Sonntag, 19. November 2017

Ballonfestival wechselt zum Luisenpark Mannheim

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Ladenburg, 11. MĂ€rz 2010. Der Veranstalter des bisherigen Ladenburger Ballonfestivals, Michael Bering, ist mit dem Luisenpark Mannheim handelseinig geworden. Das Festival, das seit 2005 in Ladenburg veranstaltet wurde, wird vom 20.-22. August 2010 in Mannheim stattfinden.

Von Hardy Prothmann

Was das ladenburgblog bereits am 02. MĂ€rz 2010 exklusiv gemeldet hat, ist seit heute bestĂ€tigt: Der Ballonfahrten-Unternehmer Michael Bering zieht das von ihm veranstaltete „Ballon-Festival“ von Ladenburg in den Luisenpark um. Das wurde von Seiten Berings als auch des Luisenparks bestĂ€tigt.

Die Luisenpark-Pressereferentin Alexandra Wind sagte: „Wir haben durchweg positiv verhandelt und freuen uns, dass wir uns schnell einig werden konnten. Wir stellen das GelĂ€nde und Herr Bering ist der Veranstalter.“ ZunĂ€chst werde das Ballonfestival einmalig veranstaltet, eine FortfĂŒhrung ist geplant.

Das Ballonfestival war seit 2005 in Ladenburg durch Bering veranstaltet worden. Doch dort ging man im Streit auseinander. Michael Bering sagte auf Anfrage: „Wir konzentrieren uns jetzt auf das Ballonfestival im Luisenpark und werden ein hervorragendes Programm anbieten. Unter anderem auch Dinge, die wir in Ladenburg bislang nicht umsetzen konnten.“

Beim Ballonfestival 2009 gehen die ZahlenschĂ€tzungen auseinander: Manche reden von 20.000 Zuschauern, der MM berichtete von 30.000 Zuschauern. Die Leitung des Luisenparks geht davon aus, dass der Park ĂŒber 20.000 Zuschauer verkraften kann. Alexandra Wind: „Wir hatten hier schon andere Veranstaltungen in dieser GrĂ¶ĂŸenordnung.“

Zu den Details des Programms wollten beide Seiten noch keine nĂ€heren Angaben machen. Soviel steht fest: Es wird das beliebte BallonglĂŒhen geben, den „Glow“ und Starts von etwa 20 Ballons.

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.

  • kompakter

    hallo,

    herr prothmann, schön, dass sie nun auch in meinem heimatstÀdtchen ladenburg angekommen sind und gleich mal zeigen, wo der hammer hÀngt!!
    die heddesheimer wissen ja schon lĂ€nger, dass sie genau nachfragen und recherchieren. bin mal gespannt, wie die ladeberger mit dem blog umgehen. das ballonfestival ist zwar nicht pfenning, aber dem lsv dĂŒrfte das arge weh tun. udn auch herr ziegler wird sich fragen lassen mĂŒssen, warum er nur neutral war? immerhin heitß neutral, daß in der kasse beim lsv ebbe ist, was das festival angeht – vielleicht gibt es ja aber stattdessen ein tret-den–ballon-festival mit wörschdelscher un bommes? schbonsord-bei-lsv?

    gruß

  • MeineMeinung

    Guten Tag,

    zunĂ€chst einmal ein herzliches Willkommen in Ladenburg von meiner Seite. Ich lese seit gut einer Woche mit und freue mich ĂŒber die frische Berichterstattung.
    Und noch ein Danke fĂŒr die Berichterstattung zum Ballon-Festival. Das ist Ladenburg ja jetzt los. Und der LSV die Einnahmen.
    GlĂŒckwunsch Herr Rittlinger! Als LSV-Mitglied bin ich sehr zufrieden mit Ihrem Verhandlungsgeschick. Lieber keinen Euro in der Kasse, als auch nur einen Zentimeter vom „Wir haben das Monopol“ abgewichen!
    Respekt! Wenn irgendwann der LSV seine BĂŒcher schließt, werden wir alle dafĂŒr VerstĂ€ndnis haben: Wir haben unser Monopol verteidigt und sind damit untergegangen.
    Das sehen wir dann sportlich: Zum Erfolg gehören auch Niederlagen.
    Ich freue mich darauf, demnĂ€chst die Berichte ĂŒber die Erfolge zu lesen.

    Bis dahin
    MeineMeinung

  • J. Kilburg

    Wer ist eigentlich „kompakter“ und „MeineMeinung“? Bei allem VergnĂŒgen, das ab und an durch anonyme Schreiberlinge ausgelöst werden kann, möchte ich hier zu Aussagen mit klarem Absender animieren. Auch den Machern dieser Website rate ich dringend, hier klare Vorgaben zu setzen, sonst endet eine nötige Auseinandersetzung zuweilen auf Stammtisch-Niveau.
    Zur Sache: Wie auch immer die Sache gelaufen ist – am Ende weiß es jeder von uns besser. Auch dazu kann man sich erst einmal gratulieren.
    Wichtiger scheint mir die Tastsache, dass sich sehr viele Menschen fĂŒr ein Ballonfestival in Ladenburg interessieren und das Thema schön zu vermarkten ist. Wer geht nun voran und kĂŒmmert sich um den Fortbestand einer solchen Veranstaltung?
    Oder treffen wir uns alle zur großen Runde des Selbstmitleids, weil wir eine Niederlage erlitten haben?
    Also raus aus den Höhlen – auch Ladeberger können das auf die Beine stellen.

