Donnerstag, 19. Oktober 2017

Vier Verletzte - Feuerwehren Ilvesheim und Ladenburg verhindern Katastrophe

Brand im Hochhaus

Print Friendly, PDF & Email

Ilvesheim/Ladenburg, 28. Dezember 2012. (red/pol) Die Feuerwehren aus Ilvesheim und Ladenburg haben heute am frühen Abend vier Menschen gerettet und eine Katastrophe verhindert. Ein 84-jähriger Mann musste reanimiert werden, drei weitere Personen wurden wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung behandelt.

Die Feuerwehr Ilvesheim konnte den Wohnungsbrand schnell unter Kontrolle bringen – trotzdem wurden insgesamt vier Bewohner durch Rauchgas verletzt. Die Ladenburger Kollegen unterstützten die Ilvesheimer Wehr mit dem Einsatz der Drehleiter. Von hier aus wurde der Brand im sechsten Stock eines Mehrfamilienhauses bekämpft. Der Wohnungsinhaber wurde durch eine Rauchgasvergiftung schwer verletzt und musste reanimiert werden. Dank des schnellen und umsichtigen Eingreifens der Feuerwehr konnte eine größere Gefahr abgewendet werden. Das Feuer war offensichtlich in der Küche ausgebrochen, ein Nachbar hat die Feuerwehr alarmiert. Andere Hausbewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren, nachdem die Feuerwehr den Rauch aus der Wohung und dem Gang geblasen hatte. Die Brandursache ist unklar, die Kriminalpolizei ermittelt.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie auf dem Ilvesheimblog.de

Ăśber Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.