Dienstag, 17. Juli 2018

Gemeinderatssitzung vom 19. Dezember

Blutspenderinnen und Blutspender wurden geehrt

Print Friendly, PDF & Email

Ladenburger Blutspenderinnen und Blutspender wurden geehrt. Foto: Ladenburgblog.

Ladenburg, 21. Dezember 2012. (red/sap) BĂĽrgermeister Rainer Ziegler ehrte vor der Gemeinderatssitzung zwölf Ladenburgerinnen und Ladenburger, die in der „Summe 255 mal“ zur Blutspende gegangen sind.

Er selbst, so der BĂĽrgermeister, habe es „schon oder auch erst“ auf 17 Blutspenden gebracht. Dort habe er auch erfahren, dass er die Blutgruppe A, Rhesusfaktor negativ, habe und damit zu den „selteneren Menschen“ gehöre.

Das meiste Blut werde fĂĽr Patienten mit Krebserkrankungen gebraucht, erst an vierter Stelle stehen die Unfallopfer, berichtete Ziegler.

Insgesamt sammle der Blutspende-Dienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Baden-Württemberg-Hessen im Jahr  790.000 Blutspenden, rund 17.500 Blutspenden kommen aus dem Rhein-Neckar-Kreis, das seien gerade mal 3,3 Prozent.

BĂĽrgermeister Ziegler lobte die Ladenburger Blutspenderinnen und Blutspender. „Wir sind solz auf  Sie“, sagte er. Die Ehrung sei ein Ansporn weiterzumachen und gleichzeitig ein Anreiz dem nachzueifern, so der BĂĽrgermeister.

Rowitha Löffler hat es auf sensationelle 75 Blutspenden gebracht und Jens Hinze auf 50. Für 25 Blutspenden wurden Ralph  Kaindl und Stefan  Lochbühler und für je zehn Spenden wurden Klaus Fuchs, Anja Hufnagel, Karin Röhrig, Hans-Hermann Rosenberger, Karla Schäfer, Hans Schwalm, Thomas Teske und Gabriele Wölke mit der Landesehrennadel ausgezeichnet.

Ăśber sabine