Sonntag, 22. April 2018

Blutspenderinnen und Blutspender wurden geehrt

„Helden des Alltags“

Print Friendly, PDF & Email

Ladenburg, 21. November 2013. (red/sap) Bürgermeister Rainer Ziegler ehrte vor der Gemeinderatssitzung am 20. November elf Ladenburgerinnen und Ladenburger, die insgesamt schon zehn oder 25 Mal Blut gespendet haben. Sie wurden mit der Landesehrennadel ausgezeichnet und bekamen ein Geschenk der Stadt Ladenburg überreicht.

Blutspender

BĂĽrgermeister Rainer Ziegler zeichnete Ladenburger Blutspenderinnen und Blutspender aus. Foto: Ladenburgblog.

In seinen Worten erinnerte Bürgermeister Rainer Ziegler daran, dass das Deutsche Rote Kreuz in diesem Jahr sein 150jähriges Bestehen gefeiert habe, es wurde am 12. November 1863 in Stuttgart gegründet.

BĂĽrgermeister Ziegler bezeichnete das DRK als Verein der Superlativen mit rund 3,3 Millionen Mitgliedern, 400.000 ehrenamtlichen Helfern und acht Millionen Arbeitsstunden pro Jahr.

„FĂĽr diesen Stoff gibt es keinen Ersatz“, sagte Ziegler und fĂĽgte hinzu, „wir wollen die Welt mit unserem Blut ein klein bisschen besser machen“. Die Blutspender seien die „Helden des Alltags“.

Für 25 Blutspenden wurden Steffen Rapp, Steffen Pech und Martina Frey und für je zehn Spenden wurden Andrea Biereth, Birgit Dömkes, Carolin Ehm, Wolfgang Hemberger, Petra Ihrke, Matthias Scholz, Roswitha Seib und Anja Theimer mit der Landesehrennadel ausgezeichnet.

Ăśber sabine