Sonntag, 19. November 2017

Miss Ladenburg: Foto-Shooting als Testlauf

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Ladenburg, 28. Juni 2010. Ein wenig aufgeregt waren die sieben Kandidatinnen beim Probe-Shooting schon – am Samstag wird es ernst, insgesamt zwölf junge Mädchen kämpfen dann um den Titel der „Miss Ladenburg 2010“.

Von Sabine Prothmann

Sieben bildhübsche junge Frauen trafen sich am heutigen Montag im Carl-Benz-Museum zum ersten Foto-Shooting. Am kommenden Samstag, 3. Juli, ist die 4. Miss-Ladenburgwahl in Fody-€™s Fährhaus, organisiert von dem Modelprofi Dieter Augstein aus Mannheim.

FĂĽr die sieben ist es das erste Mal, das sie bei einer Misswahl mitmachen. Sie sind aufgeregt, aber gut gelaunt. Es ist heiĂź in der Museumshalle. DafĂĽr, dass sie „Frischlinge“ sind, posieren sie doch schon sehr professionell. Augstein ruft: „Umziehen, als erstes machen wir Bilder im Bikini.“

Die 17-jährige Izabela Kesten kommt aus Käfertal, sie macht eine Ausbildung als Erzieherin und ist mit ihren 1,79 Meter heute die größte unter den Mädchen.

Valentina, 20 Jahre, und Hajrije Jaha, 24 Jahre, sind Schwestern, kommen aus der Neckarstadt und sind Bäckereifachverkäuferinnen. „Wir wurden von einer Kosmetikerin angesprochen, ob wir nicht bei der Misswahl mitmachen wollen“, erzählt Valentina.

Lena Annese aus Mannheim-Waldhof ist mit ihren knapp 1,65 Metern die kleinste. Sie ist 22 Jahre, Sachbearbeiterin und Mutter eines zweijährigen Jungen. Sie geht in Ladenburg gleich mit zwei Talenten ins „Rennen“, am kommenden Samstag bei der Misswahl und eine Woche später stellt sie ihr stimmliches Können bei „Ladenburg sucht den Superstar“ (LSDS) unter Beweis.

Die 16-jährige Laura Schreckenberger aus Seckenheim hat gerade ihren Realschulabschluss gemacht und möchte in drei Jahren ihr Abitur machen.

Die beiden JĂĽngsten sind Nathalie Morweiser und Jana Seyfried aus BĂĽrstadt – die Teilnehmerinnen mĂĽssen mindestens Jahrgang 1994 sein.

„So hübsche Mädchen hatten wir noch nie“, sagt anerkennend Willy Koch, Veranstalter der Misswahl und Geschäftsführer von Fody-€™s. Selbstbewusst posen die Mädchen auf den Rennwagen im Carl-Benz-Museum und haben sichtlich Spaß dabei. „Jetzt mal ernst, meine Damen“, sagt Dieter Augstein und hat selbst viel Freude an dem ungezwungenen Auftreten der Miss-Kandidatinnen.

Dann heißt es noch mal umziehen, „jetzt kommt das elegante Outfit“, sagt Augstein. Kaum fünf Minuten später sind die jungen Frauen umgezogen.

Ob in der Oldtimer-Kutsche oder im ersten Auto von Berta Benz, das, was die sieben zeigen, kann sich sehen lassen. Carl Benz hätte sicherlich seinen Spaß gehabt, wenn er gesehen hätte, wie die jungen Frauen seine Büste umgarnen.

Die Misswahl findet am kommenden Samstag, 3. Juli, ab 19:30 Uhr im Ladenburger Fährhaus statt. „Vielleicht wird-€™s etwas später, das hängt noch vom Viertel Finale ab, ob es dabei zur Verlängerung kommt“, sagt Dieter Augstein.

Am Samstag werden auch noch fünf weitere Mädchen um den Miss-Ladenburg-Titel kämpfen:
Die 20-jährige Jessica Seelinger aus Grünstadt, Nina Nairjhenz, 24 Jahre, aus Worms, die 2009 die 2. Platzierte war, die 17-jährige Miss-Kaiserslautern, Lorena Keller aus Brühl, Isabella B., 21 Jahre, aus Mannheim und die 23-jährige Jennifer Lehmann aus Edingen, die schon erste Modelerfahrungen hat.

Und am Samstag soll es 38-° Celsius geben – das kann was werden.

 

Ăśber Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.