Sonntag, 23. September 2018

Fotostrecke: Drachenbootrennen 2011. Samstag. Reportage von Tom Eisele. Teil II

Print Friendly, PDF & Email


drachenboot2011_099

In der Schlange auf dem Weg zum Drachen.

Ladenburg/Rhein-Neckar, 11. Juli 2011. Aktualisiert. (red) Wir waren mit vier Fotografen im Einsatz, um möglichst viele, unterschiedliche „Blicke“ auf das Drachenbootrennen 2011 zu erhalten. Und das Ereignis fĂŒr die Öffentlichkeit zu dokumentieren. Eine erste Übersicht hatten wir am Wochenende schon auf unsererFacebook-Seite hochgeladen. Jetzt folgen die Fotostrecken. Es sind tolle Reportage-Fotos darunter, die das Flair und den Sportsgeist beim Drachenbootrennen wiedergeben.

Alle Fotos: Tom Eisele

Hinweis der Redaktion:
Der „Auftrag“ unserer freiberuflichen Fotografen ist die journalistische Dokumentation von Ereignissen der Gegenwart. Unsere im redaktionellen Teil veröffentlichten Fotos sind eine journalistische Leistung und keine „Auftragsproduktion“.

Unser redaktionelles Angebot ist fĂŒr Sie kostenfrei – fĂŒr uns aber nicht kostenlos. Wir bieten professionellen, verlĂ€sslichen Journalismus und haben zum einen Kosten fĂŒr die Technik zu tragen und zum anderen natĂŒrlich fĂŒr die redaktionelle Arbeit und die Leistungen unserer engagierten Mitarbeiter.

Wir stellen uns dem freiheitlichen Wettbewerb – nicht ĂŒber teure Abo-GebĂŒhren fĂŒr langweilige Tageszeitungen oder ZwangsgebĂŒhren wie bei ARD und ZDF. Wir belĂ€stigen niemanden mit Briefkastenwerbung und „Stopf“-Zeitungen, sondern wir bieten unsere Leistung unaufdringlich an. Wenn Sie unser Angebot aufsuchen, wenn es Ihnen gefĂ€llt, nehmen Sie es freiwillig an und das ist erstmal gut so.

TatsĂ€chlich mĂŒssen wir unsere Kosten finanzieren und freuen uns aber ĂŒber eine Anerkennung von Ihrer Seite. Wenn Sie als Leserin oder Leser unsere Arbeit unterstĂŒtzen möchten, haben Sie dazu mehrere Möglichkeiten.

Sie können uns „flattrn“ – den Link finden Sie auf der Homepage links und in jedem Artikel. „Flattr“ ist ein Dienst fĂŒr „Micropayment“, der Ă€hnlich wie eine Geldkarte funktioniert. Sie melden sich kostenlos an, ĂŒberweisen einen Betrag Ihrer Wahl und wĂ€hlen, wie viel Geld Sie monatlich „flattrn“ wollen. Beispiel: Sie ĂŒberweisen 30 Euro und legen 5 Euro als Monatsbetrag fest. Dann können Sie sechs Monate lang flattrn. Ob und wann Sie das Konto wieder auffĂŒllen, entscheiden Sie. Flattrn Sie zehn Artikel, erhĂ€hlt jeder Artikel 50 Cent. Flattrn Sie 100, erhĂ€hlt jeder 5 Cent. Flattr ist ein Dienst, um „kostenfreie“ Angebote, die gefallen, zu unterstĂŒtzen.

Oder Sie ĂŒberweisen uns eine Spende Ihrer Wahl ĂŒber den renommierten Dienst Paypal. Hier können Sie kostenlos ein Konto eröffnen und beispielsweise auch sicher bei ebay oder anderen Diensten einkaufen.


Wir werden Ihnen in KĂŒrze weitere Dienste anbieten. Ohne Abo. Ohne Verpflichtung. Vollkommen transparent. Beispielsweise können Sie T-Shirts mit unseren exklusiven Fotos bedrucken lassen. Wir bieten an – Sie wĂ€hlen aus.
Sie können unser Fototeam auch buchen – zu wirklich fairen Preisen. Ob privat oder geschĂ€ftlich. Entscheidung ist fĂŒr uns eine ĂŒberzeugende Leistung.
Und nun viel Freude mit den Fotos! 🙂

[nggallery id=187]

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.