Freitag, 19. Januar 2018

Kein Personen- oder Gebäudeschaden

Brand verursacht Schaden in Höhe von 40.000 Euro

Print Friendly, PDF & Email

Ladenburg, 04. März 2013. (red/pol) Ein Brand in der Dr. Albert-Reimann-Straße in Ladenburg sorgte am Sonntagabend für einen Einsatz der Rettungskräfte. Trotz Industrienähe konnten größere Folgen verhindert werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro.

Informationen des Polizeipräsidiums Mannheim:

„Ein Brand auf dem Produktionsgelände einer Ladenburger Firma wurde Polizei und Feuerwehr am Sonntagabend gemeldet.

Als die Retter gegen 18:00 Uhr in der Albert-Reimann-Straße eintrafen, stellte sich die Situation aber nicht so dramatisch dar, wie ursprünglich angenommen: Der Brandort befand sich nämlich nicht in einer Lagerhalle, sondern auf einem Freigelände.

Wie die Ermittlungen ergaben, gerieten die Verpackungen in Folie eingeschweißter und dann auf Paletten gelagerter Dämmstoffprodukte in Brand. Das Dämmmaterial selbst brannte zwar nicht, wurde aufgrund der Hitzewirkung aber dennoch in Mitleidenschaft gezogen und ist nun unbrauchbar. Gebäude- und Personenschaden entstand nicht, der Sachschaden an den etwa 100 beschädigten Paletten wird aber auf rund 40.000 Euro geschätzt.“