Donnerstag, 21. Juni 2018

Auch zukünftig kein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen

Kommunen weiter mit „blauem Problem“

Mannheim, 02. Juli 2014. (red/csk) Erst wird getrunken, dann gelärmt oder Unbeteiligte werden angepöbelt, Gegenstände beschädigt, Müll liegen gelassen. Alkoholkonsum auf öffentlichen Plätzen kann zum Problem werden. Ein Verbot dagegen gibt es in Baden-Württemberg nicht. Und dabei bleibt es auch. Das ist das Ergebnis des Runden Tisches „Lebenswerter Öffentlicher Raum“ der Landesregierung. Wir haben in den Rathäusern unseres Berichtsgebiets gefragt, wie man dort mit den Problemen durch den Genuss von Alkohol im öffentlichen Raum umgeht. [Weiterlesen…]

Maßnahmen bei Hebeanlagen Bollweg und Weinheimer Straße vergeben

Abwasserförderanlagen werden erneuert

Ladenburg, 26. Juni 2014. (red/ld) Am Mittwochabend beschloss der Gemeinderat einstimmig, die Niederspannungsschaltanlage im Abwasserhebewerk Bollweg zu erneuern. Außerdem wird ein Prozessleitsystem integriert. Bei rasch ankommenden Wassermengen soll das Hebewerk damit in kürzester Zeit auf die volle Förderleistung gebracht werden können. Das Hebewerk Weinheimer Straße bekommt ein neues Notstromaggregat. [Weiterlesen…]

Werden Hockenwiese und Wohngebiete ausreichend geschützt?

Bauchschmerzen wegen Lärm im Wohngebiet

Ladenburg, 26. Juni 2014. (red/ld) Das Gebiet um die Benzstraße hätte eigentlich zum Industriegebiet erklärt werden sollen – zumindest nach den Festsetzungen verschiedener Bebaunngspläne in den vergangenen Jahrzehnten. Die Entwicklungsvorstellungen wurden nicht erfüllt, die erwartete Ansiedlung von Industrie und Gewerbe blieb aus. Jetzt geht es darum, die Hockenwiese als künftiges Wohngebiet vor dem Lärm des Gewerbegebiets zu schützen. [Weiterlesen…]

Sanierung des Carl-Benz-Gymnasiums schreitet voran

Guter Auftakt für Unterricht in Alter Martinsschule

Ladenburg, 26. Juni 2014. (red/ld) Die Generalsanierung des Carl-Benz-Gymnasiums geht weiter voran: In seiner Sitzung am Dienstag beschloss der Gemeinderat die Vergabe für den Abriss der Dachabdichtung und die Rohbauarbeiten. [Weiterlesen…]

Einstimmiger Beschluss für zweites gärtnergepflegtes Grabfeld

„Wir wollen keinen geleckten Friedhof“

Ladenburg, 26. Juni 2014. (red/ld/ms) Vor zwei Jahren wurde auf dem Ladenburger Friedhof ein gärtnergepflegtes Grabfeld eingerichtet. Dieses erfreut sich „einer hohen Akzeptanz“, wie es von Seiten der Verwaltung heißt. Daher ist nun geplant, ein zweites zu errichten. [Weiterlesen…]

Diskriminierung nicht-heterosexueller Menschen in Baden-Württemberg

Zählt sexuelle Identität mehr als der Mensch?

Rhein-Neckar, 26. Juni 2014. (red/pm) Mehr als die Hälfte von schwulen, lesbischen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen (LSBTTIQ) in Baden-Württemberg ist in den vergangenen fünf Jahren mindestens einmal Opfer von Diskriminierung geworden. Das ist das erste Ergebnis einer von Sozialministerin Katrin Altpeter in Auftrag gegebenen anonymen Onlinebefragung zur Lebenssituation von LSBTTIQ-Menschen in Baden-Württemberg mit mehr als 2.000 Teilnehmenden. [Weiterlesen…]

Zweiter offener Brief von Said Azami

Freundschaftliche Gedanken von Schwetzingen nach Ladenburg

Schwetzingen, 17. Juni 2014. (red/pm) Said Azami aus Afghanistan lebte bis vor drei Monaten als Asylbewerber in der Alten Martinsschule in Ladenburg und nun in der Unterkunft in Schwetzingen. In einem offenen Brief wendet er sich nun an die Ladenburger Bürger/innen und Bürgermeister Rainer Ziegler. Die von ihm zum Ausdruck gebrachte Dankbarkeit, stellvertetend für die anderen Flüchtlinge, ist bewegend. Wir dokumentieren sein Schreiben. [Weiterlesen…]

