Freitag, 21. September 2018

Kinder- und Jugendbereich der Bibliothek erhält neue Möbel

Print Friendly, PDF & Email


Guten Tag!

Ladenburg, 27. Juli 2011. (red) Der Gemeinderat hat nach kritischen Stimmen von CDU und FDP eine neue Möblierung des Kinder- und Jugendbereichs in der Stadtbibliothek zu erneuern. Die Kosten liegen über ein Drittel des ursprünglichen Ansatzes. Gegen die Stimmen von Peter Hilger, Karl-Martin Hoffman und Günter Bläß (alle CDU) und drei weiteren Enthaltungen von Stadtrat Karl Meng, Meinhard Georg, Christian Vögele (ebenfalls alle CDU) wurde der Antrag mit 13 Stimmen von SPD, Freie Wähler, GLL und FDP sowie Bürgermeister Ziegler angenommen.

„Das Wort überplanmäßig stößt mit auf“, sagte Stadtrat Gerhard Seidel(CDU) und wollte wissen, ob es sich um angefertigte Möbel handle und ob sich Lohnkosten und Materialkosten „aufschlüsseln“ ließen.

Die Verwaltung informierte, dass es „Module“ seien, die angepasst werden müssten. Die Verwaltung schlägt eine komplette Neumöblierung vor, da eine Möblierung in zwei Schritten Mehrkosten in Höhe von rund 6.000 Euro erzeugen würde.

Im Haushalt waren nur 15.000 Euro vorgesehen, die Angebotskosten belaufen sich laut Antrag auf 21.944 Euro.

Stadtrat Peter Hilger (CDU) kritisierte, dass solche Anbieter „Mondpreise“ machen würden und dass auch örtliche Schreiner diese Möbel herstellen könnten. Die Verwaltung informierte den Stadtrat, dass diese Möbel gewisse Zertifizierungen haben müssten, die örtliche, nicht-spezialisierte Betriebe hätten.

Auch CDU-Stadtrat Günter Bläß kritisierte, man solle bei der Sparlinie bleiben: „Wir lassen hier die Leute durchs Dunkle stolpern und hier geben wir mehr aus.“

Bürgermeister Ziegler sagte: „Es ist ganz einfach, entweder entscheiden wir über eine Neumöblierung oder alles bleibt, wie es ist.“

Stadträtin Ingrid Dreier (GLL) sagte: „Wir wir A sagen und renovieren, müssen wir auch B sagen und neu möblieren.“

Steffen Salinger (SPD) sagte: „Ich kann die Notwendigkeit des Möbelaustauschs nicht beurteilen – vielleicht sollten sich die Fraktionsvorsitzenden einen Eindruck vor Ort verschaffen.“ Petra Erl (SPD) wies daraufhin, dass der Hersteller ab September eine Preiserhöhung von 10 Prozent angekündigt hat, was Salinger zurückwies und meinte: „Wenn wir signalisieren, dass wir einen Kauf planen, aber noch in der Entscheidungsfindung sind, wird sich das sicher verhandeln lassen.“

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.