Montag, 23. Oktober 2017

Ladenburger Heber sind trotzdem zufrieden

Auftaktniederlage für den ASV

Print Friendly, PDF & Email

Lächeln für die Kamera: Trotz Auftaktniederlage ist man beim ASV „nicht unzufrieden“. Foto: ASV Ladenburg.

Ladenburg, 27. September 2012. (red/pm) Am vergangenen Samstag ging es in der 2. Bundesliga West der Gewichtheber für den ASV Ladenburg zum gastgebenden Verein KSC Schifferstadt. Auf Ladenburger Seite ging man – da dies der erste Saisonkampf war und man zunächst noch schauen wollte, wo man steht – mit dem Minimalziel, einen der drei möglichen Punkte aus Reißen, Stoßen und Zweikampf zu holen, an die Hantel.

Information des ASV Ladenburg:

„In der von Anfang an sehr spannenden Begegnung gegen den hochmotivierten Aufsteiger verloren die Ladenburger Heber zwar mit 1:2 Punkten und 552,4:570,8 Relativpunkten, waren am Ende aber nicht unzufrieden.

Den einen erhofften Punkt konnte man im Stoßen holen, denn Lukas Roß brachte mit dem allerletzten Versuch der Veranstaltung 170 Kilo in die Wertung und der ASV gewann dieses denkbar knapp mit 0,3 Relativpunkten Vorsprung.

In einer solide hebenden Mannschaft des ASV mit nur vier Fehlversuchen war Christin Ulrich mit 136 Relativpunkten beste Heberin vor Jonas Rau, der 103,4 Relativpunkte erzielte.

Einen sehr guten Wettkampf zeigte der jüngste Ladenburger Heber Marcel Moser, der nicht nur im Reißen mit 68 Kilo eine neue persönliche Bestleistung erzielte, er erreichte außerdem sehr gute 64 Relativpunkte.

Die gezeigten Leistungen zu diesem noch sehr frühen Zeitpunkt der Saison stimmten die Verantwortlichen des ASV optimistisch für die weitere Saison, denn alle Heber haben noch Steigerungspotential und mit dem im Urlaub verweilenden Christian Thomas sind auch noch deutlich mehr Punkte drin.

Bereits am Samstag, den 13. Oktober, geht es in der Runde 2012/13 weiter. Dann mit einem Heimkampf beim Nachbarschaftsduell gegen den AC Weinheim.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Reißen (kg)

Stoßen (kg)

Punkte

 Marcel Moser

68

84

64,0

 Jonas Rau

125

145

103,4

 Christin Ulrich

81

102

136,0

 Michael Rotzler

80

96

80,0

 Lukas Ross

136

170

98,0

 Maleike Stelzenmüller

61

80

71,0