Sonntag, 19. November 2017

Es leuchtet orange in Ladenburg – Das Atelier 47

Print Friendly, PDF & Email

 

Guten Tag

Ladenburg, 06. Oktober 2010. Zu dieser Jahreszeit, werden die Tage grauer und dunkler. Wenn man jedoch durch die Hauptstraße in Ladenburg geht, entdeckt man einen kleinen Lichtblick. In Orange leuchten die Buchstaben ĂŒber dem Eingang des Ateliers 47. Das kleine Atelier ist der Werkraum der KĂŒnstler Siegmund Eibel und Phil Leicht .

Von Sabine Prothmann

Die Bezifferung soll die RĂ€umlichkeit als ArbeitsstĂ€tte charakterisieren. Denn nach der christlichen Zahlensymbolik steht die Zahl 4 fĂŒr Geburt, als Anfang, und die 7 als Zahl der VollstĂ€ndigkeit. Zusammen stehen somit die beiden Zahlen fĂŒr den Anfang und das Ende eines Schaffensprozesses, erklĂ€rt Phil Leicht.

Ein Ort der Begegnung

Die Farbe Orange wiederum steht in der Farbenlehre fĂŒr Freude, Spaß und Geselligkeit. So ist das Atelier 47 nicht nur Ort der BeschĂ€ftigung, sondern auch ein Ort der Begegnung.

Umgeben von bereits fertigen Werken, die die RĂ€ume des Ateliers schmĂŒcken, kann man unter der Woche dem KĂŒnstler Siegmund Eibel bei der Erstellung neuer Bilder zusehen und sich mit ihm ĂŒber seine Technik oder Motivwahl unterhalten.

Ab November wird es in den RĂ€umen der Hauptstr. 43 eine Kunstschule fĂŒr Kinder und Erwachsene geben, die von Siegmund Eibel und Christine Liebenstein geleitet wird. Die beiden Dozenten möchten Kunstinteressierten in Techniken, Farbgebung und Materialkunde unterrichten und zwar in kleinen Gruppen von höchstens 5 Teilnehmern.
Anmeldungen fĂŒr die Kurse werden gerne unter der E-Mailadresse mundei@arcor.de entgegengenommen.

„Wir haben ganz bewusst die Farbe Orange fĂŒr das Atelier 47 gewĂ€hlt“, sagt Phil Leicht. Denn auf der seelisch-geistigen Ebene fördert Orange das Vertrauen und die Lust am Leben. Die Sinne können sich entfalten, Aufgeschlossenheit und Zusammenhalt stellen sich ein.

So beschloss der Artist Phil Leicht die RĂ€ume nicht nur als Ausstellungs-, Verkaufs- oder Werkraum zu nutzen, sondern einen Ort zu schaffen, an dem sich Bildende KĂŒnstler, Musiker, TĂ€nzer, Schauspieler und Selbstdarsteller treffen. Ein Netzwerk zu schaffen, das sich verschrieben hat, die Sinne zu bedienen und dessen Zentrum das Atelier 47 sein wird.

Einmal im Monat werden Konzerte stattfinden, die nur fĂŒr ein kleines Publikum gedacht sind. Vor 25 Besuchern spielen Musiker – hauptsĂ€chlich aus dem Bereich Jazz – unplugged und hautnah!

Konzerte – unplugged und hautnah

Am 15. Oktober startet die Konzertreihe mit dem Ditzner Lömsch Duo. Musiker wie Chris Finnsome, Silke Hauck, Jem Cooke, Thomas Siffling und Claus Boesser-ferrari werden in den nÀchsten Monaten folgen.

Die Konzertreihe wird dokumentarisch von Hermann Erbrecht und seinem Team von der Rhein Neckar Film GmbH gefilmt und am Ende eines jeden Jahres als DVD herausgebracht. Zudem erscheint eine „Atelier 47 Collection“ CD, die zum Verkauf angeboten wird.

Eine AuffĂŒhrung im Atelier 47 ist immer ein Gesamtkunstwerk, bei dem die Elemente des Bildnerischen, der Optik und des Lichts eine genauso wichtige Rolle spielen wie die sensationelle Musik.

