Mittwoch, 26. September 2018

Sommertagszug bei strahlendem Sonnenschein

Strih, Strah, Stroh – der Sommertag ist do

Ladenburg, 31. MĂ€rz 2014. (red) Der Winter hatte gestern gar keine Chance. Bei strahlendem Sonnenschein und frĂŒhlingshaften Temperaturen begingen die Ladenburger am Sonntag, 30. MĂ€rz, ihren Sommertagszug und verabschiedeten sich von der (naja) kalten Jahreszeit. Der Winter wurde traditionell in Form eines Schneemannes auf der Festwiese verbrannt. [Weiterlesen…]

Entwarnung fĂŒr Hobby-GĂ€rtner

Auswirkungen des milden Winters

Pflanze frostsicher

Frostsicher verpackt kommen auch empfindliche Pflanzen gut ĂŒber den Winter.

Rhein-Neckar, 22. Januar 2014. (red/sw/dwd) Eine Frage, die zur Zeit viele Hobby-GĂ€rtner und Gartenbesitzer beschĂ€ftigt, ist, welche Auswirkungen die milden Temperaturen, die derzeit das Wetter in der Region beherrschen, auf die Pflanzen hat. Wir haben fĂŒr Sie einige Experten befragt. [Weiterlesen…]

Winterdienst in der Stadt

Hausbesitzer mĂŒssen Schnee rĂ€umen

Ladenburg, 29. November 2013. (red/pm) Rechtzeitig vor Einbruch des Winters möchte die Stadt Ladenburg ĂŒber die Aufgaben des Winterdienstes informieren. In Ladenburg wird der Winterdienst auf öffentlichen Straßen je nach PrioritĂ€t ĂŒber den stĂ€dtischen Bauhof abgewickelt. Dabei wird frĂŒhmorgens der Straßenzustand kontrolliert und werden bei Bedarf alle Mitarbeiter im Winterdienst eingesetzt. [Weiterlesen…]

Der Winter kommt

WeihnachtsmarkthĂŒtten-Streichaktion

Weihnachtsmarkt11-4480

Ladenburg, 10. Oktober 2013. (red/pm) Wenn die BlĂ€tter fallen und die Tage kĂŒrzer werden, dann kĂŒndigt sich der Winter an – und damit auch die Vorbereitung auf den Weihnachtsmarkt. Auch eine WeihnachtsmarkthĂŒtten-Streichaktion wird es wieder geben. [Weiterlesen…]

Römerman-Triathleten mĂŒssen Alternativen suchen

Freibadsanierung dauert an

Römerman im Freibad

Römerman im Freibad. Archivild

 

Ladenburg, 16. Mai 2013. (red/ld) Die Wintersanierung des Freibades könnte in den nĂ€chsten Wochen abgeschlossen werden und das Freibad endlich wieder öffnen. Darauf hofft die Stadtverwaltung. Als Grund fĂŒr die Verzögerungen der Auswinterungsarbeiten nannte BĂŒrgermeister Rainer Ziegler in der gestrigen Gemeinderatsitzung die WitterungsverhĂ€ltnisse. Eine ErmĂ€ĂŸigung fĂŒr Dauerkarten soll nicht gewĂ€hrt werden. [Weiterlesen…]

Straßenbahnen stehen still – Straßenverkehr rollt normal

 

Rhein-Neckar, 21. Januar 2013. (red/aw/pm) Der Winter trifft die Metropolregion hĂ€rter als erwartet. Seit gestern herrscht vielerorts Stillstand. Besonders bei den Straßenbahnen. Die RNV hat in Mannheim und Heidelberg teilweise Stadtbusse abgezogen, um den Schienersatzverkehr zu gewĂ€hrleisten und hofft auf einen 20-Minuten-Takt. Ganz anders hingegen die Verkehrslage auf den Straßen. Die Polizei in Heidelberg und auch in Mannheim vermeldet keine besonderen Vorkommnisse. Die Autofahrer verhalten sich „sehr besonnen“ und ein „Chaos ist ausgeblieben“. Lediglich vereinzelte UnfĂ€lle mit BlechschĂ€den wurden gemeldet. 

Information der RNV: 

„Seit Sonntag, 20. Januar, kommt es im gesamten Verkehrsgebiet der RheinNeckar-Verkehr GmbH (RNV) witterungsbedingt zu massiven VerspĂ€tungen und FahrtausfĂ€llen. Der Straßenbahnverkehr in Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und an der Bergstraße ist bis auf Weiteres vollstĂ€ndig eingestellt.

