Mittwoch, 22. November 2017

Mehrere tausend Euro Sachschaden

Auto mit Fl√ľssigkeit besch√§digt

Ladenburg, 15. September 2014. (red/pol) Ein in der Neuen Anlage abgestellter VW wurde am Sonntagnachmittag zwischen 13:00 und 14:30 Uhr besch√§digt. [Weiterlesen…]

Toiletten verstopft

Randalierer verw√ľsten Schule

Ladenburg, 29. Juli 2014. (red/pol) Hohen Sachschaden verursachten bislang Unbekannte vermutlich vergangenes Wochenende als sie in die Ladenburger Merian-Realschule eindrangen. [Weiterlesen…]

40.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Entgegenkommenden Pkw √ľbersehen

Ladenburg/Schriesheim, 03. Mai 2014. (red/pol) Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen zwischen Schriesheim und Ladenburg wurden zwei Personen leicht verletzt und es entstand hoher Sachschaden. [Weiterlesen…]

Mehrere Tausend Euro Sachschaden

Cabrio -Verdecke aufgeschlitzt

Ladenburg, 13. Juni 2013. (red/pol) Zwischen gestern nachmittag und heute Morgen wurden im Bereich Ladenburg an zwei parkenden Cabrios die Verdecke aufgeschlitzt, wobei jeweils ein hoher Sachschaden entstand. [Weiterlesen…]

Flucht ohne Beute

Gaststätteneinbruch in Ladenburg

Ladenburg, 06. Juni 2013. (red/pol) Zum Einbruch in eine Ladenburger Gastst√§tte wurde eine Funkstreife der √∂rtlichen Polizei in der Nacht zum Mittwoch gerufen. [Weiterlesen…]

Mehrere Tausend Euro Sachschaden

Seniorin bei Verkehrsunfall verletzt

Ladenburg, 10. Mai 2013. (red/pol) Am vergangenen Dienstag, 07. Mai, ereignete sich gegen 09:00 Uhr in der Ilvesheimer Stra√üe ein Verkehrsunfall, bei dem eine 74 Jahre alte Frau leicht verletzt wurde. Dabeui entstanden mehrere Tausend Euro Sachschaden. [Weiterlesen…]

400 Euro Sachschaden

Versuchter Einbruch in Ladenburger Baustoffhandel

Ladenburg, 21. M√§rz 2013. (red/pol) Dass Einbrecher in der Nacht zuvor das Gel√§nde eines Ladenburger Baustoffhandels aufgesucht hatten, musste am fr√ľhen Dienstagmorgen ein Besch√§ftigter des Unternehmens bei Arbeitsbeginn feststellen. [Weiterlesen…]

Sachschaden ca. 1.300 Euro

Radfahrerin von Pkw angefahren

Ladenburg/Edingen-Neckarhausen, 07. Februar 2013. (red/pol) Beim Zusammenstoß mit dem Pkw einer Ladenburgerin wurde am Mittwochabend eine 37-jährige Radfahrerin schwer verletzt.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Gegen 17:30 Uhr wollte die 44-j√§hrige Fahrerin eines VW-Touran von der Uhlandstra√üe nach links auf das Gel√§nde einer Tankstelle einbiegen. Vermutlich √ľbersah die Pkw-Lenkerin dabei die ihr aus Richtung Wallstadter Stra√üe entgegenkommende Fahrradfahrerin.

Die in Edingen-Neckarhausen wohnende Zweiradfahrerin wurde von dem Van erfasst und st√ľrzte auf die Fahrbahn. Sie wurde nach der Erstversorgung unter not√§rztlicher Begleitung in ein Mannheimer Krankenhaus gebracht und dort wegen eines Oberschenkelbruchs station√§r aufgenommen. Der Sachschaden wird auf etwa 1.300 Euro gesch√§tzt.“

Sachschaden ca. 1000 Euro

Pkw zerkratzt

Ladenburg, 29. Januar 2013. (red/pol) Von Sonntag auf Montag beschädigte ein Unbekannter mit einem spitzen Gegenstand einen Pkw in Ladenburg und verursachte hierbei erheblichen Sachschaden.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Der T√§ter zerkratzte an dem in der Heidelberger Stra√üe geparkten Fahrzeug der Marke Suzuki die komplette Fahrerseite, wodurch ein Lackschaden von ca. 1000 Euro entstand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.“

1,6 Promille und nicht im Besitz eines F√ľhrerscheins

Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall

Ladenburg, 26. Januar 2013. (red/pol) Eine Leichtverletzte und 16.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls in der Ilvesheimer Straße in Ladenburg.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Unmittelbar nach der Neckarbr√ľcke, Fahrtrichtung Ladenburg, geriet am Donnerstagabend, gegen 18:50 Uhr, ein 69-j√§hriger Pkw-Lenker mit seinem BMW in den Gegenverkehr und stie√ü frontal mit dem Mercedes-Coup√© einer 40-j√§hrigen Frau zusammen.

