Freitag, 20. September 2019

Domenik Schmitt als Matchwinner

ASV Ringer mit erfolgreichem Saisonstart

Erfolgreicher Saisonstart fĂŒr die Ringer des ASV Ladenburg. Foto: Herbert Maier

Ladenburg, 16. September 2012. (red/pm) Mit 22-16 trennten sich die Ladenburger Ringer gegen die SVG Nieder-Libersbach. Vor gut besuchter Fankulisse erlebten die Ringkampffans einen spannenden Kampfabend. Kerim Ferchichi konnte bei seinem ersten Ligakampf fĂŒr den ASV Ladenburg erstmals punkten.

Information von Herbert Maier/ASV Ladenburg:

„In der Klasse bis 120 Kilogramm trumpfte Patrick Sauer gleich richtig auf und ließ dem Routinier Klaus Schmitt keine Siegchance. Nach sechs Minuten Kampfzeit verbuchte der Ladenburger einen Sieg durch technische Überlegenheit. Zwillingsbruder Enis Ferchichi traf mit Patrick Eckert auf einen widerstandsfĂ€higen Gegner, der sich sehr gegen die drohende Niederlage stemmte , aber am Ende siegte der Ladenburger mit drei Siegrunden.

Wolfgang Wiederhold wurde von Azzedine Azzaoui in der zweiten Kampfrunde durch einen Beinangriff ĂŒberrascht und unterlag entscheidend. Krankheitsbedingt fiel Stanislaw Surdyka kurzfristig aus und Domenik Schmitt kochte innerhalb kurzer Zeit mehrere Kilos ab. Punkt fĂŒr Punkt sammelte der Ladenburger und wurde mit seinem Drei-Runden-Sieg zum Matchwinner.

Patrick Mieslinger unterlag gegen Sebastian Otto im Bodenkampf in drei Runden. Überraschen ließ sich Christian Koop gegen Alexander Graf, der einen Angriff des Ladenburgers konterte und zum Schultersieg kam. Patrick Karr erkĂ€mpfte sich gegen Florian Otto einen ungefĂ€hrdeten 4-1 Sieg.

Ladenburger Reserve ĂŒberzeugt

Mit einem 25-12 Sieg startete die ASV-Reserve in die neue Saison. Kevin Gerlinski kam in der 50-Kilogramm-Klasse kampflos zum Sieg. Massimiliano Chiara siegte gegen Patrick Eckert in der Klasse bis 55 Kilo entscheidend. In der 60-Kilo-Klasse holte sich Ahmed Taha Demirci einen ungefĂ€hrdeten Sieg gegen Dennis Ludwig. Timur Fuller setzte gegen Thomas Pfeiffer mit einem geglĂŒckten Wurf zum Sieg an. Pfeifer zog es vor den Kampf vorzeitig aufzugeben.

Manuel Maier unterlag dem routinierten Christian Reinhardt in der dritten Runde entscheidend. Oldie Herbert Maier zog mit zwei Kampfrunden davon, als dann die Kondition nicht mehr mitspielte und er Marius Eckstein noch die nĂ€chsten drei Runden ĂŒberlassen musste. Michael Haas holte die erste Kampfrunde, musste dann aber noch drei Runden Klaus Kraft ĂŒberlassen.

Kampfbetont war die Klasse bis 96 Kilo. Viktor Hörner konnte nach zehn Minuten einen 3-2 Runden Sieg verbuchen. Trainer Frank MĂŒnzenberger zeigte dem dritten der deutschen Juniorenmeisterschaften, Ludwig Schwarz, seine Grenzen auf und siegte mit 3-0 Runden.“

ASV-Ringer: Das Viertel ist erreicht – Ahmed Demerci startet furios


Muskeln sind nicht alles: ASVler Alexander Hörner (in blau) siegt gegen Albinus Kiefer mit ĂŒberlegener Grifftechnik. Bild: ASV

Ladenburg, 31. Mai 2011. (red) Spannung, Kampf und Überraschungen bot das Ring-Wochenende fĂŒr die ASV-Ringer aus Ladenburg. Enis Ferchichi braucht gerade mal zehn Sekunden, um seinen Gegner Demian Meeh auf die Schulter zu bringen. Sehr zufrieden mit dem Endstand 11 – 19 fĂŒr den ASV Ladenburg war auch der neue ASV Coach Frank MĂŒnzenberger.