    Hossa ….

    • Dasladenburgblog

      Guten Tag!

      Danke fĂŒr Ihren Beitrag.

      Hinweise zur Kommentarfunktion finden Sie hier: Wie mache ich hier mit?

      Wir freuen uns ebenfalls, wenn Kommentare unter einem „klaren Absender“ veröffentlich werden.

      Trotzdem bieten wir Kommentatoren an, unter Pseudonym zu schreiben, weil sonst vielleicht keine wichtigen Kommentare geschrieben wĂŒrden, da die betreffende Person Nachteile befĂŒrchten muss.

      Journalisten können wie Ärzte, RechtsanwĂ€lte und Pfarrer sich auf den Quellenschutz (Zeugnisverweigerungsrecht) berufen: Das heißt, Aussagen von Personen werden verwendet – die Quelle, also die Person aber nicht genannt. Wenn Sie so wollen, handelt es sich bei anonymen Kommentaren in etwa um diesen Schutz, den wir Privatpersonen einrĂ€umen.

      Von Seiten der Redaktion prĂŒfen wir, ob der Absender per email erreichbar ist. Damit haben wir die GewĂ€hr, dass es sich nicht um eine „vorgetĂ€uschte“ email-Adresse handelt, was bei massiven Regelverstössen von Belang wĂ€re.

      Auf „dringende RatschlĂ€ge“ reagieren wir in aller Regel nicht.
      VerbesserungsvorschlĂ€ge nehmen wir hingegen gerne entgegen – redaktionell wird von unserer Seite darauf geachtet, dass Kommentare zulĂ€ssige MeinungsĂ€ußerungen enthalten. Sofern Tatsachenbehauptungen aufgestellt werden, mĂŒssen diese begrĂŒndet und nachvollziehbar sein. Die allermeisten Kommentaren halten sich an diese Vorgabe, weswegen diese Personen jederzeit Kommentare veröffentlichen dĂŒrfen, die wir ungeprĂŒft online stellen – wie bei Ihnen. NatĂŒrlich auf Widerruf, falls unsere Regeln verletzt werden.

      Kommentatoren, die sich nicht an die Regeln halten, kommen auf eine Beobachtungsliste. Eine Freischaltung dieser Kommentare erfolgt erst nach Sichtung durch die Redaktion.

      Die Kommentaren geben die Möglichkeit, eine Meinung zu Ă€ußern, sich an anderen Meinungen zu orientieren und sich selbst eine Meinung zu bilden. Hier gilt Artikel 5 Grundgesetz.

      Auch Ihre Frage ist berechtigt: „Wer geht nun voran und kĂŒmmert sich um den Fortbestand einer solchen Veranstaltung?“
      Sobald wir Kenntnis davon haben, werden wir dazu berichten.
      Falls Sie Kenntnis von einer „Selbstmitleidsrunde“ haben, nehmen wir dankbar den Hinweis entgegen und berichten auch darĂŒber.

      Einen schönen Tag wĂŒnscht
      Das ladenburgblog

    • MeineMeinung

      Guten Tag,

      wer ist eigentlich J. Kilburg?

      MeineMeinung

      • J. Kilburg

        Hallo Herr/Frau MeineMeinung,

        mein Name ist wie geschrieben Joachim Kilburg. Ich bin BĂŒrger dieser wunderschönen Stadt seit Januar 2001.

        MfG,
        J. Kilburg

        • Dasladenburgblog

          Guten Tag!

          Wir bitten die Kommentatoren in der Sache die Diskussion zu schließen.
          Das Prozedere und die Hausregeln wurden erlÀutert.

          Einen schönen Tag wĂŒnscht
          Das ladenburgblog

  • Cooles Fest, ich war schon öfter da und es hat immer wieder Spaß gemacht mit anderen aus der Ballonfahrt-Szene zu reden.

  • Ewald

    Juchuuu…………..
    das erste Mal in Ladenburg unter neuer FĂŒhrung………….

    WAR AUCH MEIN LETZTES MAL……….

    War ein Gondel glĂŒhen, ohne jeden Effekt………

    DafĂŒr fahre ich nie wieder hin………..

    • Heddesheimer

      Das GondelglĂŒhen wurde ausreichend BegrĂŒndet?

      Gehen sie auch nie wieder ins gleiche Kino weil ihnen ein Film nicht gefallen hat?
      Tun sie es aber das Leben erwartet sie sicher wieder mit einer Überraschung womit sie nicht rechnen.

      Außer Zeit hat es nichts gekostet und wen man flexibel ist, bekommt an diesen Abend selbst auch noch was hin.

      Einen aufregenden Tag wĂŒnsche ich noch. 😉