Die Mannheimerin war mit ihrem Fahrzeug Richtung Ilvesheim unterwegs. Durch den Zusammenprall entstand erheblicher Sachschaden an beiden Autos. Zudem wurde die Mercedes-Fahrerin leicht verletzt. H√∂chstwahrscheinlich erlitt sie ein Schleudertrauma. Als sie Polizei an der Unfallstelle eintraf, bemerkte sie zudem, dass der Unfallverursacher nach Alkohol roch. Ein Alko-Test best√§tigte die Vermutung der Beamten. Der Mann pustete √ľber 1,6 Promille. Er musste mit zur Polizeiwache kommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Mann zudem nicht im Besitz eines g√ľltigen F√ľhrerscheins.“

Zeugenaufruf

Verkehrsunfall nach Rotlichtfahrt

Ladenburg, 19. November 2012. (red/pol) Bereits am letzten Freitag, gegen 07.50 Uhr, kam es in Ladenburg, im Einm√ľndungsbereich Weinheimer Stra√üe/L536 nach einer Rotlichtfahrt zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Tausend Euro Sachschaden.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

„W√§hrend eine 52-J√§hrige mit ihrem Pkw der Marke Chrysler aus Ladenburg kommend nach rechts in die BAB-Anschlussstelle Ladenburg abbog kam aus Fahrtrichtung Mannheim der Fahrer eines Lkw Iveco und bog ebenfalls in Richtung BAB ab. Beide Verkehrsteilnehmer behaupteten in ihren polizeilichen Anh√∂rungen, bei ‚ÄěGr√ľnlicht‚Äú in den Einm√ľndungsbereich eingefahren zu sein. Zeugen des Verkehrsunfalls, werden gebeten, sich mit der Polizei Ladenburg, Telefon: 06203-9305215 in Verbindung zu setzen.“

Zusammenstoß mit Pkw

Radfahrerin angefahren

Ladenburg, 08. November 2012. (red/pol) Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem Pkw kam es am Mittwochabend, kurz vor 18:00 Uhr, in der Wallstadter Straße in Ladenburg.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Nach derzeitigem Kenntnisstand war eine 73-j√§hrige Fahrradfahrerin mit ihrem Damenrad auf dem linken Radweg der Wallstadter Stra√üe, stadteinw√§rts unterwegs. Im Einm√ľndungsbereich zur Schwarzkreuzstra√üe, stie√ü die Frau mit dem Opel einer 30-j√§hrigen Ladenburgerin zusammen. Vermutlich hatte die Pkw-Fahrerin die Rentnerin √ľbersehen und ihr daraufhin die Vorfahrt genommen. Die Seniorin st√ľrzte von ihrem Rad auf die Fahrbahn und verletzte sich am linken Fu√ü. Sie wurde mit Verdacht auf eine Sprunggelenkfraktur in ein Mannheimer Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 550 Euro gesch√§tzt.“

Brandstiftung vermutet

2.000 Strohballen verbrannt

Ladenburg, 31. Oktober 2012. (red/pol) Der Brand eines ‚ÄěStrohhaufens‚Äú bestehend aus etwa 2.000 gepressten Ballen Stroh am Neuweg in Ladenburg wurde der Polizei am fr√ľhen Sonntagabend, gegen 17:15 Uhr, gemeldet.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Zwar konnte die Feuerwehr ein √úbergreifen des Brandes auf benachbarte B√§ume verhindern, die Strohballen selbst, konnten jedoch nicht mehr gerettet werden. Der Sachschaden wird auf etwa 6.000 Euro gesch√§tzt. Da vors√§tzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt nun die Polizei in Ladenburg.“