Mit einem 11-19 Sieg kehrten die Ringer des ASV Ladenburg am Samstagnacht aus Brötzingen zurĂŒck. Mit dem SV 98 Brötzingen, zweiter der Verbandsliga 2010 , hatten die Ladenburger einen unangenehmen Gegner im Halbfinale gelost.

Die 50 kg Jugendklasse konnten die ASV Ringer nicht besetzen, da der ASV Nachwuchs entweder zu leicht oder zu schwer fĂŒr diese Klasse ist. In der 120 kg Klasse trat Wolfgang Wiederhold in der von ihm ungeliebten Freistil Klasse an. Gegen Alexander Kiwit konnte „Wulle“ lange Zeit mit halten und war auch konditionell der Bessere, mußte sich aber den Beinangriffen von Kiwit geschlagen geben. Wiederhold unterlag mit 9-2 Punkten und 3 Siegrunden.

Einen glanzvollen Einstand im ASV Team feierte Ahmed Taha Demirci, Sohn des ehemaligen ASV Trainers Osman Demirci. Der 21jÀhrige Student bot den zahlreich mitgereisten ASV Fans eine tolle Vorstellung und konnte den SV Ringer Ralf Quehenberger nach 1:17 Minuten schultern.

Pascal Mieslinger rĂŒckte in die 96 kg Klasse auf und hatte es mit Eduard Reich, in der letzten Saison ungeschlagen, zu tun. Gewohnt sicher spulte Pascal seinen Kampf ab und siegte nach 3 Kampfrunden mit 5 – 1 Punkten.

Einen Blitzsieg feierte Enis Ferchichi, der Spaßgarant im ASV Team, gegen Demian Meeh. Bereits nach 10 Sekunden lag der Brötzinger auf den Schultern und konnte die Überlegenheit von Enis kaum fassen.

Mit Albinus Kiefer hatte Alexander Hörner im ASV Team einen richtiges Muskelpaket als Gegner. Das Muskeln aber nicht alles sind, wurde schnell klar als Alex seine Griffkombinationen abrief. Sicher landete Alex einen 11-0 Sieg.

Der noch in der Nacht aus Polen angereiste Stanislaw Surdyka ließ Stephan Herold nicht den Hauch einer Chance und siegte mit Spezial-Einsteiger nach 1:07 Minuten entscheidend.

So sieht ein "Spezialeinsteiger" aus: Stanislaw Surdyka (ASV) ließ Stephan Herold keine Chance. Bild: ASV

Michael Haas, der eigens fĂŒr diesen Kampf sieben Kilogramm abgespeckt hatte, war gegen Andreas Kirchgessner ĂŒberfordert und unterlag nach drei Kampfrunden durch technische Überlegenheit.

Endstand 11 – 19 fĂŒr den ASV Ladenburg. Sehr zufrieden mit der Mannschaftsleistung war auch der neue ASV Coach Frank MĂŒnzenberger, der sein Team bereits jetzt in guter Form prĂ€sentieren konnte.

Die Ladenburger ASV-Ringer hoffen nun im Viertelfinale auf etwas LosglĂŒck und einen Heimkampf.

Mannschaftsvorstellung der ASV Ringer

Am Samstag, den 04. Juni 2011, stellt der ASV Ladenburg seine diesjÀhrige Oberligamanschaft vor.

Im Rahmen der Ladenburger Tauziehmeisterschaften im Fody-Žs FÀhrhaus werden sich die Ladenburger Ringer nebst NeuzugÀngen ab 15.00 Uhr vorstellen.

Anmerkung der Redaktion:
Herbert Maier ist stellvertretender Abteilungsleiter der ASV-Ringer.