Linke will kreiseigene Gesellschaften zu sozialen Standards verpflichten

Für Mindestlöhne, gegen Finanzspekulation

Rhein-Neckar, 17. Juni 2014. (red/pm) Unternehmen, an denen der Rhein-Neckar-Kreis als Gesellschafter mit beteiligt ist, sollen sich zukünftig zu sozialen Standards und zu mehr Transparenz verpflichten. Dies will die Linke durch ein Dutzend Anträge erreichen, die sie jetzt in den Kreistag eingebracht hat. [Weiterlesen…]

Sckerl: Verschiedene Ansätze werden verfolgt

Landesregierung will gegen wachsende Einbruchskriminalität vorgehen

Rhein-Neckar, 17. Juni 2014. (red/pm) Der Anstieg von Wohnungseinbrüchen mit Diebstählen ist ein bundesweites Phänomen, welches auch nicht vor Baden-Württemberg und der Metropolregion Rhein-Neckar Halt macht. Die Landesregierung will nun etwas gegen die wachsende Einbruchskriminalität unternehmen.
[Weiterlesen…]

CDU bleibt stärkste Kraft im Kreistag - FDP verliert weiter

Kreistagswahl: Wählervereinigungen und Grüne gewinnen

Rhein-Neckar, 03. Juni 2014. (red/ld) Drei Kreistagssitze mehr für die Grünen und die Freien Wähler und einen für die erstmals angetretene Weinheimer Liste sind das Ergebnis der Wahl vom 25. Mai. Zwar verliert die CDU zwei Sitze, bleibt aber mit 36 Sitzen stärkste Kraft vor SPD und den Freien Wählern. [Weiterlesen…]

Bürgermeister dankt Wahlhelfern

„Ich bedanke mich ganz herzlich“

Ladenburg, 02. Mai 2014. (red/pm) Die am 25. Mai stattgefundenen Wahlen liegen nun einige Tage zurück. Bürgermeister Rainer Ziegler teilte mit: „Ich bedanke mich auf diesem Wege ganz herzlich bei all denen von Ihnen, die an diesem Sonntag und teilweise auch noch am darauf folgenden Montag beim Dienst im Wahllokal und beim Eingeben der Stimmen in das EDV-Programm im Rathaus ihre Zeit aufgebracht haben. Ihr Einsatz hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Wahlhandlungen und die Stimmenerfassung ohne nennenswerte Probleme durchgeführt werden konnten. Unsere Stadt würde sich freuen, auch bei künftigen Wahlen auf Sie zählen zu können.“

Kommunalwahl 2014

Grüne und Freie Wähler gewinnen

Ladenburg, 27. Mai 2014. (red) Die Grüne Liste Ladenburg und die Freien Wähler gewinnen je einen Gemeinderatssitz – CDU und FDP müssen jeweils einen abgeben, die SPD hält sich. Die CDU bleibt mit sieben Sitzen trotzdem stärkste Fraktion und das „konservative Lager“ hat mit 12 Stimmen weiterhin die Mehrheit. Immerhin: Es gibt fünf neue Stadträt/innen, gut ein Fünftel des Gemeinderats (22 Mitglieder + Bürgermeister) sind also Neuzugänge. Und das bei allen Fraktionen. [Weiterlesen…]

Interessante Details zu den Europawahlen - teils deutliche Unterschiede

Europawahl: Unsere Gemeinden im Vergleich

Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar, 26. März 2014. (red/pro) Aktualisiert. Bei der Europawahl lassen sich klare Aussagen treffen: SPD und AfD sind die Gewinner. Die FDP hat teils dramatische Verluste erlitten. Schaut man sich die Ergebnisse in den Gemeinden des Landtagswahlkreises Weinheim und im Rhein-Neckar-Kreis genauer an, gibt es interessante Details – beispielsweise ist die Wahlbeteiligung dieser Gemeinden besser als im Kreis insgesamt und die SPD gewinnt sogar über den kreisweiten Vergleich. Wir haben für Sie die Zahlen mit teils überraschenden Zusammenhängen zusammengestellt. [Weiterlesen…]