Oberarmbruch, Prellungen und Sch√ľrfwunden

Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ladenburg, 26. Oktober 2012. (red/pol) Zwei Radfahrer stießen am Dienstagmorgen, gegen 07:55 Uhr, in der Scheffelstraße in Ladenburg zusammen. Hierbei zog sich eine 59-jährige Schriesheimerin schwere Verletzungen zu.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Die Frau war mit ihrem Zweirad in Richtung Uhlandstra√üe unterwegs, als pl√∂tzlich und unvermittelt ein junger Mann mit seinem Mountainbike aus einer Grundst√ľckseinfahrt in die Scheffelstra√üe einfuhr. Nach dem Zusammensto√ü st√ľrzten beide Beteiligte auf die Fahrbahn. W√§hrend der 17-j√§hrige Jugendliche unverletzt blieb, zog sich die Frau schwere Verletzungen zu. Sie musste mit einem Oberarmbruch sowie Prellungen und Sch√ľrfwunden in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden an beiden Fahrr√§dern ist gering.“

Keine Aussagen √ľber Brandursache

Brand im Umspannwerk

Ladenburg, 11. Oktober 2012. (red/pol) Ein Feuer in einem Umspannwerk in Ladenburg wurde der Polizei am Mittwochnachmittag um 15:23 Uhr, gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Funkstreife des Polizeireviers Ladenburg war die Situation jedoch bereits unter Kontrolle.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, war es in einem Nebengeb√§ude des Umspannwerks zu einem Stromausfall gekommen. Daraufhin hatte sich ein Mitarbeiter der Elektrizit√§tswerke auf den Weg gemacht, um die Ursache des Stromausfalls zu ergr√ľnden. Dabei fiel ihm auf, dass es in dem Geb√§ude brummte und die Beleuchtung ausgefallen war. Im Obergeschoss des Geb√§udes stellte er zudem ein kleineres Feuer fest, welches er jedoch mit einem Feuerl√∂scher ersticken konnte.

Ersten Nachforschungen zufolge ist der Brand durch einen Kurzschluss an einer sogenannten Sammelschiene entstanden. Zur genauen Brandursache k√∂nnen noch keine Aussagen gemacht werden, ebenso wenig zur H√∂he des Sachschadens. Nach dem L√ľften des Geb√§udes durch die freiwillige Feuerwehr Ladenburg war die unmittelbare Gefahr gebannt.“

Verkehrsunfall zwischen Ladenburg und Heddesheim

Pkw-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

 

Ladenburg/Heddesheim, 18. September 2012. (red/pol) Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am fr√ľhen Montagabend, gegen 17:10 Uhr, auf der Landesstra√üe 631 zwischen Ladenburg und Heddesheim. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 75-j√§hriger Pkw-Fahrer aus Richtung Abfallanlage kommend die Heddesheimer Stra√üe, um dann, in H√∂he Neuzeilsheim, nach rechts auf die L631 einzubiegen.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Vermutlich √ľbersah der Mann hierbei den auf der L631, Richtung Ladenburg fahrenden Kleintransporter eines 34-J√§hrigen. Nachdem der Senior an der Einm√ľndung die Vorfahrt missachtet hatte, kam es zum Zusammensto√ü zwischen den beiden Fahrzeugen.

Beide Autos wurden total beschädigt. Der Unfallverursacher wurde zudem in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Lebensgefahr wurde seitens des behandelnden Notarztes nicht ausgeschlossen.

Der √§ltere Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert und dort station√§r aufgenommen. W√§hrend der Unfallaufnahme und der Bergungsma√ünahmen war die L631 voll gesperrt. Der Verkehr wurde √∂rtlich umgeleitet.“

Autobahn wurde wegen Aufräumarbeit gesperrt

Mehrere Verletzte durch Autounfall

Heidelberg/Rhein-Neckar, 10. September 2012. (red/pol) Am Sonntag ereignete sich auf der L 598 (Gemarkung Kirchheim) kurz nach 00:00 Uhr ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Ein 29 Jahre alter Fahrer eines BMW fuhr in Richtung Sandhausen und wollte kurz nach der Abfahrt zur B 535 wenden. Hierbei √ľbersah er einen Mazda, welcher in dieselbe Richtung fuhr.

Information der Polizeidirektion Heidelberg:

„Der Fahrer aus Leimen bremste noch ab, konnte einen Zusammensto√ü aber nicht mehr verhindern. Durch den Unfall wurde der 22-j√§hrige Beifahrer im Mazda schwer verletzt. Die 18-j√§hrige Mitfahrerin im Mazda, die 25-j√§hrige Beifahrerin im BMW und der Verursacher wurden leicht verletzt. Alle wurden in umliegende Krankenh√§user eingeliefert. √úber die Schwere der Verletzungen k√∂nnen keine Angaben gemacht werden.

