Sonntag, 22. Juli 2018

ASV Ladenburg

Sechs Punkte auf einen Schlag geholt

Print Friendly, PDF & Email

Christian Thomas mit 170 kg im Sto├čen (Bild: ASV Ladenburg)

Christian Thomas mit 170 kg im Sto├čen (Bild: ASV Ladenburg)

Ladenburg, 27. Januar 2013. (red/pm) Der ASV Ladenburg konnte am vergangenen Samstag in der Lobdengauhalle sechs Punkte in einem Zug holen.

via Presseinformation des ASV Ladenburg:

„Am vergangenen Samstag kam es in der Ladenburger Lobdengauhalle zu einem spannenden Gewichtheberwettkampf in der 2. Bundesliga West. Der ASV Ladenburg empfing den starken Aufsteiger KSC Schifferstadt und den KSV Langen. Auf Grund von Terminproblemen bei der Hallenbelegung wurden diese Begegnungen in einem Dreierwettkampf ausgetragen. Gegen beide Gegner konnte der Athletik-Sport-Verein jeweils drei zu null gewinnen. Zum ersten Mal in dieser Saison knackten die R├Âmerst├Ądter dabei die 600 Relativpunktemarke und kamen auf 600,7 Punkte. Schifferstadt erzielte 551,3 Punkte, w├Ąhrend Langen auf 474,6 Punkte kam.
Im Vorfeld deutete alles auf ein enges Duell mit den Schifferst├Ądtern hin, denn im Hinkampf verloren die Ladenburger 2:1, wobei sie nur das Sto├čen f├╝r sich entscheiden konnten. So wollte man seitens der Ladenburger Verantwortlichen die beiden Siegpunkte im Sto├čen und im Zweikampf mitnehmen. Gegen den KSV Langen waren alle drei Punkte einkalkuliert, was auch souver├Ąn gelang.
Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf im Rei├čen. Bereits in der ersten Hebergruppe mit einer starken Christin Ulrich, die drei g├╝ltige Versuche zeigte und 86 kg riss und Maleike Stelzenm├╝ller (64 kg) konnte ein Vorsprung hergestellt werden, den auch die zweite Gruppe mit dem stark verbesserten Michael Rotzler (80 kg) und Jonas Rau (128kg) halten konnten. In der dritten Gruppe mit Carolin Schwebler (66 kg) und Lukas Ro├č (135 kg) kamen die Schifferst├Ądter druch Martin Renner und Sandro Ziegler immer n├Ąher. Diese brachten aber jeweils ihren letzten Versuch nicht in die Wertung, so dass der ASV das Rei├čen mit 227,1 zu 221,0 und 166,3 Punkten gewann.
Im Sto├čen zeigte sich im Wettkampfverlauf, dass der KSC Schifferstadt und der KSV Langen nicht an die R├Âmerst├Ądter herankommen w├╝rden, so dass der Trainer Werner Rapp die Parole 600 Relativpunkte ausgab. Diese Marke konnten mit den letzten beiden Versuche im Wettkampf durch Lukas Ro├č mit 166 kg und den f├╝r Carolin Schwebler eingewechselten Christian Thomas, der 174 kg stie├č, geknackt werden. Aber auch die anderen Ladenburger Heber gaben alles. So bew├Ąltigte Christin Ulrich gute 104 kg. Maleike Stelzenm├╝ller kam auf 81 kg und Michael Rotzler brachte seit langem wieder 96 kg zur Hochstrecke. Einzig Jonas Rau merkte man seinen Pr├╝fungsstress im Studium an, da er zwei Mal an 150 kg scheiterte und somit leider an 145 kg h├Ąngen blieb. Im Sto├čen kam der ASV auf 373,6 Punkte.
Insgesamt hatten die Ladenburger nur f├╝nf ung├╝ltige Versuche, was ein sehr guter Wert ist, vor allem wenn man beachtet, dass jeder Sportler nahe an seinem Leistungslimit hob. Beste Heberin der Veranstaltung war wiedermal Christin Ulrich, die auf 145 Relativpunkte kam. Gefolgt von dem Langener Viktor Akulov (105) und Jonas Rau (101,2). Bereits am kommenden Samstag hebt der ASV Ladenburg wieder. Im ewig jungen Derby geht es in Weinheim gegen den AC 92. Beginn am 2. Februar ist um 19:00 Uhr im AC Sportpark.

Im Vorkampf zu Bundesligabegegnung empfing in der Bezirksliga die dritte Mannschaft des ASV die SG Kirchheim. Diese konnte mit 3:0 und 73,4 zu 15,4 besiegt werden. Bester Heber waren die beiden Ladenburger Pascal Ullrich und Sven Walter mit je 28 Punkten. Aber auch der Ehrenvorsitzende Fritz Lackner zeigte einen guten Wettkampf und kam auf 13,5 Punkte. Au├čerdem gingen Michael Ullrich, Martin Wolz und Kevin Graze, mit neuer Rei├čbestleistung von 67 kg, an die Hantel. Der ASV 3 bestreitet auch am kommenden Samstag wieder den Vorkampf, dann gegen den AC Weinheim 3. Beginn ist hier um 16:00 Uhr.“