Montag, 23. Juli 2018

Einstimmiger Beschluss zu Änderung des Umbaus in der MĂŒhlgasse

Bausubstanz zu marode

Print Friendly, PDF & Email
Die Scheune in der MĂŒhlgasse wird abgerissen, das Wohnhaus saniert und vergrĂ¶ĂŸert. Foto: Ladenburgblog.

Die Scheune in der MĂŒhlgasse wird abgerissen, das Wohnhaus saniert und vergrĂ¶ĂŸert. Foto: Ladenburgblog.

 

Ladenburg, 04. Juli 2013. (red/ld) „Wir hĂ€tten die Straßenentwicklung gerne weiter getragen, aber die Bausubstanz ist zu marode“, sagte BĂŒrgermeister Rainer Ziegler gestern im Technischen Ausschuss. Der Umbau des Wohnhauses in der MĂŒhlgasse war bereits genehmigt. Der Beschluss vom 10. Oktober 2012 (wir berichteten) mĂŒsse nun aber geĂ€ndert werden. Der Umbau lasse sich nicht in der ursprĂŒnglichen Planung ausfĂŒhren, heißt es dazu in der Vorlage.

Nach den neuen PlĂ€nen sollen im Erdgeschoss die InnenwĂ€nde und die Fundamente erneuert werden. Zudem soll die Bodenplatte neu betoniert werden. Im Obergeschoss des Anbaus soll nur ein, statt zwei Fenster eingebaut werden – auch im Anbau. Die Fenster im Treppenhaus sowie die Fenster zur MĂŒhlgasse sollen verschoben werden. Um das Dach zu stabilisieren, soll das ein StahltrĂ€ger im Dachgeschoss eingebaut werden.

Der Technische Ausschuss votierte einstimmig fĂŒr die Änderung.

Im Oktober hatte der technische Ausschuss mit zwei Enthaltungen dem Bauantrag zugestimmt. Der Beschluss hatte auch vorgesehen, die historische Scheune abzureißen. Der Abbruch sei wirtschaftlich nicht zu verhindern, hatte BĂŒrgermeister Rainer Ziegler auf die Kritik des Stadtbildpflegers Egon Lackner geantwortet. FĂŒr diesen war der Abbruch nicht nachvollziehbar (hier unser frĂŒherer Bericht zum Thema).

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.