Beide unfallbeteiligten Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden betr√§gt mehrere tausend Euro. Zur Unfallaufnahme und den Bergungs-/Aufr√§umarbeiten musste die L 598 in der Zeit von 00:12 Uhr bis 01:30 Uhr gesperrt werden.“

Polizeirevier Ladenburg meldet ruhige Halloween-Nacht Рaußer in Heddesheim


Die Bank und der Papierkorb wurden abgefackelt.

Ladenburg/Heddesheim, 02. November 2011. (red/pol) Halloween ist leider in den vergangenen Jahren in Verruch geraten, weil es viele Sachbesch√§digungen gegeben hat. Dieses Jahr tr√ľbt eine Sachbesch√§digung eine ansonsten friedlich verlaufene Hexennacht im Bereich des Polizeireviers Ladenburg.

Das Polizeirevier Ladenburg meldete eine ruhige Halloween-Nacht.

Bis Mittwochmittag lag noch nichts vor: „Vielleicht kommt noch was, wenn jemand erst sp√§ter einen Schaden entdeckt, aus unserer Sicht war es eine friedliche Nacht“, sagte der stellvertretende Revierleiter Walter Berka auf Anfrage. Sp√§ter kam eine Schadensmeldung aus Heddesheim: Hier hat die Gemeinde Anzeige gegen unbekannt wegen Sachbesch√§digung gestellt. Bislang unbekannte T√§ter haben eine Parkbank und einen Kunststoff-M√ľlleimer.

Die Gemeinde schreibt dazu:

„Offensichtlich v√∂llig falsch verstanden haben bislang noch unbekannte T√§ter den Halloween-Brauch in der Nacht vom 31. Oktober2011 auf den 01. November 2011.

Am Bolzplatz hinter der Schriesheimer Straße wurde eine Sitzbank sowie ein Abfallgefäß Opfer der Flammen. Allem Anschein nach war der Brand mutwillig gelegt und diente lediglich der sinnlosen Zerstörung.

Strafanzeige wurde durch die Gemeinde Heddesheim gestellt.

Wer Hinweise auf die T√§ter geben kann oder entsprechende Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Polizeiposten Heddesheim oder der Gemeinde zu melden.“

Ebenfalls in Heddesheim war der Polizei in der Halloween-Nacht eine Gruppe Jugendlicher aufgefallen, die kontrolliert worden sind. Die Kontrolle machte Sinn: Mit dem sichergestellten Rasierschaum und den Eiern hatten die Jugendlichen sicher nichts Gutes vor.

Ergänzung:
„Zun√§chst war √ľber die Leitstelle die die Feuerwehr Ladenburg alarmiert worden, da im Bereich des Bolzplatzes die Gemarkungsgrenze verl√§uft. Kurze Zeit sp√§ter wurde die Heddesheimer Feuerwehr ebenfalls alarmiert und traf in etwa gleichzeitig ein. Da Ladenburg bereits auf dem Weg war und mit Ma√ünahmen begonnen hatte, hat die Feuerwehr Ladenburg die noch brennende Bank gel√∂scht“, teilte uns die Gemeinde Heddesheim auf Nachfrage mit.

Unterkreisfeuerwehren bekämpfen Großbrand in Heddesheim


Guten Tag!

Heddesheim/Rhein-Neckar, 11. April 2011. (red/fw/pol) Der Großbrand einer Scheune in Heddesheim forderte die Feuerwehren im Unterkreis. Am Sonntagnachmittag kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Dachstuhlbrand in Heddesheim. Zwei Menschen wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden soll mindestens 300.000 Euro betragen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Von Hardy Prothmann

Gegen 14.40 Uhr brach das Feuer auf einem Aussiedlerhof am Brunnenweg in Heddesheim in einer Scheune aus. Der Brand breitete sich nach Angaben der Polizei vom vorderen Stallbereich auf einen f√ľr Erntehelfer genutzten Unterkunftsbereich aus und erfasste auch den Dachstuhl des Wohnhauses.

Zun√§chst bek√§mpften die Feuerwehren Heddesheim und Hirschberg den Brand, Dabei wurden sie durch die Unterkreisf√ľhrungsgruppe des Unterkreis Ladenburg unterst√ľtzt.

Großbrand in Heddesheim erfordert Großeinsatz der Unterkreiswehren.

Gegen 15:30 Uhr wurden nach Angaben der Feuerwehr Weinheim weitere Feuerwehren zur √úberlandhilfe hinzugezogen. So wurde die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt, die Feuerwehr Ilvesheim und die Feuerwehr Schriesheim mit zus√§tzlichen Drehleitern nachgefordert. Die Feuwehr Weinheim, Abteilung Stadt beispielsweise r√ľckte mit dem kleinen L√∂schzug – Einsatzleitwagen, Drehleiter und Tankl√∂schfahrzeug zur Einsatzstelle aus.