ASV vs. KSV Ispringen: Umjubelter Sieg von Michael Haas

Guten Tag!

Ladenburg, 24. Oktober 2010. Am Samstag trat mit dem Tabellenzweiten KSV Ispringen ein Titelkandidat in Ladenburg an.
Gehandikapt durch die fehlende Besetzung der 55 kg Klasse und der Kampfsperre von Enis Ferchichi gingen die Ladenburger als Außenseiter in den Kampf.
Was dann aber den Zuschauern und Fans geboten wurde, war ein Kampf der Spitzenklasse. Der Endstand: 22:16 fĂŒr den ASV.

Von Herbert Maier

Nach dem der Ispringer Selef Salemi kampflos zu Punkten kam glich Ladenburgs Schwergewichtler Frank Gerhard durch ein 13 – 2 Sieg gegen Sefer Esen aus.

Der junge Steven Vetter stand gegen den erfahrenen Udo Mehner auf verlorenem Posten und unterlag nach 1 Minute auf Schulter.

Prompt glich der Ladenburger Kasache Alexander Hörner durch einen Schultersieg ĂŒber den bĂ€renstarken Artur Kulak wieder aus.

Im Duell der Altinternationalen behielt Ladenburgs Puplikumsliebling Stanislaw Surdyka die Oberhand. Nachdem der ASV Ringer die 1. Kampfrunde dem Ispringer Vasselij Zeiher ĂŒberlassen musste, drehte Steve den Spieß um und konterte seinen Gegner aus. Beide Ringer standen mehrere Jahre in ihren Nationalteams und bestritten Europa- und Weltmeisterschaften. Mit einem 3 – 1 Sieg gewann Surdyka hochverdient.

Ungeschlagen beendete Pascal Mießlinger die Vorrundensaison. Mit einem 3 – 0 Sieg ĂŒber ÖzgĂŒr Topcu ĂŒberzeugte die Ladenburger Kampfmaschine erneut.

Der Ladenburger Trainer Michael Böh ließ dem RumĂ€nen Alexandru Rusu kaum Entfaltungsmöglichkeiten und brannte sein Grifffeuerwerk ab. Mit 21 – 3 Punkten siegte der ASV Ringer ĂŒberzeugend.

Gegen den Polen Lucas Bogdan fand Dennis SchÀfer keine technischen Mittel und musste eine 3 Runden Niederlage einstecken.

Der 74 kg Freistiler Dominik Schmitt rang nicht so risikobereit gegen den starken Alex Kuhn und ließ nur einen 0 – 3 Sieg zu.

Vor dem letzten Kampf zwischen Michael Haas und dem KSV Ringer JĂŒrgen Wagner stand es 18 – 16 . Haas musste die 1. Kampfrunde dem Ă€ußerst unfair kĂ€mpfenden Ispringer ĂŒberlassen. In den folgenden 3 Kampfrunden wuchs der ASV Ringer lautstark angefeuert von den ASV Fans ĂŒber sich hinaus und konnte am Ende der 4. Runde den Ispringer kampfentscheidend schultern.

Endstand eines spannenden Kampfabends: 22 – 16 fĂŒr die Ringer des ASV Ladenburg.

Am kommenden Wochenende mĂŒssen die Ladenburger gleich zwei AuswĂ€rtskĂ€mpfe bestreiten. Am Samstag ist man beim SVG Nieder – Liebersbach und am Montag beim ASV Daxlanden zu Gast.

Hinweis: Am Sonntag dem 31.10. findet das jÀhrliche Rindfleischessen des ASV Ladenburg statt. Beginn 11.30 Uhr im ASV Raum Hinterer Rindweg. Das ASV Team freut sich auf regen Besuch.

Anmerkung der Redaktion: Herbert Maier ist stellvertretender Abteilungsleiter der ASV-Ringer.

ASV Ringer eröffnen die Punktejagd mit hohem Sieg

//

 

Guten Tag!

