Stadt pro Jahr ├╝ber eine Million Euro in den Sport investieren – zus├Ątzlich k├Ąmen noch die Gr├╝nanlagen und andere Angebote hinzu, die f├╝r den Sport genutzt w├╝rden: „Die Auszeichnung der Olympischen Gesellschaft ist ein Ma├čstab f├╝r die Zukunft.“

Sportstadt Ladenburg.

In rund 200 Vereinen sind rund 5.000 Sportler registriert: „Fast die H├Ąlfte der Ladenburger sind Sportler“, sagte Kurt Zepf und sagte: „Der Sport sollte auf der homepage der Stadt mehr hervorgehoben werden.“

Zepf las bei der Ehrung nicht einfach nur vom Blatt, sondern moderierte souver├Ąn, mit Witz und Spontanit├Ąt den „Ehrungsmarathon“.

├ťberraschend gab es zum Ende noch Geldpreise f├╝r die Jugendarbeit. Der Preis wurde an der Zahl der geehrten Jugendlichen gestaffelt.: 250 Euro kommen den LSV-Turnern f├╝r die Jugendarbeit zugute, die mit 35 Jugendlichen die meisten Ehrungen vorwiesen. 150 Euro gingen an die LSV-Handballer, drei mal 100 Euro an den LSV-Basketball, die Baseballer Romans und die Gewichtheber. F├╝r den Reiterverein Ladenburg und die LSV-Leichtathletikabteilung gab es auf Platz vier immerhin noch je 50 Euro.

[nggallery id=5]