Sonntag, 19. November 2017

Drei jugendliche Tatverdächtige

Verwüstung in Merian-Realschule aufgeklärt

Print Friendly, PDF & Email

Ladenburg, 03. September 2014. (red/pol) Am letzten Juli-Wochenende, zwischen dem 25. und 28. Juli, waren unbekannte Täter über ein Fenster im Erdgeschoss in das Schulgebäude der Merian-Realschule in der Realschulstraße eingebrochen.

polizei_feature_auto_tnInformation des Polizeipüräsidiums Mannheim:

„Aufgrund von Zeugenhinweisen gelang es der Polizei drei Tatverdächtige im Alter zwischen elf und 14 Jahren ermitteln. Während zwei der Tatverdächtige bei den Vernehmungen die ihnen zur Last gelegten Vorwürfe einräumten, stritt der Elfjährige sein Mitwirken ab.

Das Trio hatte zunächst versucht mehrere Klassenzimmer aufzuhebeln, waren jedoch gescheitert. Im 1. Obergeschoss war mit einem Feuerlöscher der Flur versprüht und mit Papier eine Toilette verstopft worden. Das überlaufende und dann in den Flur schwappende Wasser hatte sich mit dem Löschschaum vermischt und zu weiteren erheblichen Verunreinigungen geführt. Zudem war das Wasser-Schaumgemisch in mindestens drei angrenzende Klassenräume geflossen und hatte sich schließlich den Weg durch die Decke ins Erdgeschoss gebahnt.“

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro.“

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (31) hat erfolgreich ihr Volontariat beim Rheinneckarblog.de absolviert und arbeitet nun als Redakteurin. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.