Das Atelier 47 bedient die Sinne Sehen, Hören, Tasten und manchmal auch Riechen. „Doch der Mensch hat bekannter Weise fĂŒnf Sinne!“

Um diesen fĂŒnften, das „Schmecken“, abzudecken, konnte der Initiator Phil Leicht die „Zwiwwel“ in der Kirchenstr. 24, Ladenburg als Partner gewinnen. Die Besucher seiner Konzertreihe erhalten zum Eintrittspreis einen Verzehrgutschein. Die „Zwiwwel“, die fĂŒr eine natĂŒrliche feine deutsche KĂŒche im gehobenen Stil steht, bietet in einem ganz besonderen Ambiente an den Konzertabenden extra fĂŒr die GĂ€ste aus dem Atelier 47 ein speziell angerichtetes Essen, das im Rosenzimmer unter den Bildern des KĂŒnstlers Siegmund Eibel serviert wird. Ideal fĂŒr einen Abschluss eines feinen Abends in geselliger Runde, in welcher der ein oder andere Musiker auch mit anwesend sein wird.

Ziel des Ateliers 47 ist es, Netzwerke zu schaffen. Deshalb fordert Phil Leicht auf: „Werden Sie ein Teil dieser Vernetzung, wir freuen uns auf Ihren Besuch“.

Termine

15.10.10 20:00 Uhr Ditzner Lömsch Duo
15.11.10 Beginn Kunstschule
19.11,10 20:00 Uhr Chris Finnsome
9.12.10 20:00 Uhr Silke Hauck und Michael Quast
21.02.10 20:00 Uhr Jem Cooke – The Princess of Hearts!

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das ladenburgblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.

  • eine-mutter

    Guten Abend,
    das klingt sehr interessant. Ich bin gespannt.
    Schönen Abend
    eine-mutter

  • Phil Leicht

    Liebste Mutter,

    ich danke dir!!

    einen wundervollen Tag wĂŒnscht

    aus dem Atelier 47
    der PHIL°!

  • Silvia Lang

    Hallo lieber Herr Leicht,

    der mentale Austausch mit Ihnen, hinsichtlich des Federgetiers, hat mir sehr gut gefallen…

    …schön zu wissen, dass es noch Idealisten gibt!!

    Der Bericht ĂŒber Ihr Atelier 47 liest sich sehr interessant und wird bestimmt eine Bereicherung fĂŒr LA werden.

    Auf jeden Fall wĂŒnsche ich Ihnen hierfĂŒr viel Erfolg, GlĂŒck und reichlich Besucher — unter die ich mich auch mit Bestimmtheit mischen werde.

    Einen schönen Tag wĂŒnscht Ihnen

    Silvia Lang

    Ich male schöne Bilder,
    weil es schon genug HĂ€ssliches
    auf der Welt gibt.

    Auguste Renoir

  • kompakter

    hallo,

    Ă€h – irgendwie habt ihr was vergessen… wo gibts denn karten und was kosten die?

    gruß

  • philleicht

    Guten Morgen,

    sehr geehrte Frau Lang, nun haben Sie mir eine Freude bereitet und natĂŒrlich sind sie jederzeit willkommen – entweder um die Diskussion vor Ort weiter zu fĂŒhren oder als Gast!

    @ kompakter
    …das Konzert am 15.10.10 ist vom Eintrittsgeld befreit – sprich freier Eintritt! Es wird lediglich vor Ort um eine kleine Spende fĂŒr die Musiker gebeten. FĂŒr die anderen Konzerte werden Karten im Atelier47 verkauft – Start 01.11.10
    Ich hoffe, Sie als Gast begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen

    es grĂŒĂŸt
    Phil Leicht aus dem
    Atelier 47

    • Silvia Lang

      Hallo und guten Morgen Herr Leicht,

      recht herzlichen Dank fĂŒr die Einladung!!

      Zum 15.10. wird bei mir leider nicht klappen…

      …aber die anderen anstehenden Termine werde ich im Auge behalten.

      Ihr Angebot ‚unsere‘ Diskussion weiter zu fĂŒhren nehme ich gerne an und komme einfach mal spontan vorbei. Ihre Öffnungszeiten sind mir seit gestern bekannt.

      Bis dahin alles Gute und einen guten Start in die neue Woche.

      Herzliche GrĂŒĂŸe

      Silvia Lang

  • neckar und rhein

    Hallo, Herr Prothmann,

    ich bin begeistert von den freundlichen Mitteilungen im Ladenburgblog. Wie schön wÀre das auch in Heddesheim.

    Schönen Abend