Europawahl in Nordbaden

Wahlerfolge für SPD und AfD, CDU verliert, FDP erleidet herbe Niederlage

Mannheim-Buergerentscheid-Wahl-Buga-002-20130922_610Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar, 26. Mai 2014. (red/pro) Die Wahlbeteiligung bei der Europawahl ist in Deutschland deutlich gestiegen: von 43,3 Prozent 2009 auf 48,1 Prozent 2014. Nordbaden hat nur einen Europa-Abgeordneten – Peter Simon (SPD) aus Mannheim. Nach der vorläufigen Auszählung der Europawahl 2014 im Rhein-Neckar-Kreis bleibt die CDU stärkste Kraft – die SPD legt aber deutlich zu. Die AfD erhält mehr Stimmen als im Bundesschnitt, Grüne verlieren leicht, Die Linke gewinnt leicht, die FDP verliert enorm. Heidelberg und der Rhein-Neckar-Kreis liegen bei der Wahlbeteiligung deutlich über dem Bundesdurchschnitt, Mannheim deutlich darunter. Die NPD spielt keine Rolle. [Weiterlesen…]

Wählen ab 16

Wahlaufruf zur Kommunalwahl an Jugendliche

Rhein-Neckar, 22. Mai 2014. (red/pm) Das landesweite Bündnis „Wählen ab 16“ möchte im Rahmen der Erstwählerkampagne die Jungwählerinnen und Jungwähler aufrufen, sich an der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 zu beteiligen. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschließ Einsichtsstelle

Grundbuch künftig in Mannheim

Ladenburg, 09. Mai 2014. (red/ld) Das Grundbuchamt der Stadt wird aufgelöst und eine Grundbucheinsichtsstelle eingerichtet. Das beschloss der Gemeinderat in seiner Sitzung am Mittwoch mehrheitlich bei vier Gegenstimmen und drei Enthaltungen. Das Grundbuch wird ab Ende September in Mannheim einsehbar sein. [Weiterlesen…]

TU stimmt Gaststätte ohne Alkoholausschank in der Hauptstraße zu

Neue Gastronomie in altem Gebäude

Ladenburg, 09. Mai 2014. (red) Der Technische Ausschuss hat einem Bauantrag für eine gastronomische Nutzung ohne Alkoholausschank in der Hauptstraße 30 und 32 zugestimmt. Weder seitens des Ausschusses noch der Stadtbildpflege gab es Bedenken. Vorausgesetzt der Antragsteller hält sich an einige Vorgaben. [Weiterlesen…]

Neue Gruppe im Haus des Kindes

Höhere Beiträge für Römernest und Haus des Kindes

Ladenburg, 08. Mai 2014. (red/ld) Die von der Stadt erhobenen Elternbeiträge für die Kinderbetreuung liegt seit Jahren hinter den Empfehlungen des Städte- und Gemeindetages Baden-Württemberg zurück. Um dies anzupassen hat die Verwaltung vorgeschlagen, die Beiträge zum 01. September um 3 Prozent zu erhöhen. Der Gemeinderat beschloss mehrheitlich mit vier Gegenstimmen und drei Enthaltungen. [Weiterlesen…]

Aufstellungsbeschluss und Planung erst nach Ergebnis der Sanierungskommission

Bebauungsplan Innenentwicklung vertagt

Ladenburg, 08. Mai 2014. (red/ld) Mit dem Quartier zwischen Rheingaustraße, Wormser Straße und Färbergasse wird sich erst der neue Gemeinderat beschäftigen. Das beschlossen die Stadträte bei sechs Gegenstimmen am Mittwoch mehrheitlich auf Antrag der SPD-Fraktion. Die Stadtverwaltung hatte dagegen ein Bebauungsplanverfahren einleiten und ein Planungsbüro beauftragen wollen. [Weiterlesen…]

Rege Diskussion im Gemeinderat

Masterplan Nordstadt nach Tübinger Vorbild

Ladenburg, 08. Mai 2014. (red/ld) Die Entwicklung eines neuen Baugebietes Nordstadt soll vorankommen. Gemeinsam mit dem Urban Index Institut aus Darmstadt will die Stadtverwaltung einen Masterplan dafür entwickeln und sich dabei an Tübingen orientieren. Im Gemeinderat ergab sich daraus am Mittwoch eine Diskussion darüber wie schnell dieser Plan fertig werde, und ob die Bürger an der Ausarbeitung beteiligt würden. [Weiterlesen…]