Sonntag, 19. November 2017

Freie Wähler Ladenburg: „Wollen nicht zur Partei werden.“

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Ladenburg, 28. Juli 2010. Die Freien Wähler FWV Ladenburg distanzieren sich von Parteigründungen / Gegen Kandidatur auf Landes- oder Bundesebene

Presseinformation der Freien Wähler Ladenburg:

„Die Freien Wähler FWV Ladenburg wollen „auf keinen Fall“ zur Partei werden und landes- oder bundespolitische Ziele verfolgen. Sie wollen gerade als Alternative zu den Parteien gesehen und verstanden werden. Diese Aussagen haben die Freien Wähler FWV Ladenburg in einer Presseerklärung gemacht.

Die Gruppierung spricht sich hier gegen die Gründung einer Partei mit dem Namen Freie Wähler aus. Sie verurteilt „den Missbrauch ihres traditionellen und guten Namens“. Die Freien Wähler FWV Ladenburg werden die Partei nicht unterstützen und distanzieren sich von ihr. Denn das Freie Wähler-Original sei parteilos und kommunal, heißt es in der Erklärung.

Diese Erklärung hat die Mitgliederversammlung des Ortsvereins Freie Wähler FWV Ladenburg am 19.07.2010 in Ladenburg einstimmig beschlossen. Die Mitglieder haben sich mit der Frage befasst, wie mit zwei Parteigründungen verfahren werden soll, die in den letzten Monaten auf Bundesebene unter dem Namen „Freie Wähler Vereinigung“ und unter dem Namen „FWG – Die Freie“ (Freie Wähler Gemeinschaft) gegründet wurden. Beide Parteien bereiten die Teilnahme an den Landtagswahlen 2011 vor. Die Freie Wähler Vereinigung hat in Baden-Württemberg auch eine Landesvereinigung gegründet.

Die Rathauspartei reagiert hiermit auf entsprechende Initiativen im Land und im Bund.

Der Dachverband der Freien Wähler Baden-Württemberg hat sich in seiner Hauptversammlung im April 2010 mit 240 gegen 6 Stimmen und 2 Enthaltungen gegen die Gründung einer Partei und einer Landesvereinigung dieser Partei mit dem Namen Freie Wähler ausgesprochen und auch beschlossen sich nicht an den Landtagswahlen 2011 zu beteiligen. Der Landesverband, in dem seit 54 Jahren ein Teil der Freien Wähler in Baden-Württemberg zusammen arbeiten, versucht auch mit einer Namensschutzklage die Verwendung des Namens Freie Wähler zu verhindern.

„Wir Freien Wähler FWV Ladenburg wollen weiter als parteilose und unabhängige Organisation sachbezogene und ideologiefreie Kommunalpolitik machen. Wir wollen auf keinen Fall zur Partei werden und lehnen eine Kooperation zwischen den kommunalen Freien Wählern und einer Freie Wähler Partei ab“, lautet der einstimmige Beschluss in der Mitgliederversammlung vom 19.07.2010.

„Wir beziehen eindeutig Stellung gegen die politische Trittbrettfahrerei der Partei mit dem guten Namen Freie Wähler, der seit Jahrzehnten für Parteilosigkeit und Unabhängigkeit steht“, führt der 1. Vorsitzende Rolf Ziech an. Die Freien Wähler FWV Ladenburg unterstützen auch den Landesverband in seiner ablehnenden Haltung gegenüber der Partei.“

Einen schönen Tag wünscht
Das ladenburgblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.