Sonntag, 19. November 2017

Winterdienst in der Stadt

Hausbesitzer müssen Schnee räumen

Print Friendly, PDF & Email

Ladenburg, 29. November 2013. (red/pm) Rechtzeitig vor Einbruch des Winters möchte die Stadt Ladenburg über die Aufgaben des Winterdienstes informieren. In Ladenburg wird der Winterdienst auf öffentlichen Straßen je nach Priorität über den städtischen Bauhof abgewickelt. Dabei wird frühmorgens der Straßenzustand kontrolliert und werden bei Bedarf alle Mitarbeiter im Winterdienst eingesetzt.

Information des Stadtbauamts der Stadt Ladenburg:

„Vorrangig werden die Hauptverkehrsstraßen in der Stadt geräumt, welche auch für den ÖPNV von Bedeutung sind. Parallel liegt ein weiterer Schwerpunkt auf den Schulradwegen, welche bis zum Schulbeginn geräumt werden müssen. Das Umfeld der öffentlichen Einrichtungen wie Rathaus, Bibliothek und Schulen wird ebenso im Räumplan berücksichtigt. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis dafür, dass der Winterdienst sukzessive erfolgt und nicht überall gleichzeitig durchgeführt werden kann.

Der anfallende Schnee wird von den Räumfahrzeugen an den Fahrbahnrand geschoben. Dabei kann regelmäßig keine Rücksicht auf bestehende Zugänge oder Zufahrten genommen werden. Dies wäre nur mit erheblichem zusätzlichem Arbeitsaufwand durch Handeinsatz möglich.

Am Straßenrand abgestellte Fahrzeuge stellen oftmals ein großes Problem für die Räumfahrzeuge dar. Die Straßenanlieger werden daher gebeten, in diesen Zeiten die Fahrzeuge auf dem Grundstück zu parken.

Untergeordnete Wohn- und Anliegerstraßen werden nicht geräumt. Hier greift die gültige Räum- und Streupflichtsatzung der Stadt Ladenburg, welche die Verpflichtungen der Bürgerinnen und Bürger regelt. So müssen alle Gehwege entlang von Grundstücken von den jeweiligen Eigentümern in der Regel mind. 1,5 m breit geräumt werden. Der geräumte Schnee ist am Fahrbahnrand zu lagern. Straßenabläufe müssen frei bleiben, damit bei einsetzendem Tauwetter der Abfluss ungehindert möglich ist.

Sind wie in der Altstadt keine Gehwege vorhanden, so ist entlang der Häuser ein Streifen von 1,5 m Breite zu räumen. Diese Pflicht besteht auch, wenn zwischen öffentlicher Verkehrsfläche und Grundstück ein bis zu 10 m breiter Grünstreifen vorhanden ist. Die Pflicht zum Winterdient beginnt werktags um 7:00 und endet abends um 20:00 Uhr.

Übrigens:
Ganzjährig haben die Verpflichteten der o.g. Flächen diese auch von Unrat und Müll, Laub und Unkraut frei zu halten.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.