Sonntag, 19. November 2017

Rohrbrüche kosten 65.000 Euro mehr als geplant

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Ladenburg, 29. Oktober 2010. Insgesamt waren 2010 145.000 Euro im Haushalt zur „Unterhaltung des Rohrnetzes“ eingeplant – die tatsächlichen Kosten betragen aber 205.000 Euro. Der Gemeinderat hat diese außerplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 65.000 Euro einstimmig bewilligt.

Aufgrund einer Vielzhal von Rohrbrüchen reichte der Betrag von 145.000 Euro nicht aus, um Schäden zu beheben. Bislang wurden 110.000 Euro für Fremleistungen und 50.000 Euro für Bauhof- und Fuhrparkleistungen ausgegeben. „Hochgerechnet“ bis zum Jahresende geht die Verwaltung von 210.000 Euro Kosten aus.

Diese Kosten wurden in der Gemeinderatssitzung vom 27. Oktober 2010 gebilligt und werden bei der städtischen Wasserversorgung gebucht.

Einen schönen Tag wünscht
Das ladenburgblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.