Samstag, 17. November 2018

Lilo Beil und Hubert BĂ€r lesen aus ihren neuen Kriminalromanen.

Mord(s)duett

Print Friendly, PDF & Email

Ladenburg, 27. Februar 2013. (red/pm) Spannung im Doppelpack: Die Tierkrimi-Autorin Lilo Beil und der Kriminalautor Hubert BĂ€r lesen am Donnerstag, den 07. MĂ€rz in der Stadtbibliothek Ladenburg aus ihren neuen Romanen. Gemeinsame Veranstalter des Abends sind das Kreisarchiv des Rhein-Neckar-Kreises und die Stadtbibliothek Ladenburg.

Information der Stadtbibliothek Ladenburg:

„In ihrem neuen Buch „Mord auf vier Pfoten“ erzĂ€hlt Lilo Beil in 22 tierischen Kurzgeschichten, was alles passieren kann, wenn aus harmlosen Haustieren handelnde „Personen“ werden. Ob es ein Beweismittel zu sichern oder zu verstecken gilt, ob ein befreundetes Haustier vor bösen Menschen gerettet werden muss, ob das Herrchen oder Frauchen vor Einbrechern, Mördern, falschen Partnern oder bösen Tierfeinden gewarnt werden muss, immer ist der Freund auf vier Pfoten zur Stelle. Und wenn das Frauchen die Warnung nicht versteht? Dann kann so ein Tier auch handfest nachhelfen und sich voller Wut zu einer Missetat hinreißen lassen.

Hubert BĂ€r wirft in seinem Buch „Der Heidelberger Spekulanten-Mord“ einen Blick hinter die Kulissen der Macht- und Geldeliten. Das Heidelberger Schloss privatisieren, im Glanz neu auferstehen lassen und sich damit in das Buch der Geschichte einschreiben: Richard KĂŒfer, der alternde MilliardĂ€r, hat eine Vision. Wer in Heidelberg dachte, das seien einmal mehr eitle Spinnereien eines abgehalfterten Finanzjongleurs, lag offensichtlich falsch. So mancher Politiker im LĂ€ndle kann sich durchaus fĂŒr das wahnwitzige Projekt erwĂ€rmen. Es geht um Geld und Macht, gegenseitige AbhĂ€ngigkeiten und fragwĂŒrdige Machenschaften, die nur schwer zu durchschauen sind. Klar ist: Einige spekulieren mit einem enormen Risiko. Und klar ist auch: Als ein Mord ins Spiel kommt, war zumindest fĂŒr einen der Einsatz zu hoch.

Lilo Beil, geb. 1947, verbrachte ihre Kindheit in einem sĂŒdpfĂ€lzischen Pfarrhaus. Nach dem Studium der Anglistik und Romanistik in Heidelberg unterrichtete sie fast vierzig Jahre an einem sĂŒdhessischen Gymnasium. Die Mutter von drei erwachsenen Töchtern lebt heute mit ihrem Mann und zwei Hunden in Birkenau im Weschnitztal.

Hubert BĂ€r, geb. 1942, lebt seit 1962 in und um Heidelberg, studierte Germanistik und Romanistik. Nach seiner Promotion war er viele Jahre im Schuldienst tĂ€tig. Seit 2002 ist er im Beirat des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS) Baden-WĂŒrttemberg. 2002 grĂŒndete er die VS-Regionalgruppe Rhein-Neckar.

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Ladenburg, Hauptstraße 8. Der Eintritt ist frei.“

 

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist fĂŒr "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.