Auch die Buslinien sind von starken VerspĂ€tungen und FahrtausfĂ€llen betroffen. Ursachen sind der extreme Eisregen und die daraus resultierende Vereisung von Oberleitungen, Fahrzeugen und Teilen der Fahrbahn. Im Bereich der Oberleitungen besteht außerdem Gefahr durch herabfallende Eiszapfen.

Wegen des extremen Grades der Vereisung sind keine Eisfahrten möglich, um die Oberleitungen vom Eis zu befreien oder eisfrei zu halten. Aufgrund der WitterungsverhĂ€ltnisse kann der Straßenbahnbetrieb zum morgendlichen Berufsverkehr nicht wieder aufgenommen werden. Berufpendler und SchĂŒler mĂŒssen sich in den Morgenstunden auf jeden Fall auf massive Verkehrsbehinderungen, FahrtausfĂ€lle und VerpĂ€tungen einstellen. Ein FahrplanmĂ€ĂŸiger Verkehr ist nicht möglich.
Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet. Allerdings wird dieser den Ausfall der Straßenbahnen nicht kompensieren und nur in unregelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden verkehren können. Derzeit sind die Straßen, vor allem in Mannheim und Ludiwigshafen, jedoch so glatt, dass auch viele der Ersatzbusse nicht fahren können.

In Mannheim werden die meisten Buslinien eingestellt, um einen Schienenersatzverkehr fĂŒr die Straßenbahnlinien einzurichten. Die Bahnlinien 1, 3 und 4 werden etwa im 20-Minutentakt durch Busse ersetzt. ZusĂ€tzlich verkehren durchgehend die Nachtbusse der Linien 6 und 7, ebenfalls alle 20-Minuten. In Ludwigshafen werden die Stadtbuslinien regulĂ€r bedient. Die Bahnlinien 6 und und 7 werden im 20-Minutentakt durch Januar 13 die Nachtbuslinien 96 und 97 ersetzt. Auch in Heidelberg werden teilweise
Busse von den regulĂ€ren Buslinien abgezogen, um den Straßenbahnverkehr zu ergĂ€nzen. Somit soll sowohl auf den- Bus als auch auf den Bahnlinien ein 20-Minutentakt gewĂ€hrleistet werden.

Derzeit sind hunderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Bereichen der RNV im Einsatz, um die Störung zu beheben und die FahrgĂ€ste trotzdem an ihr Ziel zu bringen. An vielen Haltestellen sind Infoposten im Einsatz, um ĂŒber die derzeitige Lage zu informieren. Gleichzeitig wird versucht, die Oberleitungen manuell vom Eis zu befreien, da eine chemische Enteisung aus SicherheitsgrĂŒnden nicht möglich ist.“

Fotostrecke: Sommertagszug trotz miesem Wetter gut besucht

Der Winter ist verbrannt

Wars das mit dem Winter? Zum Sommertagszug schon.

 

Ladenburg, 19. MĂ€rz 2012. (red) Der Sommertagszug ist den Ladenburgern heilig. Trotz unfreundlichen Wetters war auch die Winteraustreibung 2012 sehr gut besucht. Vor allem fĂŒr die Kinder ist der Zug ein Ereignis – so viele Menschen, so viel zu erleben. [Weiterlesen…]

Über 80 UnfĂ€lle im Raum Mannheim – 100.000 Euro Sachschaden


Guten Tag!

Ladenburg, 20. Dezember 2010. Bis 16:00 Uhr hatte die Polizei im Raum Mannheim ordentlich zu tun: Über 80 UnfĂ€lle hatten sich auf glatten Fahrbahnen ereignet. Im Bereich des Revieres Ladenburg wurden bis dahin fĂŒnf UnfĂ€lle gezĂ€hlt.

Aus dem Polizeibericht:

„Im Dauereinsatz waren heute die Beamten des PolizeiprĂ€sidiums Mannheims nach ausgiebigem Schneefall im Stadtgebiet. Im Zeitraum zwischen 11.00 und 16.00 Uhr mussten die OrdnungshĂŒter zu insgesamt 83 UnfĂ€llen ausrĂŒcken, die sich im PrĂ€sidialbereich, also dem Stadtgebiet Mannheim und den Gemeinden Ladenburg, Heddesheim, Ilvesheim, BrĂŒhl und Edingen – Neckarhausen, ereignet hatten.

Lediglich bei vier UnfĂ€llen zogen sich die Beteiligten leichte Verletzungen zu, in allen anderen FĂ€llen blieb es bei BlechschĂ€den. Der Sachschaden dĂŒrfte jedoch trotzdem bei weit ĂŒber 100.000 Euro liegen.“

In Heddesheim und Ladenburg kam es in dieser Zeit zu insgesamt fĂŒnf UnfĂ€llen. Personen wurden nicht verletzt.

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das ladenburgblog