Freitag, 20. September 2019

Oberligasaison 2013

Spitzenleistung gegen den KSV Kirrlach

ASV Ladenburg, Ringer, Saison 2013-3548

Der Ringer Jens Knödler des ASV Ladenburg kam zu einem herausragendem Schultersieg. Er zwang den Kirrlacher KĂŒrtös kraftvoll nieder.

 

Ladenburg/Kirrlach, 09. September 2013. (red/pm) Mit einer Spitzenleistung gegen den KSV Kirrlach starteten in die Oberligasaison 2013 die Ringer des ASV Ladenburg. In der Klasse bis 55 kg legte mit einem Schultersieg Kerim Ferchichi ĂŒber Jonas Sitzler den Grundstein zum spĂ€teren Erfolg. Nach einem PunkterĂŒckstand wurde dann Wolfgang Wiederhold disqualifiziert. In der 60 kg Klasse konnte Enis Ferchichi Benedikt Metzger mit 2-1 besiegen. Die Kirrlacher glichen dann in der 96 kg Klasse mit einem 1-2 Sieg durch Markus Tomasovic ĂŒber ASV Neuzugang Jens Babara wieder aus. [Weiterlesen…]

German Masters 2013

Herbert und die starken MĂ€nner

ASV Ringen German Masters 2013-5837

Am Ende des Kampfes wird Stanislaw Surdyka seinen Gegner Olaf Brand besiegt haben und German Master sein.

 

Ladenburg, 14. Juni 2013. (red/pro) Die rĂŒhrigen Ringer des ASV haben am vergangenen Wochenende das German Masters 2013 in der Lobdengauhalle ausgerichtet. Weit ĂŒber 100 „alte Herren“ reisten aus ganz Deutschland an, um sich auf der Matte in Sachen Kraft und Geschicklichkeit miteinander zu messen. Ein klasse Turnier mit vielen spannenden KĂ€mpfen. Die Ă€lteren Semester zeigten, dass man den athletischen Sport bis ins hohe Alter betreiben kann – auch, wenn es manchmal weh tut. Freude machte der Erfolg – die Ladenburger Gastgeber sicherten sich den Mannschaftspokal. [Weiterlesen…]

Ladenburger nehmen Revanche und den 2. Tabellenplatz

ASV Ringer setzen den Joker ein

 

Ladenburg, 19. Dezember 2012. (red/pm) Zum letzten Heimkampf trafen die Ringer des ASV Ladenburg auf den Tabellenzweiten der Oberliga RSC Laudenbach. Bereits auf der Waage konnte man die ĂŒberraschten Gesichter der RSC Ringer beobachten als im ASV Team Stanislaw Surdyka auftauchte um seinen 1. Saisonkampf zu bestreiten.

Information des ASV Ladenburg:

„In der Klasse bis 55 kg siegte Ahmed Taha Demirci gegen Florian Scheuer in drei Kampfrunden nach Punkten. Prompt glichen die Laudenbacher mit einem Sieg durch technische Überlegenheit gegen Wolfgang Wiederhold aus. Kerim fand gegen Loosmann nicht in den Kampf und mußte dem Laudenbacher einen 1 – 3 Sieg in der 60 kg Klasse ĂŒberlassen. Patrick Sauer kam kapflos zum Sieg, da Laudenbach seinen Ringer bereits auf der Waage streichen ließ. Gehemmt durch eine Zerrung im Nacken rang Vasile Dobrea nur auf Sicherheit, konnte aber den RSC Ringer Schmitt sicher mit TÜ besiegen.

Christian Kopp ging mit zwei Kampfrunden gegen Adam Piela in FĂŒhrung ,konnte aber dannach einen 2 – 3 Sieg des Laudenbachers nicht verhindern. Stanislaw Surdyka sorgte gegen Marcel Merz gleich wer der Herr auf der Matte ist und besiegte den RSC Ringer mit 19 – 0 Pukten. Der in die 84 kg Klasse aufgerĂŒckte Patrick Karr konnte die GrĂ¶ĂŸenunterschiede gegen Christian Götz nicht ausgleichen und Götz kam zu einem schmeichelhaften 1 – 3 Sieg. Der RSC Ringer Gabriel Benchea konterte Dominik Schmitt dannach aus und kam zu einem Schultersieg.

