Samstag, 18. November 2017

Bauarbeiten ab 09. Mai

Vollsperrung der Kreuzung Jahnstraße / Schmezerstraße

Ladenburg, 30. April 2014. (red/pm) Aufgrund des schlechten Zustands der Kreuzung Jahnstraße/Schmezerstraße wird diese ab dem 09. Mai neu hergestellt. Für diese Arbeiten ist zeitweise eine Vollsperrung der Kreuzung unvermeidbar. Die Baustelle wird von allen vier Zufahrtsrichtungen als Sackgasse ausgeschildert. Mit dem PKW kann der Bahnhof über die parallel verlaufende Friedrich-Ebert-Straße erreicht werden. Fußgänger können die Baustelle über die vorhandenen Gehwege passieren. Die Dauer der Arbeiten soll eine Woche betragen. Weitere Informationen erteilt das Stadtbauamt unter 06203-70151.

Zeugenaufruf

Motorradfahrer flieht nach Verkehrsunfall

Ladenburg, 12. März 2014. (red/pol) Zeugen für eine Verkehrsunfallflucht, die sich am frühen Sonntagnachmittag in Ladenburg ereignete, suchen die Beamten des Polizeireviers. [Weiterlesen…]

Evangelischer Posaunenchor veranstaltet das Currende-Blasen

Mit dem Chor auf Weihnachten einstimmen

Ladenburg, 09. Dezember 2013. (red/pm) Der evangelische Posaunenchor möchte die Ladenburger Bevölkerung auf das Weihnachtsfest einstimmen und veranstaltet am 23. Dezember wieder das beliebte Currende-Blasen, verteilt über alle Stadtteile. [Weiterlesen…]

Zeugenaufruf

Autofahrer rast auf Fußgänger zu

Ladenburg, 12. November 2012. (red/pol) Wegen eines gefährlichen Fahrmanövers am Sonntagmorgen, gegen 10:35 Uhr, in der Wallstadter Straße in Ladenburg, wird sich wohl ein 22-jähriger Viernheimer verantworten müssen.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Laut Angaben der beiden 27 und 30 Jahre alten Geschädigten raste der Mann mit seinem dunkelblauen VW mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch den Ort und habe sein Fahrzeug auch dann noch beschleunigt, als er das Paar mit seinem zweieinhalbjährigen Kleinkind auf dem Fußgängerüberweg längst habe erkennen müssen. Schließlich habe der Fahrer die Personengruppe in geringem Abstand und nur durch Ausweichen seines Gefährts auf den Fußgängerweg „passiert“.
Die Geschädigten erstatteten daraufhin Anzeige bei der Ladenburger Polizei. Den Beamten gelang es innerhalb kurzer Zeit, den angeblichen Raser ausfindig zu machen. Da dieser eine völlig abweichende Version des Geschehens zum Besten gab, bittet die Polizei nun Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, um telefonische Meldung unter 06203/9305-0. Laut den gefährdeten Fußgängern hatte der Fahrer eines ebenfalls dunklen Pkw an dem Fußgängerüberweg in Höhe der Friedrich-Ebert-Straße angehalten, um ihnen das Passieren der Straße zu ermöglichen. Dieser Zeuge müsste auf den VW des Südhessen ebenfalls aufmerksam geworden sein.“