Freitag, 23. Februar 2018

Sanierungsarbeiten dauern mindestens zwei Monate lÀnger als geplant

CBG geht ohne Fenster in den Winter

Print Friendly, PDF & Email

Ladenburg, 07. November 2014. (red/cb) BĂŒrgermeister Rainer Ziegler, Götz Speyerer vom Liegenschaftsamt und Planer Michael Salinger teilten heute in einem PressegesprĂ€ch mit, dass sich die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten des Carl-Benz-Gymnasiums um mindestens zwei Monate verzögert. Der Grund: Die beauftragte Fensterbaufirma hat Insolvenz angekĂŒndigt – deshalb können die Fenster erst zwei Monate spĂ€ter geliefert und montiert werden.

Von Carolin Beez

Wir lagen noch vor dem eigentlichen Zeitplan,

sagt BĂŒrgermeister Rainer Ziegler (SPD). Doch jetzt verlĂ€ngert sich die Frist der Fertigstellung um mindestens zwei Monate. Die Anders Metallbau GmbH aus dem hessischen Fritzlar, die fĂŒr die Montage und den Einbau der Fenster verantwortlich ist, hat Insolvenz angemeldet. Eigentlich sollte das Carl-Benz Gymnasium bis zum Schuljahresbeginn im September 2015 bezugsbereit sein. Der frĂŒheste Fertigstellungstermin verlegt sich dadurch voraussichtlich auf November 2015.

 

Ladenburg-PressegesprÀch-Carl-Benz-Gymnasium-Fenster-8227

Michel Salinger, BĂŒrgermeister Rainer Ziegler, Götz Speyerer

 

Die Fensterbaufirma sei wegen fehlender Bezahlungen fĂŒr ausgefĂŒhrte AuftrĂ€ge in Schieflage geraten. Planer Michael Salinger kam nach PrĂŒfungen zu dem Schluss, dass eine KĂŒndigung des Vertrags keine Vorteile fĂŒr die Stadt gebracht hĂ€tte. Das ArbeitsverhĂ€ltnis zur Firma Anders Metallbau bleibt also weiterhin bestehen, obwohl eine SonderkĂŒndigung in diesem Fall möglich gewesen wĂ€re.

Man habe den alten Vertrag, der erst im Juli geschlossen worden sei, gekĂŒndigt und einen neuen Vertrag geschlossen, der eine Lieferung der Fenster am 08. Dezember statt wie geplant Anfang Oktober vorsieht, sagte Herr Ziegler:

Wir haben vertrauen in diese Firma und glauben, dass wir trotz allem gut zusammen arbeiten werden. 

Der Einbau der Fenster soll demnach bis zum 27. Februar 2015 beendet sein.

Ladenburg-PressegesprÀch-Carl-Benz-Gymnasium-Fenster-8231

Die Fenster sind zur Zeit nur mit einer Folie bedeckt.

Das Problem: Vom Einbau der Fenster hĂ€ngt viel ab, weitere Arbeiten im Innern wie auch am Äußeren des GebĂ€udes können sonst nicht stattfinden. “ Mit Folien allein bekommt man das GebĂ€ude ja nicht dicht“, sagt Herr Salinger dazu. Aufgrund der Wetterbedingungen mĂŒssen die Arbeiten auf der Baustelle also unterbrochen werden – eventuell drohen WitterungsschĂ€den.

Eine Preiserhöhung wegen Verzögerung?

Das Auftragsvolumen fĂŒr die ĂŒber 200 Fenster liegt bei rund einer Million Euro. Es steht dabei nicht fest, ob die anderen beauftragten Firmen fĂŒr die Verzögerung einen Aufpreis verlangen werden.

Man befinde sich zwar bereits in „guten GesprĂ€chen“, könne genauere Aussagen aber erst im Februar des nĂ€chsten Jahres sagen können,  sagte Rainer Ziegler.

FĂŒr die SchĂŒler und SchĂŒlerinnen des Carl-Benz-Gymnasiums heißt das: Der Umzug ins sanierte GebĂ€ude lĂ€sst noch auf sich warten und sie werden weiterhin in der alten Martinsschule untergebracht werden. Die Schulleitung und der Elternbeirat seien bereits informiert und zeigen sich verstĂ€ndnisvoll gegenĂŒber der Verzögerung.

Insolvenz angeblich nicht vorherzusehen

Auf Nachfrage bestĂ€tigten BĂŒrgermeister Ziegler und Herr Speyerer, dass man die Firma selbstverstĂ€ndlich geprĂŒft habe. „Die hat ausgezeichnete Referenzen“, sagte Herr Ziegler. Unsere Recherchen ergaben aber auch deutlich sichtbare Probleme. Umsatzzahlen veröffentlicht das Unternehmen nicht, sondern nur das Rohergebnis, Das lag 2010 bei 9,9 Millionen Euro, im Jahr 2011 nur noch 9 Millionen Euro und 2012 noch 8,7 Millionen Euro.

Gleichzeitig stiegen die Verbindlichkeiten von 4,5 auf 6,9 Millionen Euro – also auf 80 Prozent des Rohergebnisses. Seit 2008 bis 2012 weist Anders Metallbau GmbH jĂ€hrlich einen Gewinn von 0 Euro aus. Ohne KapitalstĂŒtzen eines anderen Unternehmens wĂ€ren die Ergebnisse negativ gewesen. Im GeschĂ€ftsjahr 2012 beschĂ€ftigte das Unternehmen 113 Personen sowie 21 Auszubildende.

IG Metall berichtet „Schwierigkeiten“ seit Jahresanfang

Die IG Metall berichtet auf unsere Nachfrage ĂŒber erste erkennbare Schwierigkeiten seit Anfang des Jahres. GehĂ€lter wurden erst nach wochenlanger Verzögerung bezahlt. SpĂ€ter informierte die Gewerkschaft die Belegschaft per Flugblatt, wie man sich in solch einer Situation verhĂ€lt.

Mitte Oktober wurde die Belegschaft ĂŒber die Lage informiert – die Insolvenz kann möglicherweise noch abgewendet werden, so der vorlĂ€ufige Insolvenzverwalter. Stichtag ist der 1. Dezember. Die Stadt Ladenburg hĂ€tte sich ohne allzu großen Aufwand selbst ein Bild der Unternehmenslage machen können. Der Auftrag wurde Anfang Juli 2014 vergeben.

Ladenburg-PressegesprÀch-Carl-Benz-Gymnasium-Fenster-8233

 

Ladenburg-PressegesprÀch-Carl-Benz-Gymnasium-Fenster-8228