Samstag, 22. September 2018

„Wir haben die Lichter in die Stadt gebracht“

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

27. November 2010. Der Ladenburger Weihnachtsmarkt ist seit gestern eröffnet. Viele Freunde und vor allem viele Kinder haben die Eröffnung trotz naßkaltem Wetter besucht. Der Bund der SelbststĂ€ndigen (BdS) darf sicher mit der Resonanz zufrieden sein. Dieses und drei weitere Wochenende wird der Ladenburger Weihnachtsmarkt ein Ort der Begegnung sein.

Von Hardy Prothmann

weihnachtsmarkt013

Die Stadtkapelle zur Eröffnung.

Ich weiß nicht, wie es anderen ging – aber ich hatte die falschen Schuhe an. Die mit der dĂŒnnen Sohle. Meine FĂŒĂŸe wurden ziemlich kalt und klamm – analog zum Wetter. Trotzdem hat mir die Eröffnung des Weihnachtsmarkts Spaß gemacht. Wegen der guten Stimmung.

Immer wieder schneite es ĂŒber den Tag ein wenig – eine „weiße Eröffnung“ des Weihnachtsmarktes gab es leider nicht. Aber eine herzige. Die Budenbetreiber haben ihr möglichstes getan, um alles schön herzurichten.

Die Stadtkapelle hat souverĂ€n und schön gespielt – wie immer. Frau Christiane Ernst, BdS-Vorsitzende, hat alle Beteiligten zu recht gelobt und sich ĂŒber die Familien und vor allem die vielen Kinder zur Eröffnung gefreut.

Denn der Ladenburger Weihnachtsmarkt hat einen besonderen Charme durch seine historische Kulisse und viele engagierte Menschen, die diesen Markt möglich machen. Als Ort der Begegnung, des Beisammenseins. Ein Platz, an dem sich Menschen begegnen, zusammenstehen, reden, essen, trinken und eine Gemeinschaft bilden.

Dazu gehört auch BĂŒrgermeister Rainer Ziegler, der etwas gut machen musste: „Ich habe entschieden, dass wir die Lichter in die Stadt bringen.“ Er hatte auch entschieden, dass die „FĂ€hnchen“ zum Altstadtfest nicht aufgehĂ€ngt wurden, um Geld zu sparen, was ordentlich Kritik brachte.

Sei’s drum. Dieses und drei weitere Wochenenden wird der Ladenburger Weihnachtsmarkt ein Ort der Begegnung sein. Um zusammen mit anderen etwas zu essen, Geschenke zu kaufen und natĂŒrlich GlĂŒhwein oder Punsch oder auch ein Weihnachtsbier zu trinken.

In einer wunderschönen Kulisse zwischen altem Fachwerk, lichterndem Schmuck und einem „schnuckeligen Markt“.

Viele Vereine werden den Markt als Ort der Begegnung unterstĂŒtzen – zum 36. Mal.

Jetzt wĂŒnscht man sich etwas mehr KĂ€lte und dicke, dicke Schneeflocken, die liegenbleiben.

Link:
Das Programm zum Weihnachtsmarkt
Ladenburger Kinderweihnachtswelt

Viel Freude mit unseren Bildern: ladenburgblog.de, local4u.de
[nggallery id=146]

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.