Sonntag, 23. September 2018

Fotostrecke: Feuerwehrball 2011

Print Friendly, PDF & Email


Guten Tag!

Ladenburg, 17. Januar 2011. Mit rund 700 GĂ€sten war der diesjĂ€hrige Feuerwehrball in der Lobdengauhalle fast bis auf den letzten Platz gut besucht. Vor einem vergnĂŒnglichen Abend standen RĂŒckblicke und Ehrungen und ein Abschied: Der stellvertretende Kommandant Josef Karlberger wird bei der anstehenden Wahl aus persönlichen GrĂŒnen nicht mehr zur VerfĂŒgung stehen.

Feuerwehrball, Ladenburg

Von links: Tobias Rell (Kreisfeuerwehrverband), Vize-Kreisbrandmeister Axel Schuh, Fritz Simons, Peter Ullrich, Willi Wolf, Bernd Schmitt, Herbert Hofherr, Vizekommandant Josef Karlberger, Werner Wagener, Kommandant Harald Lange sowie BĂŒrgermeister Rainer Ziegler.

Bevor zur Musik von „The Holidays“ getanzt werden durfte, gab es einen RĂŒckblick auf das Jahr 2010 und die EinsĂ€tze der Freiwilligen Feuerwehr. NatĂŒrlich fehlen die Ehrungen zu einem solchen Festakt nicht.

Raphael Greipel wurde fĂŒr zwölf Jahre aktiven Dienst geehrt, Bernd Schmitt, und Peter Ullrich mit dem Feuerwehrabzeichen des Landes in Silber fĂŒr 25 Jahre Mitgliedschaft, Willi Wolf und Fritz Simons fĂŒr 40 Jahre Mitgliedschaft mit dem Feuerwehrabzeichen in Gold. FĂŒr 40-jĂ€hrige Mitgliedschaft wurden die mittlerweile „inaktiven“ Mitglieder Werner Wagener sowie Herbert Hofherr und Lothar Vögele fĂŒr 50 Jahre „Mitgliedschaft“ geehrt.

Als Programmpunkte standen die Ilvesheimer Karnevalsprinzessin Jasmin I. von Lopodunum (Insulana Ilvesheim) und die ASV-Tanzgruppe „L.A. Surprise“ unter der Leitung von Henny Hoffmann auf dem Programm. Und natĂŒrlich gab auch der Feuerwehrchor, in dem BĂŒrgermeister Ziegler als einfaches Mitglied mitsingt, mehrere StĂ€ndchen unter der Leitung von Dietrich Edinger.

[nggallery id=161]

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.