Nun mußte im Abschlusskampf die Entscheidung fallen. Der 16 jĂ€hrige Djambulast Gadziev mußte gegen den erfahrenen Floritin Isa antreten. Der jĂŒngste im ASV Team zeigte das hier ein Juwel schlummert, bereits die 1. Kampfrunde gewann er mit 7 – 0. In der zweiten Kampfrunde setzte Isa auf Angriff mußte aber bald erkennen das der junge Ladenburger der bessere Mann ist. Schultersieg fĂŒr Ladenburg. Endstand 23 – 17 fĂŒr den ASV Ladenburg und damit der 2. Tabellenplatz, der im letzten Kampf gegen Kirrlach gefestigt werden soll.

ASV Reserve unterliegt im Kampf um die Meisterschaft der Landesliga

FĂŒr die 2. Mannschaft reichte es nicht gegen die Reserve des RSC Laudenbach Revanche zu nehmen. Die völlig unnötige 46 kg Klasse konnten wieder einmal beide Teams nicht belegen. Im Schwergewicht kam Viktor Hörner zu einem 3 Runden Sieg gegen Imanuel Böhler. Kevin Gerlinski unterlag dannach gegen Loosmann nach Punkten. Max Purschke schulterte danach Nils Helling in der 96 kg Klasse. Oskar Sobczak schulteret dannach Schmitt in der 3. Runde. Verletzungsbedingt konnten die Ladenburger die 84 kg Klasse nicht besetzten. Manuel Maier war gegen Cedric Kriz machtlos und unterlag in der zweiten Runde. Herbert Maier holte gegen den passiv eingestellten Schmitt einen Rundensieg, unterlag aber mit 1 – 3. Timur Fuller mußte sich der Erfahrung von Frank Losmann beugen und unterlag auf Schulter. Janusz Sobczak unterlag dannach mit 2 – 3 gegen den Laudenbacher Schmitt. Sieg und Meisterschaft fĂŒr die Ringer des RSC Laudenbach – GlĂŒckwunsch aus Ladenburg.“

Hoher Sieg

Ladenburger Ringer ohne Probleme


Ladenburg, 11. Dezember 2012. (red/pm) Vor dem entscheidenden Kampf um die Vizemeisterschaft am Samstag in Ladenburg traten die Ladenburger Ringer in Ziegelhausen an. Ein Kampf ohne große Probleme fĂŒr die Ringer des ASV. In der Klasse bis 55 kg konnte Ahmed Taha Demirci den jungen Julian Stadler bereits in der 1. Runde entscheidend besiegen.

Infotmation des ASV Ladenburg:

„Im freien Stil der 120 kg Klasse besiegte Patrick Sauer den Paul SchĂŒle durch TÜ. Kerim Ferchichi kam in der 60 kg kampflos zu Punkten, da der AC keinen Gegner stellen konnte. Wulle Wiederhold schulterte Johannes Jung in der 2. Runde mit einem sehenswerten HĂŒftzug. Der ungeschlagene Vasile Dobrea konnte Sreffen Layer hoch auspunkten und gewann nach drei Kampfrunden ĂŒberlegen. Kurz nach dem Anpfiff schulterte Christian Kopp den angeschlagenen Michael Breitenreicher in der 84 kg Klasse. Dominik Schmitt erkĂ€mpfte in der 66 kg Freistil Klasse gegen Patrick Jung einen 1 – 3 Sieg . Dem Ex Ladenburger Nico Ihrke ĂŒberließen die Ladenburger den Klassensieg, da meinen Gegner stellen konnte. Patrick Karr ĂŒberraschte Jakob GerhĂ€user bereits mit der ersten Griffaktion und siegte nach 55 Sekunden entscheidend. Dem jungen Djambulat Gadziev war die Anspannung vor dem Kampf gegen Przenyslav Motyl anzumerken. Nach guten AnsĂ€tzen musste das Ladenburger Nachwuchstalent der Erfahrung Tribut zollen und unterlag entscheident. Endstand 9 – 31 fĂŒr das ASV Team.

