Sonntag, 24. Juni 2018

Gemeinderat beschließt Auftragsvergabe

50 Hektar Grünflächen werden 2013 in Ladenburg gepflegt

Print Friendly, PDF & Email

Ladenburg, 07. März 2013. (red/aw) Die Grünflächenpflege der Stadt Ladenburg für das Jahr 2013 wurde im Dezember 2012 auf der Grundlage der Vergabe und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) öffentlich ausgeschrieben. Etwa 50 Hektar Grünfläche wurden in sechs Pflegebereiche aufgeteilt. Nun beschloss der Gemeinderat die Auftragsvergabe. Auch für die Tiefbauunterhaltungsjahresarbeiten. Die Hirschberger Firma Schnell wurde als Partner bestätigt. Die Grünflächenpflegearbeiten wurden vom Gemeinderat an lokale Firmen, wie den Garten- und Landschaftsbau ERDA und die Firma Wolf aus Ladenburg, sowie an den großen Dienstleister WISAG. Der deutschlandweit agierende Facility-Service erhält sogar gleich drei Aufträge. Der Beschluss erfolgte einstimmig.

Der zunächst ebenfalls ausgeschriebene Bereich am Römerstadion soll nach Absprache mit dem Technischen Ausschuss in Zukunft durch den Bauhof gepflegt werden. Das Freibad soll noch gesondert vergeben werden.

Bis Ende Januar konnten Firmen Angebote zu den jeweiligen Grünflächen bei der Stadt Ladenburg einreichen. Die Eignung der bietenden Firmen wurde geprüft und ist gegeben. Da sich die Angebote hinsichtlich technischer und funktionsbedingter Einzelheiten nicht unterschieden, war das Kriterium des niedrigsten Preises ausschlaggebend.

Weitere Zusammenarbeit mit der Josef Schnell GmbH

Bereits 2012 hatte der Gemeinderat die Tiefbaujahresarbeiten an die Josef Schnell GmbH aus Ladenburg vergeben. Nachdem die Zusammenarbeit mit der Firma einwandfrei funktionierte, schlug die Verwaltung daher vor, den Jahresvertrag mit der Schnell GmbH für das Jahr 2013, zu verlängern.

Ausschlaggebend war neben der geleisteten Arbeit auch das preisgünstige Angebot. Die Firma hat zugesagt, die Preise für das Jahr 2013 unverändert beizubehalten. Der Gemeinderat beschloss die weitere Zusammenarbeit einstimmig.

Übersicht der Bezirke, Quelle: Stadt Ladenburg.