Sonntag, 19. November 2017

Ladenburger Tauziehmädels holen Bronze bei Weltmeisterschaft in Pretoria

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag

Ladenburg, 20. September 2010. Fabien Elias und Christine Morast haben in der deutschen Nationalmannschaft im südafrikanischen Pretoria die Bronze-Medaille „gezogen“. Bei den „Club Open“ erreichten sie sogar Silber. Am Montag, den 20. September 2010, wollen sich die Tauzieher mit ihren erfolgreichen Sportlerinnen um 15:30 Uhr am Domhof einfinden, um den Erfolg zu feiern.

tau0035

Christine Morast und Fabien Elias. Bronze in Südafrika. Archivbild

Bernd Helmling ist ganz aufgeregt und mächtig stolz auf seine „Mädels“: „Ich wusste, dass dies draufhaben. Der Nationaltrainer ist nicht umsonst auf Fabien und Christine aufmerksam geworden.“

Über 20 Jahre wird beim ASV schon das Tau gezogen. Aber in den vergangenen eineinhalb Jahren hat sich etwas verändert: „Wir haben mehr und ernsthafter trainiert“, sagt Helmling, der vom Erfolg seiner Damen per SMS erfahren hat.

Acht Frauen dürfen zusammen bis zu 500 Kilo auf die Waage bringen, im Schnitt also 62,5 Kilo. „Tatsächlich wiegen die einen mehr, die anderen weniger. Da muss vor dem Wettkampf das Gewicht zurüchttrainiert werden.“ Sprich: Meistens geht es darum, schnell noch das eine oder andere Kilo loszuwerden. Fabien Elias hat ein Gewicht um 48 Kilo, Christine Morast um 52 Kilo.

„Das sind also zwei eher zierliche, die vorne am Seil ziehen“, sagt uns Bernd Helmling auf Anfrage. „Vorne sind die kämpferischen, die Einpeitscher, die bestimmen, was hinten passiert.“ Wie auch immer, vorne und hinten muss alles stimmen, „sonst klappts nicht“.

Bei der WM im südafrikanischen Pretoria wurden auch die „Clup open“ ausgetragen. Da schafften es die Frauen aus Südbaden sogar auf den zweiten Platz.

Zur Vorbereitung auf die WM sind Fabien Elias und Christine Morast mehrere Male ins südbadische Dietenbach (hinter Freiburg) gefahren, um nach der Arbeit dort das Kadertraining zu absolvieren. „Es gab auch ein Lauftraining auf dem Feldberg, um sich an die Luft zu gewöhnen“, sagte Helmling, „denn Pretoria liegt hoch und das ist die Luft dünner.“

Die ASV Tauziehabteilung hat zur Zeit 16 Frauen zwischen 15 Jahren und Mitte Dreißig, die aktiv „Tauziehen“. Die Damenmannschaft nennt sich „Angels of tug“ (Engel des Ziehens).

Link:
Interessantes Interview im Vorfeld der WM in der Frankfurter Rundschau
Homepage des südbadischen Kraftsport- und Tauziehverbands

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.