Ladenburger Reserve siegt hoch

Mit einem Sieg gegen die Reserve des AC Ziegelhausen festigten die Ladenburger Reservisten den 2. Tabellenplatz der Landesliga. Kevin Gerlinski kam kampflos zu 4 Punkten. Viktor Hörner punktete Johannes Jung in der 120 kg Klasse aus und siegte mit TÜ. Oskar Sobczak siegte gegen Julian Stadler in drei Runden nach Punkten in der 55 kg Klasse. Max Purschke lag bereits 2 Kampfrunden in Front, als er von Sebastian Weber unglĂŒcklich ausgekontert wurde und auf Schulter unterlag. Das Unternehmen Maier brachte 5 Punkte fĂŒr ihr Team. Manuel Maier steuerte 4 Punkte gegen Phillip GerhĂ€user bei, da dieser Übergewichtig zur Waage kan und Herbert Maier, der in die 84 kg Klasse aufstieg konnte gegen Nikolaus Riefling eine 1 – 3 Niederlage beisteuern. Janusz Sobczak gewann gegen Stefan MĂŒller auf Schulter und siegte im Familieninterne Duell vor seinem Sohn Oskar. Im Abschlusskampf unterlag Timur Fuller gegen Jakob GerhĂ€user entscheident, bekam aber die Punkte gutgeschrieben da dieser noch in der 1. Garnitur eingestzt wurde.
Endstand 7 – 25 fĂŒr den ASV Ladenburg

SchĂŒlermannschaft unterliegt in Speyer

Mit 20 – 28 mußten sich die Ladenburger Nachwuchsringer in Speyer geschlagen geben. FĂŒr das Ladenburger Team sorgten Denis Wilhelm ( 25 kg ), Anton Forrer ( 27 kg ), Asis Isaev ( 29 kg ), Nikita Eliseev ( 31 kg ) und Shamil Gadziev ( 38 kg ) fĂŒr Punkte. Da keiner der Nachwuchsringer im nĂ€chsten Jahr die SchĂŒlermannschaft altersbedingt verlassen muss dĂŒrfen sich die SchĂŒlerfans auf eine gute Mannschaft freuen“

Domenik Schmitt als Matchwinner

ASV Ringer mit erfolgreichem Saisonstart

Erfolgreicher Saisonstart fĂŒr die Ringer des ASV Ladenburg. Foto: Herbert Maier

Ladenburg, 16. September 2012. (red/pm) Mit 22-16 trennten sich die Ladenburger Ringer gegen die SVG Nieder-Libersbach. Vor gut besuchter Fankulisse erlebten die Ringkampffans einen spannenden Kampfabend. Kerim Ferchichi konnte bei seinem ersten Ligakampf fĂŒr den ASV Ladenburg erstmals punkten.

Information von Herbert Maier/ASV Ladenburg:

„In der Klasse bis 120 Kilogramm trumpfte Patrick Sauer gleich richtig auf und ließ dem Routinier Klaus Schmitt keine Siegchance. Nach sechs Minuten Kampfzeit verbuchte der Ladenburger einen Sieg durch technische Überlegenheit. Zwillingsbruder Enis Ferchichi traf mit Patrick Eckert auf einen widerstandsfĂ€higen Gegner, der sich sehr gegen die drohende Niederlage stemmte , aber am Ende siegte der Ladenburger mit drei Siegrunden.

Wolfgang Wiederhold wurde von Azzedine Azzaoui in der zweiten Kampfrunde durch einen Beinangriff ĂŒberrascht und unterlag entscheidend. Krankheitsbedingt fiel Stanislaw Surdyka kurzfristig aus und Domenik Schmitt kochte innerhalb kurzer Zeit mehrere Kilos ab. Punkt fĂŒr Punkt sammelte der Ladenburger und wurde mit seinem Drei-Runden-Sieg zum Matchwinner.

Patrick Mieslinger unterlag gegen Sebastian Otto im Bodenkampf in drei Runden. Überraschen ließ sich Christian Koop gegen Alexander Graf, der einen Angriff des Ladenburgers konterte und zum Schultersieg kam. Patrick Karr erkĂ€mpfte sich gegen Florian Otto einen ungefĂ€hrdeten 4-1 Sieg.

Ladenburger Reserve ĂŒberzeugt

Mit einem 25-12 Sieg startete die ASV-Reserve in die neue Saison. Kevin Gerlinski kam in der 50-Kilogramm-Klasse kampflos zum Sieg. Massimiliano Chiara siegte gegen Patrick Eckert in der Klasse bis 55 Kilo entscheidend. In der 60-Kilo-Klasse holte sich Ahmed Taha Demirci einen ungefĂ€hrdeten Sieg gegen Dennis Ludwig. Timur Fuller setzte gegen Thomas Pfeiffer mit einem geglĂŒckten Wurf zum Sieg an. Pfeifer zog es vor den Kampf vorzeitig aufzugeben.

