Sonntag, 19. November 2017

Spaß für einen guten Zweck: VI. Internationaler Fody-€™s AWO-Kindertag

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Ladenburg, 20. Juni 2010. Spiel & Spaß für einen guten Zweck gab es beim „VI. Internationalen Fody-€™s AWO-Kindertag“ für einen guten Zweck – die Einnahmen kommen dem Kinderhospiz „Sterntaler e.V.“ zugute.

img_1851

Spaß mit der Maus und für einen guten Zweck. Bild: ladenburgblog

Kletter- und Hüpfburgen, Gipsabdrücke von Händen, Kinderschminken, Basteln von Buttons, Sackhüpfen, eine Bobby-Car-Verkehrsstraße – für die ganz Kleinen und Kleinen war beim „VI. Internationalen Fody-€™s AWO-Kindertag“ am gestrigen Sonntag einiges geboten.

Die Veranstaltung, die innerhalb des „IV. Pop & Spassfestival“ im Ladenburger Fährhaus stattfand, lockte auch in diesem Jahr wieder gut 250 kleine und große Gäste an.

Die Spenden werden auch in diesem Jahr wieder, so Geschäftsführer Willy Koch, dem Kinderhospiz „Sterntaler“ zufließen. „Wir sammeln bei allen Veranstaltungen das ganze Jahr über und hoffen im Januar 2011 vielleicht 5000 Euro (für das Jahr 2009 waren es 4000 Euro) überreichen zu können“, so Koch.

Eis und die alkoholfreien Getränke waren bis 18:00 Uhr für Kinder frei.

Liesel Voermann vom Ortsverein der AWO-Ladenburg hat es zum sechsten Mal möglich gemacht, dass das AWO-Spielmobil mit verschieden Projekten und Bastelarbeiten nach Ladenburg gekommen ist, so Koch.

Das Team des Kreis-Jugendwerks betreute mit sichtlich viel Spaß und Freude die Kinder.

Erstmalig begegneten den Kindern auf dem AWO-Kindertag auch Mäuse-Lauffiguren des Viernheimer Privatunternehmers Krause.

Viel Freude mit den Fotos:

[nggallery id=43]

Einen schönen Tag wünscht
Das ladenburgblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.

  • Heddy

    Es freut mich, dass Liesel Voermann von der Ladenburger AWO der Redaktion eine Berichterstattung dieses schönen Events ermöglicht hat. Da kann sich die Heddesheimer AWO bzw. der aus meiner Sicht unsäglich agierende Peter Schwarz eine Scheibe abschneiden!

    Gruss Heddy