Sonntag, 19. November 2017

Literarisch-musikalischer Abend am 23. Mai

„In Heidelberg lockte die Freiheit“

Print Friendly, PDF & Email

Ladenburg, 10. Mai 2014. (red/pm) Am Freitag, 23. Mai, findet im Lobdengau-Museum die Lesung „In Heidelberg lockte die Freiheit“ mit Ulrike Halbe-Bauer und Angelika Bellin statt.

Information des Lobdengau-Museums:

„Der Reigen literarischer Abendveranstaltungen im Bischofshof wird fortgesetzt: Literarisch-musikalischer Salon mit Ulrike Halbe-Bauer (Autorin) und Angelika Bellin (Geigerin): „In Heidelberg lockte die Freiheit“. Freitag, der 23. Mai, um 19:00 Uhr im Lobdengau-Museum der Stadt Ladenburg. Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro. Die Lesung wird in Kooperation mit der Ladenburger ‚Buchhandlung am Rathaus‘ durchgeführt.

Lobdengaumuseum, Buch

Olympia Fulvia Morata (1526­ ­-1555). Foto: Lobdengau-Museum

Im Mittelpunkt der Romanbiographie der Autorin Ulrike Halbe-Bauer steht eine bemerkenswerte historische Persönlichkeit: Die junge Gelehrte Olympia Fulvia Morata (1526­ ­-1555) aus Ferrara gelangte nach abenteuerlicher Flucht vor der Inquisition nach Heidelberg, wo sie als erste Frau in Deutschland an eine Universität berufen wurde.

Die Zeitreise in die Renaissance wird nicht allein durch das Ambiente des Bischofshofes, sondern auch mit Hilfe der musikalischen Umrahmung durch die Geigerin Angelika Bellin veranschaulicht. Die Heidelberger Literatin Hanna Leybrand wird in das Werk einführen.

Weitere Informationen zum Buch: http://www.wellhoefer-verlag.de/index.php?Historische_Romane/In_Heidelberg_lockte_die_Freiheit&PHPSESSID=a078bc79630bc33cd33ccdee1421a927.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.