Freitag, 17. September 2021

„Schon eine gro├če Sache“ – Trib├╝ne des R├Âmerstadions wird ├╝berdacht


Guten Tag!

Ladenburg, 26. Oktober 2011. (red) Ein Investor baut eine Trib├╝ne, bezahlt alle Kosten und schenkt diese der Stadt. Im Gegenzug kann der Investor die Trib├╝ne f├╝r eine Photovoltaik-Anlage kostenfrei nutzen.

Von Hardy Prothmann

Selten gibt es Vorschl├Ąge, die eine Investition mit sich bringen, nichts kosten und viel bringen sollen. CDU-Gemeinderat G├╝nter Bl├Ą├č zeigte sich angenehm ├╝berrascht, „weil das den Wert den Stadtions hebt und eine sehr gute Sache f├╝r Besucher des Stadions ist.“

Der Investor Conceptplan4 aus Waldbronn bietet an, eine Trib├╝nenbedachung auf 124 Metern zu bauen. Diese Investition in H├Âhe von 80.000 Euro (von nach Angaben des Investors) zahlt der Investor – die Trib├╝ne geht in das Eigentum der Stadt Ladenburg ├╝ber.

Im Gegenzug erh├Ąlt der Investor das Recht, die Fl├Ąche mietfrei f├╝r einen Photovoltaik-Anlage ├╝ber einen Zeitraum von 20-25 Jahre zu nutzen.

Vorbild ist die Gemeinde Ilvesheim – dort ist ein vergleichbares Projekt schon realisiert worden.

CDU-Gemeinderat Gerhard Seidel bezweifelte die Kosten von 80.000 Euro, sondern setzte diese mit 30.000 Euro mehr an. B├╝rgermeister Ziegler sagte, dass das keine Frage f├╝r den Gemeinderat sei, er sich aber vorstellen k├Ânnen, dass der Investor g├╝nstiger bauen k├Ânne, wenn er mehrere Gemeinden als Partner findet.

CDU-Gemeinderat Dr. Meinhard Georg frage, werde Nutznie├čer von Werbefl├Ąchen sei, der B├╝rgermeister verneinte eine solche Nutzung.