Montag, 23. Juli 2018

Erste Westend-Party in der Weststadt

Feuerwerk an akrobatischen Kampftechniken

Print Friendly, PDF & Email
Christopher Mack, Uwe Sauter (Volksbank Kurpfalz H+G Bank) Richard Seipp (BCRN) , BĂŒrgermeister Rainer Ziegler, Martin O. Strauß (BCRN), Ferdinando Abbate (von Links) Foto: Budo-Club Rhein-Neckar

Haben mit der Westend-Party frischen Wind in die Weststadt gebracht: Christopher Mack, Uwe Sauter, Richard Seipp , BĂŒrgermeister Rainer Ziegler, Martin O. Strauß, Ferdinando Abbate (von Links) Foto: Budo-Club Rhein-Neckar

 

Ladenburg, 16. Juli 2013. (red/pm) SpĂ€testens, als am frĂŒhen Samstagabend die 30 Biergarnituren des Kleingartenvereines nicht mehr ausreichten, um allen GĂ€sten einen Sitzplatz zu gewĂ€hrleisten, war jedem klar: Diese Westend-Party ist ein voller Erfolg!

Information des Budo-Clubs Rhein-Neckar:

„Angeheizt durch die exzellente Coverrockband Never2Late tranken, sangen und tanzten die ĂŒber 250 GĂ€ste bis zum spĂ€ten Abend und feierten bei kĂŒhlem Lobdengau-Fassbier, WĂŒrsten und Steaks den Abschluss dieser ersten Ladenburger Westend-Party.

Bereits am frĂŒhen Morgen hatte ein bunter HĂ€userflohmarkt zahlreiche GĂ€ste zum Stöbern und Handeln in die Ladenburger Weststadt gelockt. Über 30 StĂ€nde prĂ€sentierten einen bunten Mix aus Haushaltswaren, BĂŒchern, Kleidung, Werkzeug und lustigem Tand.

Bei herrlichem Sommerwetter gab es anschließend auf dem GelĂ€nde der Astrid-Lindgren-Schule jede Menge Spaß und Unterhaltung fĂŒr Jung und Alt. Die Kleinsten amĂŒsierten sich auf der HĂŒpfburg und beim Kinderschminken. KĂŒhle GetrĂ€nke, BratwĂŒrste und ein reichliches Kuchenbuffet sorgten fĂŒr das ĂŒbrige leibliche Wohl des zahlreichen Publikums.

Höhepunkt des Nachmittags waren die Shows auf der eigens dafĂŒr errichteten, großen BĂŒhne.

Den Anfang machten die jungen Akteure des Tanzwerks, die sich mit einer feurigen Show aus Tanz, Breakdance, Zumba und mehr, auf der BĂŒhne prĂ€sentierten. Danach zeigte die Foklore-Gruppe der griechischen Gemeinde ihre TĂ€nze und schaffte es mit ihrem Sirtaki das Publikum zum Mittanzen zu animieren. Weiter ging es mit den Kindergruppen Sweet & Crazy und The next generation des ASV und ihren Hip-Hop TĂ€nzen.

Das Highlight dieses attraktiven Nachmittages bildete die Karateshow des BCRN. ZunÀchst standen Einblicke in den Trainingsalltag auf dem Programm. Danach zeigte die Leistungsgruppe, welche enorme sportliche Entwicklung sie bereits gemacht hatte.

Mit perfekt synchronisierten, temporeichen VorfĂŒhrungen und einem Feuerwerk an akrobatischen Kampftechniken, begeisterten die 8 -14 jĂ€hrigen Kampfsportlerinnen und Kampfsportler das zahlreiche Publikum. Dabei fĂŒhrte ihr Trainer, Richard Seipp, gekonnt durch das Programm, indem er simultan zur Show die Bedeutung und Umsetzung der gezeigten Kampfformen erklĂ€rte.

Ganz still wurde es, als zum Schluss der VorfĂŒhrung der aus Karlsruhe stammende Kader-Athlet Christopher Mack, Karate in Perfektion vorfĂŒhrte. Bei seinen beiden höchst anspruchsvollen Meister-Kata, unterlegt mit fernöstlichen KlĂ€ngen, hielt das Publikum den Atem an. Diese Symbiose aus Kraft, sportlicher Höchstleistung, Konzentration und innerer StĂ€rke bescherte so manchem Betrachter eine GĂ€nsehaut.

Als Fazit bleibt festzuhalten:

Das Westend hat gerockt, wie es die Veranstalter Richard Seipp und Martin Strauss auf ihren WerbetrĂ€gern versprochen hatten. Dem Abendpublikum hat es jedenfalls, bis spĂ€t in die Nacht hinein, sehr gefallen. Im kommenden Jahr soll die Veranstaltung an gleicher Stelle wiederholt werden. NatĂŒrlich werden dann die ein oder anderen kleinen organisatorischen SchwĂ€chen ausgemerzt sein. Und auch dann wird der Reinerlös wieder in die Jugendarbeit des BCRN fließen.

Fest steht, dass die Organisatoren es geschafft haben, frischen Wind in die Ladenburger Weststadt zu bringen. Dies sagte auch BĂŒrgermeister Rainer Ziegler, als er am Nachmittag das Fest besuchte. Ladenburg ist damit also um eine Attraktion reicher und darf sich nun freuen auf die Ladenburg Westend-Party 2014, wenn es dann wieder heißen soll: „Das erfrischendste Fest westlich des Neckars!“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.