Manuel Maier unterlag dem routinierten Christian Reinhardt in der dritten Runde entscheidend. Oldie Herbert Maier zog mit zwei Kampfrunden davon, als dann die Kondition nicht mehr mitspielte und er Marius Eckstein noch die nĂ€chsten drei Runden ĂŒberlassen musste. Michael Haas holte die erste Kampfrunde, musste dann aber noch drei Runden Klaus Kraft ĂŒberlassen.

Kampfbetont war die Klasse bis 96 Kilo. Viktor Hörner konnte nach zehn Minuten einen 3-2 Runden Sieg verbuchen. Trainer Frank MĂŒnzenberger zeigte dem dritten der deutschen Juniorenmeisterschaften, Ludwig Schwarz, seine Grenzen auf und siegte mit 3-0 Runden.“

"Uffbasse: Ladeberger!" / Eine Kampfansage an Ispringen

ASV-Ringer wollen mindestens den zweiten Platz erreichen

 

Ladenburg, 30. August 2012. (red/la) Am 7. September starten die ASV-Ringer in die neue Oberligasaison. Bei der Vorstellung des Kaders wurde das Saisonziel klar formuliert: Mindestens Platz zwei erreichen und zweimal den KSV Ispringen „Ă€rgern“. Das alles soll unter dem Motto „Uffbasse Ladeberger“ und mit viel FanunterstĂŒtzung stattfinden. [Weiterlesen…]

ASV-Ringer besiegen SVG Nieder-Liebersbach in schweißtreibendem Turnier


Schweißtreibende und spannende KĂ€mpfe zwischen ASV und SVG Nieder-Liebersbach.

Ladenburg, 03. Oktober 2011. (red/vm) Hochspannung bis zum Schluss bot das aufregende Turnier der Ringer des ASV Ladenburg gegen den SVG Nieder-Liebersbach. Nach stetiger FĂŒhrung des SVG errangen die Ladenburger doch noch den verdienten Sieg und halten weiterhin Anschluss an die TabellenfĂŒhrung.

Trotz der geretteten Kampfrunde von Ahmed Taha Dermici gegen Patrick Eckert vom SVG ĂŒbernahmen die Nieder-Liebersbacher die FĂŒhrung, die Sven Lay durch einen Sieg ĂŒber Wolfgang Wiederhold ausbaute. Auch wenn Enis Ferchichi seinen Kampf durch technische Überlegenheit gewann, konnte er die anschließende knappe Niederlage des Ladenburg-Trainers Frank MĂŒnzenbergers (MĂŒnze) gegen den erfahrenen Ex-Bundesliga-Ringers Klaus Schmitt nicht von vornherein ausgleichen, geschweige denn ungeschehen machen.

Der ASV konnte wieder Morgenluft schnuppern, nachdem Stanislaw Surdyka seinen Teamwert im Sieg ĂŒber Fabian Gohlke vom SVG unter Beweis stellte. Sebastian Otto (SVG) besiehgte Pascal Mieslinger im letzten Kampf vor der Pause und baute die FĂŒhrung der Nieder-Liebersbacher aus.

FĂŒr den Ausgleich sorgte Vasile Dobrea in einem Sieg ĂŒber Simon Schmitt. Alexander Hörner, siegreich im Kampf ĂŒber Alexander Graf, sorgte fĂŒr eine knappe, kurzfristige FĂŒhrung des ASV.

Der SVG holte sich erneute die FĂŒhrung mit dem deutlichen Sieg Dimitar Dimitrov (SVG) gegen Dominik Schmitt, der den Attacken des Bulgaren wenig entgegenzusetzen hatte.

Der ASV schickte Patrick Karr in den finalen Kampf gegen Marius Eckstein, der vom ASV-Ringer nach einem cleveren Konter bereits in der ersten Runde geschultert wurde.

Der ASV errang somit mit 20-18 in einem schweißtreibenden und aufregenden Turnier den ĂŒberaus verdienten Sieg ĂŒber den SVG Nieder Liebersbach und hĂ€lt weiterhin Anschluss an die TabellenfĂŒhrung.

Quelle: ASV, Textbearbeitung: Tillmann Bross

Ladenburg fest in RingerhÀnden

Ringen ist auch was fĂŒr MĂ€dels. Foto: ASV

Guten Tag!

Ladenburg, 06. Juli 2011. (red/pm) Mit knapp 450 Ringern und Ringerrinnen aus der Schweiz, Belgien , DĂ€nemark und Deutschland waren die Ladenburger Jugendturniere Ladies Open Bertha Benz Turnier und Römercup 2011 wieder sehr gut besucht. Der Internationale Ringkampfsport zeigte sich wieder einmal von seiner besten Seite. Nicht nur Masse, sondern auch 1. Klasse war in der gut gefĂŒllten Lobdengauhalle zu sehen.

