Dienstag, 21. November 2017

Nachbesserungen bei Bebauungsplan „Sportzentrum“

Zweiter Reiterhof verhindert

Print Friendly, PDF & Email

Ladenburg, 29. September 2014. (red/ld) Die Reitervereine Ladenburg und Heidelberg wollen fusionieren und den Reiterhof am Sportzentrum zu einem Reitsportzentrum ausbauen. Um zu verhindern, dass in dem Gebiet ein weiterer Reiterhof entsteht, wurde der Geltungsbereich am Mittwochabend erweitert.

 

In dem blau umrandeten Gebiet soll das neue Reitsportzentrum entstehen.

In dem blau umrandeten Gebiet soll das neue Reitsportzentrum entstehen.

 

Von Lydia Dartsch

Im Juli hatte der Gemeinderat die Änderung des Bebauungsplans „Sportzentrum 4.1“ beschlossen. Nach der Beteiligung der Behörden und der Öffentlichkeit im August wurde festgestellt, dass der damals beschlossene Geltungsbereich erweitert werden muss. Auch planrechtlich mussten Änderungen vorgenommen werden.

Unterhalb des Römerstadions wurde der Geltungsbereich des Bebauungsplans in Richtung Westen auf das Gelände des Baseball-Clubs BC Romans erweitert. Nun umfasst er eine Fläche von 2.875 Hektar. Für Diskussionen sorgten die Maßgabe zur Dachform und der ökologische Steckbrief, laut dem im Bereich des Plangebiets mit streng geschützten Tierarten nicht zu rechnen ist.

Bedenken um Artenschutz und vor Containern

„Die Hecke dort ist sehr dicht und wird vor allem von Vögeln genutzt“, sagte Alexander Spangenberg (GLL). Es sei nicht auszuschließen, dass sich dort auch Nist- und Brutplätze befinden. Allerdings sei dort keine Erhebung über den Bestand durchgeführt worden. Dieses Vorgehen halte er deshalb für rechtlich nicht haltbar. In diesem Fall solle Herr Spangenberg bei der erneuten Offenlage als BUND-Mitglied eine Stellungnahme dazu abgeben, sagte Stadtbaumeister André Rehmsmeier.

Maximilian Keller (GLL) sorgte sich vor allem um die festgeschriebenen Dachformen: Satteldach, Pultdach und Flachdach. „Bei Flachdächern fĂĽrchte ich immer, dass dort Container hinkommen“, sagte er. BĂĽrgermeister Ziegler sagte, diese Bedenken teile er nicht. Am Ende der Debatte einigte man sich darauf, nur begrĂĽnte – „grĂĽne“ – Flachdächer zuzulassen, um einen Containerbau dort zu verhindern.

Dagegen meldeten die Freien Wähler und die CDU-Fraktion keine Einwände an. Dr. Meinhard Georg (CDU) sagte, er werde zustimmen, in der Hoffnung, damit das Gelände für den Baseball-Club gesichert sei. Mit dem mehrheitlichen Beschluss bei 16 Stimmen dafür, 3 dagegen und einer Enthaltung kann der Plan nun in die erneute Offenlage gehen.

Ăśber Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.