Sonntag, 19. November 2017

Menschen für Menschen: CBG als „kreativste Schule“ in Berlin ausgezeichnet

Print Friendly, PDF & Email

//

 

Guten Tag!

Ladenburg/Berlin, 16. September 2010. In Berlin sind heute Schülerinnen des Carl-Benz-Gymnasiums für ihren Einsatz im Rahmen des Jugendprojekts „Generation ABD-2015“ als „kreativste Schule“ ausgezeichnet worden. In Berlin nahm eine siebenköpfige Delegation von Schülerinnen den Preis entgegen. Die Schülerinnen gewinnen ein „Foto-Shooting“ mit dem äthiopischen Model Sara Nuru.

Pressemitteilung von „Menschen für Menschen„:

„Deutsche Schüler helfen ihren äthiopischen Mitschülern
Schavan ehrt über 150 Jugendliche für ihre Teilnahme an der Aktion „Generation ABC-2015“

Topmodel Sara Nuru mit äthiopischen Kindern. Foto: Jürgen Wacker

Die Gewinner des Jugendprojekts „Generation ABC-2015“ der Stiftung Menschen für Menschen stehen fest. Sie werden heute durch Bundesministerin Annette Schavan und für Almaz Böhm durch den Geschäftsführer der Stiftung Menschen für Menschen, Axel Haasis, ausgezeichnet. An dem Festakt im Berliner Museum „Hamburger Bahnhof“ nehmen auch die jungen Botschafter der Aktion teil: Topmodel Sara Nuru und die Rockband KILLERPILZE.

Schulklassen und Jugendgruppen aus ganz Deutschland haben im vergangenen Schuljahr mit großem Einsatz und kreativen Ideen Spenden für den Neubau der Degele Higher Primary School im Westen Äthiopiens gesammelt. Insgesamt kam die stolze Summe von über 230.000 Euro zusammen.

Das junge Projekt unterstützt das Bildungsprogramm ABC-2015 der Stiftung Menschen für Menschen. Es soll bis 2015 mehreren 100.000 äthiopischen Kindern und Jugendlichen eine Schulbildung ermöglichen und dazu beitragen, die Alphabetisierungsrate im Land zu erhöhen. Die Schirmherrin der Aktion, Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan, hebt die große Bedeutung des Engagements hervor. „Mit -€šGeneration ABC-2015-€™ können deutsche Schülerinnen und Schüler ihre Solidarität ganz konkret zum Ausdruck bringen und direkte Hilfe ermöglichen. Bildung bedeutet echte Chance auf ein selbstständiges Leben und bietet die beste Grundlage für eine bessere Zukunft der Menschen“, so Schavan.

Der Preis für die erfolgreichste Aktion geht an die SABEL-Wirtschaftsschule in München. Deren Schülerinnen und Schüler sammelten mit einem Sponsorenlauf allein 50.000 Euro. Dafür kommen sie nun in den Genuss eines Unplugged-Konzerts der Rockband KILLERPILZE.

Den Preis für die kreativste Aktion erhält das Carl-Benz-Gymnasium Ladenburg. Es hat sich bei „Generation ABC-2015“ mit einer eigens hierfür gegründeten Arbeitsgemeinschaft engagiert. Die Schüler-AG organisierte eine ganze Veranstaltungsreihe, unter anderem mit einer feierlichen Spendengala. Als Preis gibt es ein professionelles Fotoshooting mit dem äthiopischen Topmodel Sara Nuru. „Wir hoffen, dass Euer Beispiel -€šSchule-€™ macht und sich viele weitere Unterstützer der Aktion anschließen. Bildung ist enorm wichtig und gerade in Äthiopien alles andere als eine Selbstverständlichkeit“, lobt Nuru die Gewinner.

Unter dem Motto „Generation ABC-2015 – Schüler für Schüler“ können Jugendliche auch im kommenden Schuljahr 2010/11 ihren Mitschülern in Äthiopien eine Schulbildung ermöglichen. Schon mit 30 Euro lässt sich die Grundschulausbildung für ein äthiopisches Kind finanzieren.

Auf www.IchwillGerechtigkeit.de, dem Jugendportal von Menschen für Menschen, können sich junge Leserinnen und Leser austauschen und sich neben der Aktion „Generation ABC-2015 – Schüler helfen Schülern“ auch über allgemeine aktuelle sozialpolitische Themen informieren.“

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.

  • eine-mutter

    Super, Glückwunsch!