Von Herbert Maier

Über 90 Vereine ( bei den meisten Turnieren gehen cirka 30 Vereine an den Start ) nutzten die Gelegenheit, um ihren Nachwuchs zu testen . Erstmals konnten die Ringerrinnen vom SV Triberg den Wanderpokal der Bertha Benz Ladies Open ( die allerdings nicht mehr von der Firma Daimler Benz unterstĂŒtzt wurden, da deren Werbeetat fĂŒr 2011 angeblich aufgebraucht ist ) in ihre Pokalvitrine stellen.

Der 18. Römercup ging in diesem Jahr erstmals an den AV HĂŒrth Efferern (bei Köln). UnterstĂŒtzt wurde der Römercup von der MVV Mannheim mit einer großzĂŒgigen Pokalspende.

Aus der Jugend des ASV Ladenburg gingen sieben Ringer an den Start, darunter die Neulinge Caroline Becker ( 7. ); Emelie Jahn ( 4. ) und Pepe Morselino ( 4. ). Ebenfalls am Start Timur Fuller ( 4. ), Emre Akpinar ( 5. ) Kevin Lehn und Manuel Maier.

Im Halbfinale kam das Aus

Oberliga gegen 2. Bundesliga, so war der Ausgangsunkt der Halfinalbegegnung des Nordbaden Pokals zwischen dem ASV Ladenburg und dem KSV Schriesheim.

Erneut konnten die Ladenburger die Klasse bis 50 kg nicht besetzen, die Schriesheimer boten dagegen einen sehr unerfahrenen Jugendringer (Neuling )auf.

In der Klasse bis 120 kg standen sich mit Frank MĂŒnzenberger und Holger Rothermund zwei Ringer ĂŒber 40 und mit viel Erfahrung gegenĂŒber. Bis in die 5. Kampfrunde boten beide einen ausgeglichenen Kampf, wobei der Ladenburger Trainer leichte Vorteile hatte. MĂŒnzenberger setzte dann alles auf eine Karte und wurde von Rothermund ausgekontert und der Ladenburger mußte auf die Schulter.

Ahmed Taha Demerci auf Ladenburger Seite hielt gegen Kerim Ferchichi drei Kampfrunden mit, konnte aber einen Punktniederlage nicht vermeiden.

Tapfer kĂ€mpfte Pascal Mieslinger gegen den erfahrenen Bundesligaringer und Deutschen Meister von 2010 Kai Dietrich an. Der KSV Ringer stand aber wie ein Fels und war kaum zu bewegen. Der Ladenburger unterlag mit 0 – 7 Punkten. Enis Ferchichi auf ASV Seite mußte sich gleich zum Anfang des Kamfes gegen den KSV Ringer Hartmann aus einer gefĂ€hrlichen Lage befreien, ehe der Ladenburger aufdrehte und den KSV Ringer schulterte.

Alexander Hörner im ASV Dress hatte es mit dem zweiten der Deutschen Meisterschaften 2010, Markus Plodeck, zu tun. Die beien ersten Runden gestaltete der Ladenburger mit 0 -1, 1 -2 offen. In der dritten Kampfrunde war dann der Schriesheimer Ringer entgĂŒltig Herr der Lage und siegte mit 0 -5.

Stanislaw Surdyka zeigte dannach dem Schriesheimer Eraht seine ringerischen Grenzen auf. In der zweiten Runde mußte der Schriesheimer mittels eines schmerzhaften Einsteigers auf beide Schultern.

Den besten Kampf des Abends zeigter Ladenburgs Neuzugang Patrick Karr gegen den Schriesheimer Punktelieferant Hofmann in der 74 kg Klasse. Mit geschickter taktischer Einstellung forderte der ASV Ringer dem favorisierten Schriesheimer alles ab und siegte hochverdient mit drei Kampfrunden.

Die Ringkampfans aus beiden Lagern sahen einen sehr guten Kampfabend und diskutierten danach noch eifrig weiter.

Endstand 11 – 18 fĂŒr den KSV Schriesheim, der nun am 22. Juli im Finale auf den RSC Laudenbach trifft.

Anmerkung der Redaktion:
Herbert Maier ist stellvertretender Abteilungsleiter der ASV-Ringer.