Ziel war es, das Haupthaus zu retten – die Scheune war verloren. Das Feuer hatte bereits auf den Dachstuhl des Hauses √ľbergegriffen. Mit Hilfe der Drehleitern aus Ladenburg, Schriesheim und Weinheim wurde die Dachhaut entfernt, um das Feuer zu l√∂schen und die bereits eingesetzten Feuerwehren effektiv zu unterst√ľtzen, sagte Ralf Mittelbach, Pressesprecher der Feuerwehr Weinheim.

Gegen 17:30 Uhr war das Feuer soweit unter Kontrolle, dass der Einsatz der Drehleitern nicht mehr ben√∂tigt wurde. Gegen 18 Uhr konnte die Weinheimer Feuerwehr wieder einr√ľcken und den Einsatz beenden, w√§hrend die Feuerwehr Heddesheim bis in den sp√§ten Abend weitere Nachl√∂scharbeiten durchf√ľhren musste.

Ein 36-jähriger Mann und eine 44-jährige Frau, die sich bei dem Brandausbruch mit starker Rauchentwicklung im dortigen Innenhof aufgehalten hatten, wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die anderen dort wohnenden Personen konnten in Sicherheit gebracht werden.

Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf ca. 300.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Auf dem heddesheimblog.de zeigen Fotos von zwei Fotografen vor Ort, zwei Perspektiven von Passanten und Fotos der Feuerwehr Weinheim. Der erste Block zeigt die L√∂scharbeiten am Nachmittag, der zweite den Einsatz vom Abend. Der Dritte Block dokumentiert das Ende der L√∂scharbeiten, der vierte Block den „Blick von au√üen“.

Mit Material von Polizeipräsidium Mannheim, Feuerwehr Weinheim.

„Monkey“ beschmiert Ladenburger Feuerwehrhaus


Guten Tag!

Ladenburg, 29. M√§rz 2011. Ein „Affe“ hat das neue Ladenburger Feuerwehrger√§tehaus „bespr√ľht“ – nach Polizeiangaben verursacht der „Spa√ü“ rund 1.000 Euro kosten. Das Feuerwehrhaus ist allerdings nicht das erste Geb√§ude, das „Monkey“ mit seiner „Kunst“ „verziert“ hat.

Aus dem Polizeibericht:

„Mit schwarzer Sprayfarbe hat ein bislang unbekannter T√§ter am vergangenen Wochenende das neue Ladenburger Feuerwehrger√§tehaus in der Wallstadter Stra√üe beschmiert und dabei einen Schaden von ca. 1.000 Euro angerichtet.

Sachdienliche Hinweise zur Tat nimmt an das Polizeirevier Ladenburg, Tel. 06203 / 93050, entgegen.“

„Monkey“ ist unserer Redaktion schon an anderen Stellen aufgefallen – ziemlich eindeutig ist sein „Zeichen“ an der Eisenbahnbr√ľcke √ľber der Wallstadter Stra√üe angebracht.

Auch in Heddesheim scheint der „Affe“ aktiv zu sein – zumindest sieht das Graffiti an einer Scheune sehr nach „Monkey“ aus, wobei zwei „charakteristische“ Zeichen fehlen: Der Doppelstrich im „O“ und die au√üen gesetzten Punkte.

Graffiti-Sprayer legen oft sehr viel Wert auf „ihre Handschrift“ – „Monkey“ scheint ein Dilletant zu sein, der keine „Idee“ hinter seiner „Kunst“ hat. Motto: Hauptsache, man sieht „mich“.

Einer der ber√ľhmtesten Graffiti-K√ľnstler ist Keith Haring gewesen. Von dessen Kunst ist der „Affe“ aber weit, weit entfernt.

Trivial-Grafitti. Motto: "Ich war hier und kann ne Spraydose bedienen". Bild: ladenburgblog.de

 

Entweder hat "Monkey" einen langen Arm oder eine Leiter. Bild: ladenburgblog.de

 

Gerade frisch gebaut, frisch bespr√ľht, frisch gereinigt - Fassade des Feuerwehrhauses. Bild: Ladenburgblog.de

 

Br√ľckentatoo: Eindeutig die Handschrift des "Affen". Bild: ladenburgblog.de

 

Auch diese Scheue auf dem Weg von Ladenburg nach Heddesheim wurde vermutlich vom "Affen" "verschönert". Bild: heddesheimblog.de