Ladenburg, 07. September 2010. Die neue Oberliga-Saison fĂ€ngt fĂŒr die Ringer vom ASV Ladenburg gut an. Mit 33:5 Punkten setzte sich ASV Ladenburg I gegen SVG Nieder-Liebersbach am Freitag, den 03. September 2010 in der StĂ€dtischen Turnhalle durch.

Gelungener Saison-Auftakt fĂŒr die Ringer vom ASV: Enis Ferichi in action. Bild: ASV

Presseinformation des ASV:

„Am Freitag verfolgten cirka 250 Ringkampfbegeisterte trotz FußballlĂ€nderspiel den Oberligaeröffnungskampf zwischen den Erzrivalen ASV Ladenburg und dem SVG Nieder Liebersbach.

Im Auftaktkampf war der junge Thomas Koch vom ASV gegen Patrik Eckert ĂŒberfordert und zeigte das er fĂŒr die Oberliga noch nicht die nötige Reife mitbringt.

Im Schwergewicht fĂŒhrte Frank Gerhard den NL Ringer Marco Andolfatto regelrecht vor und siegte durch Technische Überlegenheit mit 20 – 0 Punkten.

Der Ladenburger Neuzugang Enis Ferchichi wies noch TrainingsrĂŒckstĂ€nde auf und tat sich gegen Christian Reinhardt sichtlich schwer, konnte aber einen 3 -1 Sieg fĂŒr sein Team verbuchen.

Mit Alexander Hörner in der 96 kg Freistilklasse hat der ASV einen zuverlĂ€ssigen Ringer in seinen Reihen, der mit seinem kraftvollen Ringkampfstil einige Gegner besiegen dĂŒrfte, so auch den NL Ringer Karsten Schmitt, der eigentlich stĂ€rker eingestuft war. Alex konnte einen verdienten 3 – 0 Sieg fĂŒr den ASV Ladenburg verbuchen.

Stanislav Surdyka, der seit 11 Jahren fĂŒr den ASV auf die Matte geht und knapp 200 KĂ€mpfe siegreich gestalten konnte, zeigte sich wieder einmal als Siegesgarant. Fabian Gohlke musste die StĂ€rke des Polen anerkennen und unterlag der technischen Überlegenheit von Surdyka.

Gehandicapt durch eine schmerzhafte Schulterzerrung trat Pascal Mieslinger gegen Sebastian Otto an. Der Ladenburger zog dennoch mit 3 Rundensiegen davon und gewann verdient.

Bevor ASV Trainer Michael Böh sich richtig entfalten konnte, landete der Bulgare Vassilie Dobrea genau wie im Vorjahr auf den Schultern und konnte seine erneute Niederlage kaum fassen.

Nun kam es in der Folgebegegnung zum Kampf des Abends: Das Aufeinandertreffen zweier Ladenburger.
Dennis SchĂ€fer, der zum ASV Ladenburg zurĂŒckgekehrt war und Sven Lay, NL Trainer, der jahrelang fĂŒr den ASV auf die Matte gegangen war, trafen aufeinander. Beide Modellathleten gingen konzentriert zur Sache und Dennis SchĂ€fer schaffte es zur Überraschung der NL Fans, zwei Kampfrunden in Folge fĂŒr sich zu entscheiden. In der dritten Runde zwang der Ladenburger den ehemaligen Puplikumsliebling aus NL zur Aufgabe.

Beide AbschlusskÀmpfe gingen ebenfalls an die ASV Truppe. Dominik Schmitt konnte Simon Schmitt in der 3. Kampfrunde schultern und Michael Haas zwang Klaus Kraft in der 1. Runde zur Aufgabe.

Endergebnis: 33 – 5 fĂŒr den ASV Ladenburg

Bereits am Freitag den 10.09. kommt es zum nÀchsten Heimkampf
ASV Ladenburg II – ASV Daxlanden II Beginn 19.00 Uhr
ASV Ladenburg I – ASV Daxlanden I Beginn 20.30 Uhr

Es stehen wieder spannende KĂ€mpfe auf dem Programm und der ASV Ladenburg rechnet mit gutem Zuschauerzuspruch.“

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das ladenburgblog